Windows 7/8.1: Treiberaktualisierung killt System – Merkwürdigkeit III

Die letzte Merkwürdigkeit betrifft die über Windows Update seit Dezember 2016 ausgerollten optionalen Treiber-Updates. Hier schaut es so aus, als ob sich ein Zertifikate-Problem andeuten könnte. Auch in diesem Fall kann ich nur ein paar Beobachtungen anbieten.


Anzeige

Worum geht es?

Im Dezember haben ja viele Nutzer von Windows 7 SP1 und Windows 8.1 optionale INTEL System-Treiber-Updates über Windows Update angeboten bekommen. Folgt man den Empfehlungen Microsofts (siehe Anwender: Überlasst Microsoft die Verwaltung der Updates …) oder belässt die Windows Standard-Einstellungen, werden diese Updates automatisch installiert.

Update Intel – System – 6/28/2016

Aber es gibt Kollateralschäden …

Ich hatte über diese optionalen INTEL System Treiber-Updates, die scheinbar keinen Sinn machen, ja mehrere Blog-Beiträge publiziert (siehe Links weiter unten). Idealerweise ist es so, dass diese Updates nichts machen.

Nur leider häufen sich die Meldungen über Kollateralschäden. Noch merkwürdiger: Bei einzelnen Maschinen fallen Gerätefunktionen aus und lassen sich nicht per Treiber-Rollback oder Installation älterer Treiber korrigieren lässt. Nur eine Systemwiederherstellung behebt das Problem. Etwas, was ich im Blog-Beitrag Windows 7/8.1: INTEL System-Treiber-Updates mit bösen Kollateralschäden thematisiert habe.

Realtek Semiconductor Corp. – MEDIA 12/14/2016 – Zertifikatsärger

Noch merkwürdiger wird aber die Geschichte mit dem Kommentar hier, wo ein Benutzer die Erfahrung teilt, dass nach Installation des obigen Realtek-Treibers plötzlich sein E1750 Surfstick von Huawei nicht mehr funktioniert. Der Anwender beschreibt das Fehlerbild so:

Wiederherstellungspunkt erstellt.(30.12.2016)

Fehler:
– Am 04.01.2017 wurde der Rechner, erstmals nach der Installation/dem Neustart 2016, wieder manuell neu gestartet.
– Nach dem Neustart waren sämtliche Gerätetreiber eines verwendeten „HUAWEI E1750 Surfstick deaktiviert“.
– Angeblich fehlerhafte Überprüfung der Treiber-Signaturen.

Der Fehler lässt sich „nicht“ im aktuellem Systemzustand 2017 beheben. Treibernachinstallation zwecklos, bei verschiedenen Treibern für HUAWEI wird immer die Treiber-Signatur bemängelt und die Geräte deaktiviert. Auch die Installation der Microsoft-Gerätetreiber über suchen endet nach der Installation mit Signaturfehlern.

– Deinstallation des Realtek Treibers, Neustart – hilft nicht…
– Datum auf 2016 zurück gestellt, Neustart – hilft nicht…
– Datum auf 2016 zurück gestellt, Systemwiederherstellung auf 30.12.2016 zurückgesetzt/Neustart – Funktion des Surfstick „wieder normal“.
– Datum auf 2017 zurückgestellt – Hurra wieder online.
– Leider wie folgt…

Sobald ich jetzt einen Neustart ausführe ist der Fehler wieder da – Huawei-Treiber werden deaktiviert, Signaturfehler. Bei erneutem Durchführen der Prozedur funktioniert Der Surfstick wieder. Bis zum nächsten Neustart…

Weitere Ausführungen sind im Kommentar zu entnehmen. Die Frage: Irgend jemand mit ähnliche Beobachtungen oder jemand, der eine Erklärung für das Verhalten geben kann?

