Werben im Blog

Mich erreichen immer wieder Anfragen bezüglich „sponsored Posts“ oder bezahlte Gastartikel. Ich biete für Unternehmen und Agenturen die Möglichkeit, über eine Sponsorschaft oder über sponsored Posts hier im Blog zu werben. Um die Kommunikation für beide Seiten effizient zu gestalten und die Arbeit zu erleichtern, habe ich ein paar Regeln definiert und nachfolgende Informationen zusammen gestellt.


Anzeige

Bedingungen für sponsored Posts

Ich finanziere die Blogs zwar über Werbung (Google, Amazon) und sponsored Posts, habe aber das Ziel, dass bezahlte Artikel einen Mehrwert für die Leserschaft darstellen sollten oder zumindest zum Thema des Blogs passen müssen.

Nicht akzeptiert werden Themen im Bereich Sex, Gambling, Wetten (alles, was gegen die guten Sitten verstößt oder gesetzlich problematisch oder unzulässig ist). Die Entscheidung, ob ein Beitrag veröffentlicht wird, treffe ich im Einzelfall. Zudem gibt es bestimmte regulatorische Auflagen, die einzuhalten sind.

  • der Beitrag wird deutlich als „Werbung/Sponsored“ oder bezahlter Gastartikel gekennzeichnet und alle Links im Text auf Seiten des Auftraggebers werden mit dem NoFollow-Attribut gekennzeichnet
  • der Blog-Beitrag muss zum Stil und Thema des Blogs passen und muss relevant für meine Blog-Leser sein
  • Zahlung vorab – per Paypal oder auf Rechnung – der Blog-Post bleibt dann dabei mindestens ein Jahr im Blog.

Ein solcher Beitrag bleibt nach der Veröffentlichung dann mindestens 12 Monate im Blog. Die 12 Monate sind eine Sollbruchstelle für mich, falls ich die Blogs mal aufgebe. In der Regel lösche ich aber keine sponsored Posts. Die Kennzeichnung eines sponsored Post mit Werbung etc. ist (aus rechtlichen Gründen) nicht verhandelbar. Das nofollow-Attribut (oder sponsored-Attribut) wird bei bezahlten Artikeln wegen Google verpflichtend gesetzt.

Von Anfragen der Art „Artikel werden ohne Kennzeichnung und mit dofollow-Link veröffentlicht“ bitte ich abzusehen und beiden Seiten unnötige Abklärungen zu ersparen. Es gibt übrigens Agenturen, die mit „Kennzeichnung als Werbung und nofollow-Attribut“ als verpflichtende Konditionen auf mich zugekommen sind.

Auf Anfragen bezüglich Link-Tausch oder -Kauf für SEO-Optimierung bitte ich zu verzichten. Ich nehme keine kommerziellen Link-Tausch-Angebote an.

Zur Erstellung des Texts: Dieser kann von der Agentur bereitgestellt oder von mir erstellt werden. Die Vergütung für einen sponsored Post oder ein Sponsoring richtet sich nach dem Aufwand (ob ich den Text erstelle oder ob dieser beigestellt wird).

Da viele Anfragen von SEO-/Media Agenturen aber immer noch meinen, die Arbeit eines Bloggers ist nichts wert und mir einen Backlink als Entlohnung vor die Füße werfen möchten, hier eine kleine Tabelle, was US-Blogger so für „Sponsored Posts“ ansetzen.

Blog Advertising Rates(Source)

Da ich mit den Monthly Unique Visits deutlich über der letzten Zeile der Tabelle liege, lässt sich der angemessene Preis für ein sponsored Blog-Posting ausrechnen. Zur Orientierung: Projekte, die ich in der Vergangenheit mit Agenturen für Kunden realisiert habe, lagen im vierstelligen Euro-Preisbereich (+ MwSt).

Mediadaten des Blogs

Das Blog erfreut sich seit dem Start 2009 (2007 startete das Blog unter gborn.blogger.de) steigender Besucherzahlen. In den IT-Blogs ist eine anspruchsvolle Klientel aus dem Kreis der Administratoren und Entscheider unterwegs (15.000 – 40.000 visits/Tag im deutschen IT-Blog, und 7.000 bis 12.000 visits/Tag im englischsprachigen IT-Blog – im März 2021 hatte ich 873.000 unique/visitors im IT-Blog).

Zu erwähnen seien auch die Auszeichnung als Microsoft Most Professional von 2013 bis 2021. Im März 2021 ist mein IT-Blog im Relevanzindex unter die Top 100 der deutschen Blogs für 2021 gekommen (In eigener Sache: In Deutschland Top-100-Blogs 2021). Auf bloggerei.de rangiert der IT-Blog seit Jahren unter den Top 10-Positionen. Zudem wurde ich 2021 in zwei Kategorien für die European Cybersecurity Blogger Awards 2021 nominiert.


Anzeige

Weiterhin kann Hard- und Software nach Absprache im Blog rezensiert werden (wenn es Sinn macht). Sofern Sie an Werbung oder Rezensionen interessiert sind, nehmen Sie über die E-Mail-Adresse gborn [-at-] borncity.de Kontakt mit mir auf. Schön wäre es, das Thema und Ihre Vorstellungen in der initialen Mail zu nennen.

Stand: Juni 2021

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.