Windows Fehler entschlüsseln

Windows zeigt bei auftretenden Fehlern selten eine detaillierte Beschreibung der Fehlerursache an, sondern liefert einen Fehlercode. Im Blog-Beitrag möchte ich einige Hinweise geben, wie man Windows-Fehlercodes entschlüsseln kann.


Werbung



Meldet Windows einen Fehler 1605, steht man als Anwender vor dem Problem, dass dieser Code nichts über die Fehlerursache sagt. Wird unter Windows ein Fehlercode der Art 0x80010005 gemeldet, steht man als Anwender ebenfalls auf dem Schlauch. Gleiches gilt für Stop-Fehler nach einem Blue Screen oder für Fehler im Geräte-Manager.

Meist versucht man über die Websuche Treffer zum Fehlercode zu finden und dann herauszubekommen, was die Ursache für den Fehler ist und wie sich dieser beheben lässt. Besser wäre es, wenn man die Fehlercodes irgendwie entschlüsseln könnte, um vielleicht einen Hinweis auf die Ursache zu bekommen. Das Problem bei Fehler ist, dass es sehr viele Varianten geben, kann, die über unterschiedliche Ansätze zu entschlüsseln sind. Hier ein kleiner Versuch, die verschiedenen Ansätze aufzuzeigen.

Fehlercodes 1, 2, 1025 auflösen

Meldet Windows einen Fehlercode, der aus einer Zahl wie 1, 2, 13, 1065 etc. besteht? Diese Art Fehlercodes lassen sich mit Bordmitteln entschlüsseln.

Error

Es reicht das Öffnen der Eingabeaufforderung, um über den Befehl net helpmsg <Fehlercode> die Fehlermeldung im Klartext abzurufen (siehe Artikel Fehlercodes mit Bordmitteln entschlüsseln).

Fehlercodes des Geräte-Managers entschlüsseln

Wählen Sie im Geräte-Manager die Geräteeigenschaften per Doppelklick an und wird dort ein Fehlercode für einen nicht funktionierenden Treiber angezeigt? In diesem Fall rufen Sei die Microsoft-Seite Fehlercodes des Geräte-Managers auf. Dort sind die Fehlercodes, die der Geräte-Manager für Treiber anzeigen kann, durch Microsoft dokumentiert.

Die Systemfehler 0 – 15999

Tritt ein Systemfehler auf, dessen Code zwischen 0 (0x0) und 15999 (0x3e7f) liegt? in diesem Fall gehen Sie zur Microsoft Seite auf der die Systemfehler 0 – 15999 dokumentiert sind.

Nachtrag: Durch Zufall bin ich auf diesen Blog-Post aus 2006 gestoßen, der Blöcke von Fehlercodes bestimmten Ereignissen zuordnet.

Networking 2100–2999
Cluster 5000–5999
Traffic Control 7500–7999
Active Directory 8000–8999
DNS 9000–9999
Winsock 10000–11999
IPSec 13000–13999
Side By Side 14000–14999

Stop-Fehler bei Blue Screens

Ein anderer Ansatz ist bei Fehlern zu wählen, die als Stop-Code während eines Blue Screens angezeigt werden. Hier die die Windows Hilfeseite Problem Behandlung bei “STOP” Fehlermeldungen ganz hilfreich. Dort hat jemand die wichtigsten Stop-Fehler zusammen getragen und dokumentiert. Zudem gibt es von Microsoft die Webseite Bug Check Code Reference, auf der die Stop-Codes ebenfalls dokumentiert sind.


Werbung

Windows HRESULT-Fehler entschlüsseln

Häufig werden unter Windows aber Fehlercodes der Art 0x80010005 gemeldet. Es handelt sich um einen aus 8 Ziffern bestehenden Fehlercode, dem ein 0x (für Hexadezimalzahl) vorangestellt ist. Dann handelt es sich um einen Fehlercode, der von Windows über HRESULT zurückgegeben wird. Meist versucht man, an Hand des Fehlercodes im Internet zu suchen, ob dort Details bekannt sind. Hilfreich wäre aber, wenn man die Fehlerursache zumindest grob an Hand des Fehlercodes decodieren könnte.

