Windows 10: Kompatibilitätsupdate KB3081440 verfügbar

win7Bevor es hier untergeht und wir kollektiv im Wochenende versinken: Microsoft hat vor zwei Tagen ein “Kompatibilitätsupdate” für Windows 10 rausgeschoben, welches die Installationsproblem bei den Updates KB 3081424 und KB 3081436 beheben soll.


Anzeige

Im früheren Leben, als ich noch Stift war (für die Youngster – dat is die azubine bei euch inne betrieb) hatte ich mal den Änderungssong “wir ändern hier, wir ändern da, wir ändern um des ändern Willens – und wir ändern selbst die Änderungen” – wenn Cheffe mal wieder was nicht gefiel. Kam mir gerade in den Sinn, als ich die Info über das Kompatibilitätsupdate KB3081440 gelesen habe.

Mit Windows 10 hat Microsoft keinen wirklich guten Lauf – und den Änderungssong scheinen die drüben in Redmond auch zu kennen. Anders sind mir die Irrungen und Wirrungen von Windows 7 bis Windows 10 nicht erklärbar.  Ex MVPler Rot Trent hat das Thema im Artikel Windows 10 is Turning Me Back into a Windows 7 User auf den Punkt gebracht – und ich mag nicht wirklich widersprechen. Aber darum geht es nicht.

Worum geht es?

Lange Vorrede, kurzer Sinn: Bei Microsoft hat nicht die Technik sondern das Marketing im Upper-Management das Heft des Handelns in der Hand. Das führt dazu, dass man in Windows 10 Home die Äonen bestehende Möglichkeit abdreht, Updates auszublenden und die Update-Installation durch den Administrator freizugeben (siehe Windows 10 Home erzwingt automatische App-Updates). Kann man tun, wenn man sicher ist, dass die Updates auch installieren und keine Kollateralschäden verursachen.

Klappt aber erkennbar nicht. Gerade mal ein paar Tage nach dem Windows 10-Start schauen wir auf einen Scherbenhaufen. In meinen zwei Blog-Artikeln

Windows 10: Installationsproblem bei KB3081424 fixen
Windows 10: Fix für Installationsproblem bei KB3081436

hatte ich bereits die “Kollateralschäden” benannt und ausgeführt, wie man nach einer Update-Havarie möglicherweise wieder flott wird. Und ihr könnt sicher sein, dass das nicht die letzte Update-Havarie war (stelle ich jetzt ganz platt und ohne Schadenfreude fest).

Und weil wir bei Änderungen von den Änderungen von den Änderungen sind: Getreu dem Spruch “Dümmer geht’s (n)immer” (sorry für die Microsoftler, die hier mitlesen) schiebt man einen Upgrade-Blocker-Troubleshooter nach (siehe meinen Blog-Beitrag Windows 10: Cortana abschalten, Bing deaktivieren, Updates verhindern, Hello-Anmeldung und mehr). Wie krank ist das denn?

Noch ne Änderung: Update KB 3081440


Anzeige

Und weil’s mitunter so richtig mit den Windows 10-Updates rappelt, und weil die Änderungen der Änderungen so schön sind, gibt’s nun KB3081440 (Compatibility update for upgrading to Windows 10). Und im Sinne des “wir verraten nix, dann machen wir keinen Fehler”, bekommst Du auf der KB-Seite das vor den Latz geknallt.

Das Update gab es also bereits am 11. August, gratis zum Mitnehmen – da kann doch keiner widerstehen. Gut, ich will fair sein, ganz am Anfang des KB-Artikels findet sich der Satz:

This update makes improvements to ease the upgrade experience to Windows 10.

What a pain in the ass! Glücklicherweise sind einige meiner bloggenden Kollegen besser drauf und habe es mitbekommen, dass Microsoft “über Bande spielt”. Diesmal hat Gabe Aul nix getwittert, sondern Forenmoderator Bennet Martin hat im MS Andwers-Forum die Info geliefert:

Hello,

We have released a fix for this issue through Windows Update in KB3081440. This update repairs a problem involving user profiles that may have prevented KB3801424 from installing on some systems. This fix will install automatically when updates are scheduled to run. If you were experiencing this issue, please check to make sure you’ve installed recent updates. If you’re still experiencing problems installing Cumulative Update KB3081424 after installing this fix, please post this information to the forums.