Artikelreihe
Windows 10: Reboot unvollständig? – Merkwürdigkeit I
Office 2010: Telefonaktivierung eingestellt? – Merkwürdigkeit II
Windows 7/8.1: Treiberaktualisierung killt System – Merkwürdigkeit III


Werbung

Ähnliche Artikel:
Windows: optionales Update Intel – System – 6/28/2016
Windows: optionales Update ‘Intel – System – 8/19/2016’
Windows 7/8.1 und die optionalen INTEL System-Treiber-Updates
Windows: optional update ‘Intel – System – 8/19/2016’ (englisch)
Windows 7/8.1: INTEL System-Treiber-Updates mit bösen Kollateralschäden

Treiberaktualisierung per Windows Update: Ja oder Nein?
Windows 10, Version 1607: Treiber-Signierung geändert
Windows Kernelmode und Usermode-Treiber erklärt
Windows 7/8.1: Optionen fehlen in Windows Update

Insides zum Windows Service Modell
Anwender: Überlasst Microsoft die Verwaltung der Updates …
Das Microsoft Windows-/Office-Update-Desaster – Teil 2


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 7, Windows 8.1 abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Responses to Windows 7/8.1: Treiberaktualisierung killt System – Merkwürdigkeit III

  1. Dekre sagt:

    Hatte vor zwei Tagen bei einem PC ein Bluescreen und heute bei einem anderen auch.
    Ich habe nur installiert:
    #Intel -System -8/19/2016
    #Intel -System 3/13/2016
    Ich weiß nicht ob es daran liegen könnte. Bisher funktionierte alles.

    • Stelle mal die Dump-Datei auf ein OneDrive-Laufwerk und poste den Link. Falls möglich, das Ganze auf einen vollständigen Kerneldump stellen. Ich habe gerade wieder einen Debugger in einer VM installiert. Vielleicht finde ich als blindes Huhn ja ein Korn.

      https://www.borncity.com/blog/2012/02/01/windows-bluescreen-analyse-teil-1/

      • Dekre sagt:

        Ich versuche das mal zu machen und geben Bescheid.
        Bei einem PC (beide HP) habe ich gerade das HP-Diagnostictool durchlaufen lassen und es hat beim erweiterter Festplattentest gerade ein Fehler ausgeworfen. Jetzt muss ich mal schauen, ob bei dem anderen das auch so ist.

      • Thürk Maschke sagt:

        “Vielleicht finde ich als blindes Huhn ja ein Korn.”

        Guten Abend, Günter Born:)

        Besser “als blindes Huhn” in den Abgrund picken als sehenden Auges hinabzublicken.
        Zur Entspannung gibt’s dann sicherlich ein
        “Doppel Körnchen”;-)

        Wie ich früher schon einmal erwähnte, habe ich seit Oktober 2016, den Update-Dienst unter Windows 8.1 deaktiviert.
        Bisher habe ich es nicht bereut und alles läuft trotzdem, oder gerade deshalb?, wie am Schnürchen:)
        Zwar muß ich auf den “Real-Kick” verzichten, den der Microsoft’sche “Quality-RollUp & Co-Upgrade-Thriller”, seinen “WorldWideWeb-Trabanten”, mehrmals monatlich spendiert.
        Aber dafür kann ich nun, von meinem Logenplatz aus, dem rituellen “Update-Gemetzel” genüsslich-gruselnd, passiv beiwohnen, ohne selber in Gefahr zu geraten:-)
        Ich freue mich schon auf die nächste hautnahe “Erstberichterstattung”.
        Vielen Dank für Ihre Mühe, Herr Born:)

        Herzliche Grüße

  2. Andreas B. sagt:

    Das Alcor-Ding für den Card-Reader (das auch bei diesen ominösen Updates erwähnt wurde) scheint bei mir keinen Schaden angerichtet zu haben. Seither habe ich dafür dort jetzt so’n SDHC-Card-Symbol statt des Datenträger-Icons. – Sehr vernünftig war die Installation von mir trotzdem nicht, denn mein hardwäremäßig (CPU & RAM) sehr schwächliches kleines Win 7 Netbook (Medion Akoya E1222) brauchte anfangs immer zwei Anläufe (lt. Systemsounds) um es zu erkennen. Nun hat sich’s inzwischen aber dran gewöhnt. – Die besagten Intel-Treiber wurden mir nicht angeboten.