HRESULT-Err

Microsoft hat auf dieser Seite Hinweise zur Decodierung des HRESULT-Werts veröffentlicht. Auch Wikipedia hält eine Beschreibung bereit. Der gemeldete HRESULT-Wert in Form einer Hexadezimalzahl ist gemäß obiger Abbildung kodiert. Ein Fehlercode der Art 0x80010005 bedeutet, dass der eigentliche Fehlerwert 0005 ist, während der Facility-Code für die Ursache 01 ist. Gemäß folgender Liste handelt es sich beim Wert 01 um einen RPC-Fehler (RPC = Remote Procedure Call). Hier eine Liste mit der Bedeutung der Fehlerbits:

  • S – Severity – indicates success/fail
    • 0 – Success
    • 1 – Failure
  • R – Reserved portion of the facility code, corresponds to NT’s second severity bit.
    • 1 – Severe Failure
  • C – Customer. This bit specifies if the value is customer-defined or Microsoft-defined.
    • 0 – Microsoft-defined
    • 1 – Customer-defined
  • N – Reserved portion of the facility code. Used to indicate a mapped NT status value.
  • X – Reserved portion of the facility code. Reserved for internal use. Used to indicate HRESULT values that are not status values, but are instead message ids for display strings.
  • Facility – indicates the system service that is responsible for the error.
    • 1 – RPC
    • 2 – Dispatch (COM dispatch)
    • 3 – Storage (OLE storage)
    • 4 – ITF (COM/OLE Interface management)
    • 7 – Win32 (raw Win32 error codes)
    • 8 – Windows
    • 9 – SSPI
    • 10 – Control
    • 11 – CERT (Client or server certificate)

Dieser MSDN-Blog-Beitrag enthält noch einige weitere Informationen. An Hand des Facility-Werts lässt sich also herausfinden, ob der Fehler von Windows, vom RPC-Aufruf, von der COM-Weitergabe etc. ausgelöst wurde. Hier eine Liste mit Links zu Seiten, die Auflistung vieler HRESULT-Fehler samt dem Fehler im Klartext enthalten.

Microsoft HRESULT-Webseite
scribd.com-Dokument
MSDN-Seite mit einer Liste von HRESULT-Fehlercodes (April 2007)
A lot of HRESULT codes… (April 2007)
winerror.h

Hat man den HRESULT-Fehlercode entschlüsselt und die Fehlerquelle eingekreist, ist meist eine gezieltere Fehlersuche möglich. Wenn man also den Fehlercode mit dem Zusatz Backup eingibt, aber einen Treffer für den Fehlercode unter Windows Update erhält, lässt sich u.U. besser einschätzen, ob die gleiche Fehlerursache dahinter steckt.

Nachtrag: Fehlercodes 0x00000xxx entschlüsseln

HRESULT-Fehlercodes der Art 0x00000xxx tauchen in den oben verlinkten Webseiten nicht auf. Bei Symantec habe ich aber diese Seite gefunden, die diese Fehlercodes dokumentiert. Die Datei winerror.h dokumentiert die betreffenden Fehlercodes ebenfalls, ist aber unübersichtlicher.

Ähnliche Artikel:
Windows 10: Update-Protokolldatei auslesen
Windows 10: Protokolldateien bei Upgrade-Fehlern analysieren
Windows 10: Upgrade-Fehler analysieren und beheben
Windows 10: Update-Fehlercodes 0x8024…. entschlüsselt


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Windows abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Windows Fehler entschlüsseln

  1. XCountry sagt:

    Vielen Dank für die sehr hilfreiche und informative Zusammenfassung!

  2. Seher Informativ auch wenn ich einige links schon kannte, werds mal in unser Forum verlinken.

    hier noch ein interessanter link dazu
    http://www.tecchannel.de/a/workshop-log-dateien-auf-windows-systemen-auswerten,2032597,4

  3. Pingback: How to decode Windows errors? | Born's Tech and Windows World

  4. Steinspecht sagt:

    Hallo,
    ich bekomme oft folgenden Fehler:
    2147942659 bzw. 0x80070103
    beim Ausführen von cmd.exe in einer geplanten Aufgabe unter Windows 10 Pro. cmd.exe soll eine Batch-Datei ausführen, es kommt aber nicht dazu. Habe in den hier aufgeführten Links nichts zu diesem Fehler gefunden. Hilfe wäre sehr willkommen!
    Danke,
    Steinspecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.