Mein Dank geht heute an den Kollegen Jürgen bei deskmodder.de (und die hier) der das mal wieder ausgegraben habt.

Postscriptum: Gerade habe ich schmerzbedingt mal wieder auf dem Bett gelegen und mich in Tiefenentspannung versucht. Da schoss mir der Gedanke durch den Kopf “den alten XP-Rechner, der da in der Ecke steht und noch funktioniert, den wirfst Du nicht weg – Linux drauf und dann rennt die Kiste, bis Du in den Sarg kannst”. Nein, nicht Windows 10 treibt mir diese Gedanken durch’s Hirn – obwohl auch. Ich habe noch ein paar andere Sauereien hier unter’m Teppich gefunden, die mich nach alter Hardware Ausschau halten lassen.

Ähnliche Artikel:
Windows 10 Wiki/FAQ
Windows 8: Komponentenstore reparieren
Windows 8-Store- und App-Download-Troubleshooting FAQ
Windows 10 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 1
Windows 10 Fehler “kann nicht auf einem USB-Speicherstick installiert werden”
Windows: Bootfehler 0xC000000F

Windows 10: Installationsproblem bei KB3081424 fixen
Windows 10: Fix für Installationsproblem bei KB3081436


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Windows 10: Kompatibilitätsupdate KB3081440 verfügbar


  1. Anzeige
  2. Günter Born sagt:

    Nachtrag: Beachtet auch die Hinweise von Kno63 in diesem MS-Answers-Forenthread.

  3. Pingback: Frage: Informationen zum KB3081440

  4. Anzeige

  5. Tim sagt:

    “Im früheren Leben, als ich noch Stift war (für die Youngster – dat is die azubine bei euch inne betrieb)”

    Mhhhmmm… : Unser Herr Born war mal Azubine? ;D

    #Genderwahn

  6. Paul Kröher sagt:

    “wir ändern hier, wir ändern da, wir ändern um des ändern Willens – und wir ändern selbst die Änderungen”

    Das kenn ich auch noch :-)

    Und zum Schluß kam dann noch “Änderungen vorbehalten”

  7. Sherlock sagt:

    > schiebt man einen Upgrade-Blocker-Troubleshooter nach

    Dummerweise listet der hier die vielen schon installierten Updates nicht auf, außer zwei Treiber-Updates. Diese könnte ich also deinstallieren und blockieren, wenn ich wollte. Das Ding taugt also keinen Schuss Pulver. Es bleibt also beim Zwangsupdate für Home und auch für Pro. Beide sind somit nur als Spielzeug verwendbar, nicht für produktive Arbeit.

  8. Pater Rolf Hermann Lingen sagt:

    Gerade eben (24.08.2015) habe ich das KB3081440 versucht. Wie auch seine Vorgänger, so legt auch dieses Update das System für ca. eine halbe Stunde lahm, nur um nachher wieder den vorigen Zustand herzustellen.
    Dieses Udate-erfolglos-Spiel ereignet sich mittlerweile ca. dreimal pro Woche. Und die üblichen Tipps wie sfc /scannow resp. das Löschen bestimmter Reg-Einträge wie z.B. Profile helfen auch nichts, weil diesbgzl. Fehler bei meinem System gar nicht bestehen.
    Schade eigentlich, denn von diesen drei Aussetzern pro Woche abgesehen, ist Win10 ein wirklich performantes Betriebssystem. Und auf den Geräten, wo die Update-Fehler nicht auftreten, geht die Arbeit schlichtweg am flüssigsten.
    Leider werden Privacy-Programme jetzt auch zur Pflicht.

Schreibe einen Kommentar zu Tim Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.