Windows 10 V 1607: Fix für Wiederherstellungsfehler 0x80070091

[English]Scheitert in Windows 10 Anniversary Update die Systemwiederherstellung mit dem Fehler 0x80070091? In diesem Blog-Beitrag stelle ich noch einen Fix in Form eines Batch-Programms vor, der das Problem bereinigt.


Anzeige

In Windows 10 Anniversary Update gibt es ja einen tückischen Fehler, der seit einiger Zeit die Systemwiederherstellung mit dem Fehler 0x80070091 scheitern lässt. Ursache scheint die von Microsoft installierte Get Office App zu sein. Ich hatte hier im Blog ja diverse Lösungsansätze vorgestellt und Microsoft hat diesen Fehler zwischenzeitlich bestätigt (siehe Linkliste am Artikelende).

Aus dem Umfeld der OEMs ist mir nun eine Lösung zugegangen, die den Fehler mit Hilfe eines Batch-Programms behebt. Die ungenannt bleiben wollende Quelle schrieb mir:

Auch wir sind schon auf den oben genannten Fehler aufmerksam geworden und haben eine Lösung erarbeitet, die wir ihnen gerne mitteilen. Bei dieser Lösung ist es nicht erforderlich den kompletten WindowsApps-Ordner zu löschen. Es reicht vollkommen aus die Get Office-App zu deinstallieren und 2 Ordner nach Besitzübernahme zu löschen.

Hierzu haben wir Powershell Skripte, die das für den User übernehmen, erstellt.

Einfach die folgenden Befehlszeilen in eine Datei SysrestoreFix.bat aufnehmen.

powershell -Command "Remove-AppxPackage Microsoft.MicrosoftOfficeHub_2017.210.251.0_neutral_~_8wekyb3d8bbwe"
takeown /f "C:\Program Files\WindowsApps\Microsoft.MicrosoftOfficeHub_2017.210.251.0_neutral_~_8wekyb3d8bbwe" /r
icacls "C:\Program Files\WindowsApps\Microsoft.MicrosoftOfficeHub_2017.210.251.0_neutral_~_8wekyb3d8bbwe" /grant "%USERNAME%":F /t
icacls "C:\Program Files\WindowsApps\Microsoft.MicrosoftOfficeHub_2017.210.251.0_neutral_~_8wekyb3d8bbwe" /inheritance:r /t
rmdir "C:\Program Files\WindowsApps\Microsoft.MicrosoftOfficeHub_2017.210.251.0_neutral_~_8wekyb3d8bbwe" /s /q
takeown /f "C:\Program Files\WindowsApps\Microsoft.MicrosoftOfficeHub_17.7909.7600.0_x64__8wekyb3d8bbwe" /r
icacls "C:\Program Files\WindowsApps\Microsoft.MicrosoftOfficeHub_17.7909.7600.0_x64__8wekyb3d8bbwe" /grant "%USERNAME%":F /t
icacls "C:\Program Files\WindowsApps\Microsoft.MicrosoftOfficeHub_17.7909.7600.0_x64__8wekyb3d8bbwe" /inheritance:r /t
rmdir "C:\Program Files\WindowsApps\Microsoft.MicrosoftOfficeHub_17.7909.7600.0_x64__8wekyb3d8bbwe" /s /q

Die obige Lösung gilt für die Version Microsoft.MicrosoftOfficeHub_2017.210.251.0. Für Version  Microsoft.MicrosoftOfficeHub_2017.311.255.0 sehen die Befehle so aus:

powershell -Command "Remove-AppxPackage Microsoft.MicrosoftOfficeHub_2017.311.255.0_neutral_~_8wekyb3d8bbwe"
takeown /f "C:\Program Files\WindowsApps\Microsoft.MicrosoftOfficeHub_2017.311.255.0_neutral_~_8wekyb3d8bbwe" /r
icacls "C:\Program Files\WindowsApps\Microsoft.MicrosoftOfficeHub_2017.311.255.0_neutral_~_8wekyb3d8bbwe" /grant "%USERNAME%":F /t
icacls "C:\Program Files\WindowsApps\Microsoft.MicrosoftOfficeHub_2017.311.255.0_neutral_~_8wekyb3d8bbwe" /inheritance:r /t
rmdir "C:\Program Files\WindowsApps\Microsoft.MicrosoftOfficeHub_2017.311.255.0_neutral_~_8wekyb3d8bbwe" /s /q
takeown /f "C:\Program Files\WindowsApps\Microsoft.MicrosoftOfficeHub_17.8010.5926.0_x64__8wekyb3d8bbwe" /r
icacls "C:\Program Files\WindowsApps\Microsoft.MicrosoftOfficeHub_17.8010.5926.0_x64__8wekyb3d8bbwe" /grant "%USERNAME%":F /t
icacls "C:\Program Files\WindowsApps\Microsoft.MicrosoftOfficeHub_17.8010.5926.0_x64__8wekyb3d8bbwe" /inheritance:r /t
rmdir "C:\Program Files\WindowsApps\Microsoft.MicrosoftOfficeHub_17.8010.5926.0_x64__8wekyb3d8bbwe" /s /q

Kommt eine neue OfficeHub-App heraus, muss die Versionsnummer im Skript angepasst werden.