  3. Werbung

  4. Thomas sagt:

    Hallo,
    mir wurden ja auch drei INTEL Updates angeboten, ( ende Dezember ), hatte sie auch alle drei ausgeblendet. und heute bei der manuellen update- suche wurde mir das
    Intel- System 3/ 13 2016 11.0.0.1010 3,0 MB unter Windows 7 schon nicht mehr angeboten u. war auch nicht mehr bei den ausgeblendeten dabei.
    Statt dessen fand es erneut das INTEL- System 10/3 2016 10.1.1.38 58 KB. Ich hab es auch erst mal wieder ausgeblendet. Vielleicht merken die jetzt auch mal das das nicht so paßt.

  5. Zitrus sagt:

    Meine dringende Warnung vor Treiber-Update per Windows Update (incl. Katalog)

    Am 10.02.2017 wurde mir in Windows Update u.a. folgendes Update angezeigt:


    Realtek Semiconductor Corp. – MEDIA – 1/24/2017 12:00:00 AM – 6.0.1.8051
    Downloadgröße: 66,3 MB

    Updatetyp: Optional
    Realtek Semiconductor Corp. MEDIA driver update released in January 2017

    Aus Erfahrung gegenüber MicroSoft misstrauisch, bin ich vorsichtig vorgegangen:

    (Ich habe Windows 7, 32-bit auf x86-Hardware.)

    Im Geräte-Manager unter “Audio-…controller” die Eigenschaften von “Realtek High Definition Audio” aufgerufen und unter “Details” die “Hardware-IDs” angeschaut:
    “HDAUDIO\FUNC_01&VEN_10EC&DEV_0269&SUBSYS_104383CE”

    Dann im Windows Update-Katalog nach “Realtek Semiconductor Media 6.0.1.8051” gesucht.

    Angeboten werden für Windows 7 gleich zwei gleichlautende Titel mit identischen Beschreibungen:
    “Realtek Semiconductor Corp. – MEDIA – 1/24/2017 12:00:00 AM – 6.0.1.8051”

    Beim Klick auf die beiden Titel werden die “Updatedetails” geöffnet, die wiederum fast gleich sind, mit der Ausnahme der “Paketdetails”: in einem der zwei Paketdetails war die Hardware-Id meines “Realtek…Audio” enthalten.

    Ich habe dieses Update dann vom Katalog heruntergeladen (cab-Datei) und darin zu meiner Überraschung etliche Systemdatei-Namen mit einer “64” entdeckt. Dann per Textsuche nach meiner obigen Hardware-ID eine “HDXSRSA.inf” gefunden und dort wird diese Hardware-ID nur unter “[AzaliaManufacturerID.NTamd64.6.0]” geführt – also nur für x64-Systeme tauglich!

    Habe dann auch die Datei vom ZWEITEN gleich lautend beschriebenen Update heruntergeladen – und siehe da: BIT-Identisch mit dem ERSTEN! Tzzz tzzz tzzz!!!

    Wow – was ‘ne Schlamperei auf Windows-Update: Mein Windows-Update empfiehlt mir ein Update, das gar nicht zu meinem System passt und im Katalog sind gleich zwei der falschen Sorte enthalten.

    Hätte ich’s installiert, hätte ich, nein Microsoft, wahrscheinlich mein Soundsystem zerschossen.

    Hut ab, ein weiter Höhepunkt in Microsofts unsäglichen Windows Update-Schwachsinnigkeiten der letzten Jahre.

    Fazit: in Systemsteuerung->System->Erweiterte Systemeinstellungen->Systemeigenschaften, Hardware->Geräteinstallationseinstellungen den Punkt “Nie Treibersoftware von Windows Update installieren” auswählen!
    Und hier noch ‘ne Warnung vor einer Updatefalle: Unter “Nein, zu installierende Software selbst auswählen” keinesfalls “Immer die beste Treibersoftware von Windows Update installieren” wählen! Das ist eine Irreführung! Wenn man dies tut und dann die “Geräteinstallationseinstellungen” nochmals aufruft (was ich misstrauisch geworden glücklicherweise machte) ist plötzlich nix mehr mit Selbstauswählen sondern “Ja, automatisch ausführen (empfohlen)” aktiviert. Naja, empfehlen kann ich nur äußerst vorsichtigen, gar misstrauischen Umgang mit allem was Updates in Windows betrifft!

    Das Motto “Never Touch A Running System” bzgl. Hardware-Treibern ist mehr denn je aktuell, dank Microsoft! :mad: :roll:

Schreibe einen Kommentar zu Thomas Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.