Die Datei SysrestoreFix.bat ist dann mit einem Rechtsklick anzuwählen und über den Kontextmenübefehl Als Administrator ausführen zu starten. Dann sollte die Bereinigung des Systems erfolgen und die Systemwiederherstellung nach einem Neustart wieder funktionieren.

Ähnliche Artikel:
Microsoft bestätigt Wiederherstellungsfehler 0x80070091
Windows 10 Version 1607: Unbekannter Fehler 0x80070091
Windows-Fehler 0x80070091


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows 10 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Windows 10 V 1607: Fix für Wiederherstellungsfehler 0x80070091


  1. Anzeige
  2. Andreas B. sagt:

    Ich sehe gerade: Es sind wohl 2 Scripte?

    ACHTUNG: Zeile 10 des Codes ist z.Zt. noch nicht auskommentiert!
    Das geht afaik mit einem “# ” als Zeilenanfang.

    Die Sache kommt heißersehnt!

    • OlliD@IRQ8 sagt:

      MS-DOS-Batchdatei. Kommentare mit “REM” oder “:”.
      Für reine PowerShell-Skripte Kommentare mit “#”.

    • Günter Born sagt:

      Danke für den Hinweis – war mein Fehler – es sind ja zwei Batchdateien für die verschiedenen Versionen. Momentan geht es hier noch etwas drunter und drüber, wegen des Pflegefalls im Familienumfeld. Habe gestern 4 Std. auf der Autobahn gehangen – da fehlte mir am Abend die Zeit, das nochmals detaillierter gegen zu checken. Ist jetzt aber korrigiert.

  3. Klaus Pit sagt:

    Ich beobachte die Beiträge über den Fehler 0x80070091 schon
    länger in diesem Blog. Hochinteressant !
    Beim plötzlichem kapern der Systemwiederherstellung denke
    ich natürlich auch an einen Kernel-Rootkit.
    Das spannende an diesen Beiträgen ist die Verbindung zu diesem
    versteckten Verzeichnis -WindowsApps, der seine Schäfchen, wie
    in einer Sandbox, abschottet.
    Mit dem Tool -TakeOwnershipEx- knackte ich den Ordner und
    löschte eine Apps in den Papierkorb, dann wurde „Malwarebytes
    Anti-Rootkits“ gestartet um die Festplatte zu scannen.
    Als der Scanner auf den Mülleimer traf, war im Revier die Hölle
    los. An die 816 Dateien wurden in die Quarantäne verschoben
    und alle als „Siredef.C“ deklariert. Liegen die Dateien in ihrem
    Stammverzeichnis, rennen die Scanner blind daran vorbei.

    Ich möchte Niemanden etwas unterstellen, aber nachdenklich
    stimmt mich dieser kleine Test schon.

    Gruß

  4. Anzeige

  5. Thorky sagt:

    Es empfiehlt sich, nach dem ersten Teil (vor der Ausklammerung in der aktuellen Zeile 10) und ganz am Ende noch den Befehl pause einzufügen. So kann man in Ruhe schauen, ob es Fehlermeldungen gibt.

    Wie die Batch derzeit oben steht, rauscht das alles leider nur flink durch.

  6. Herr IngoW sagt:

    Bei mir (V. 1607 Build 14393.970) ist die Version “Microsoft.MicrosoftOfficeHub_17.8017.5925.0_x64_8wekyb3d8bbwe”,
    Muss da auch was gemacht werden?

    • OlliD@IRQ8 sagt:

      Eingabeaufforderung (Administrator) starten

      DIR /A /B “%ProgramFiles%\WindowsApps\Microsoft.MicrosoftOfficeHub*”

      • Andreas B. sagt:

        Bei mir ergab das:
        Microsoft.MicrosoftOfficeHub_17.4218.23751.0_neutral_de-de_8wekyb3d8bbwe
        Microsoft.MicrosoftOfficeHub_17.7031.23501.0_neutral_de-de_8wekyb3d8bbwe
        Microsoft.MicrosoftOfficeHub_17.7031.23501.0_x64__8wekyb3d8bbwe
        Microsoft.MicrosoftOfficeHub_2015.7031.23501.0_neutral_~_8wekyb3d8bbwe

        Also schon alles etwas älter. (Ich hatte ja auch damals die Get-Office-App gleich nach Inbetriebnahme des Notebooks regulär via Kontextmenü über die GUI deinstalliert.) – Die letzten beiden Ordner-Namen hab ich analog in die Batch-Datei eingesetzt. Lief auch alles glatt durch, und die beiden Ordner sind nun weg.

        Bleiben aber noch die oberen beiden. (Die mit de_de im Namen.) Keine Ahnung, wofür sie gut sind (oder gar stören?). Sprachpakete? Sollten die für die Mail-App oder sowas evtl. noch bleiben?

  7. Martin Feuerstein sagt:

    Mit einer For-Schleife ließen sich per Verzeichnisausgabe alle Microsoft.MicrosoftOfficeHub*neutral*-Ordner herausfiltern und entsprechend bearbeiten, also ein Skript für alle Versionen (sry, bin grad zu faul, mir haben heute sowohl MS16-072 als auch das GameDVR-Overlay schon genug Kopfzerbrechen bereitet).

Schreibe einen Kommentar zu Andreas B. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.