Thunderbird 68.x zeigt Phantom-Update (Update-Schleife)

[English]Der E-Mail-Client Thunderbird macht bei einigen seiner Nutzer in der Version 68.x ungeahnte Probleme. Vom Programm wird ein Update gemeldet, welches aber nicht wirklich existiert. Der Mail-Client gerät in eine Update-Schleife und versucht sich immer wieder zu aktualisieren. Ursache scheint eine Kaspersky Antivirus-Software zu sein.


Anzeige

Blog-Leser Ralf hat mich auf dieses Verhalten aufmerksam gemacht (danke dafür). Ralf schreibt dazu.

Seit TB 68.x kommt es wiederholt bei einigen Usern zu Problemen das ein “nicht” vorhandenes Update angezeigt wird.

Das Problem ist also, dass der Thunderbird in der Version 68.x meldet, dass ein Update ansteht. Versucht der Benutzer dann dieses Update installieren zu lassen, wird die Meldung zu einem anstehenden Update im Anschluss wiederholt. Ziemlich doof.

Beiträge im Mozilla-Forum

Benutzer haben das Problem in diversen Forenbeiträgen angesprochen. Ralf hat in einer Mail dann auf diesen Forenbeitrag bei Mozilla verwiesen.

How many times do I have to download and install Thunderbird? I still get an alert to update

I’ve downloaded and installed this new version of Thunderbird at least once, twice if I did it correctly the first time. I still get an alert stating that Thunderbird can’t update to the latest version.

Also das oben angerissene Verhalten, der Thunderbird wird mit einem neuen Update angeboten – es gibt quasi eine Update-Schleife. Ein zweiter Benutzer bestätigt das Ganze. Auch in diesem Forenbeitrag wird dieses Problem beschrieben. Hier ein Bild, welches ein Betroffener gepostet hat.

Thunderbird Update-Loop
(Source:Mozilla-Forum, Thunderbird Update-Loop)

Der Benutzer hat Ende Oktober das Dialogfeld mit der Thunderbird-Versionsanzeige abgebildet, welches die Version 68.2.0 zeigt. Trotzdem erscheint im Hintergrund die Update-Benachrichtigung mit der Aufforderung, den ‘neuesten Thunderbird’ herunterzuladen – was aber keinen Sinn macht. Es gibt zwar die Version 68.2.1, die das Problem aber nicht löst – weil die Ursache woanders liegt.

Kaspersky ist der Schuldige

Schon bald äußerten Benutzer in den Mozilla-Foren den Verdacht, dass ein installiertes Kaspersky-Produkt an dieser Update-Schleife beteiligt sei. In diesem Mozilla –Forenbeitrag schreibt ein betroffener Nutzer, dass er seine Antivirus-Software deaktiviert und dann das Update durchgeführt habe. Damit wurde das Problem für ihn gelöst. Ein anderer Benutzer schreibt aber, dass  es bei ihm nicht geholfen habe.


Anzeige

In diesem Forenbeitrag kommt dann der Hinweis, dass es ein Antivirus-Produkt von Kaspersky als Ursache sein könne. Nutzer sfhowes schreibt im Thread:

Kaspersky has a Software Updater module – is that causing these unwanted notifications?

Der Software-Updater hat sich später aber als unschuldig herausgestellt. Vielmehr ist es die Antiviruskomponente, die wohl in den Thunderbird-Update-Prozess eingreift. In diesem Mozilla-Forenbeitrag schlägt jemand einen Workaround vor.

Here’s a workaround for Kaspersky Internet Security (KIS): Exclude aus.thunderbird.net.

aus.thunderbird.net

Der Betreffende hat also die URL der Domain, um den Thunderbird (aus steht für automatic update search) herunterzuladen, aus der Überwachung bei Kaspersky herausgenommen. Hier die Schritte in Englisch:

KIS > Settings > Protection > Mail Anti-Virus and Anti-Spam are enabled at their defaults settings.

KIS > Settings > Additional > Network > Monitor all network ports is selected.

KIS > Settings > Additional > Network > Always scan encrypted connections is selected.

KIS > Settings > Additional > Network > Manage Exclusions > Add > aus.thunderbird.net > Add.

Im Thread gibt der Betreffende noch an, wie man die Domain in der Thunderbird Konfiguration ermitteln kann.

Beschreibung im BugZilla-Bug-Tracker

Ralf hat in einer Mail dann auf den Bug-Report “Thunderbird can’t update to the latest version. … Download a fresh copy…” Alert/Warning/Notice, but “Thunderbird is already up-to-date” verwiesen. Dort wird das Problem mit Verweisen auf diverse Beiträge in Foren zusammen gefasst. Ralf schreibt zum Ganzen:

In Bugzilla wird davon gesprochen, dass mehrere Benutzer Kaspersky als Grund für diese erfolglose Update-Aktualisierunganzeige genannt. Offensichtlich liegt es am Virenschutz, hier z.B. Kaspersky IS 2019 / KIS2020.

Ralf schreibt in seiner Mail, dass auch andere Antivirus-Programme diesen Effekt verursachen könnten. Wisst ihr also Bescheid, falls eine Update-Schleife im Thunderbird auftritt. Danke an Ralf für die Information.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Thunderbird abgelegt und mit Thunderbird verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Thunderbird 68.x zeigt Phantom-Update (Update-Schleife)


  1. Anzeige
  2. 1ST1 sagt:

    Wann kommt eigentlich das offizielle Update 60 -> 68?

    • Günter Born sagt:

      Keine Ahnung – ich sitze noch auf 60.x und habe persönlich keine Eile mit dem Upgrade – speziell, wenn ich die Probleme mit den neueren TB-Versionen hier im Blog zu sehe.

      • Tom sagt:

        Bis auf ein hier auch benutztes SPARKY-Linux, welches wohl eher auf ESR setzt, wurden alle Versionen unter Win7/Win10, Linux-MINT, … per automatischem Update/Paketmangement auf Version 68.2.2 angehoben und es gibt bisher keinerlei Probleme.
        Natürlich nach dem Upgrade das Aktualisieren der Add-ons(ENIGMAIL) nicht vergessen.

        p.s.: KASPERSKY wird unter Win7/Win10 nicht genutzt!

  3. Hery sagt:

    Moin

    lustig ist es schon.Bei mir verschwand der Thunderbird ganz und gar.
    Weder unter Programme noch unter Program Files war er noch zu finden.
    Habe kein Kaspersky auf dem Rechner.Sehr sonderbar das alles.

    Hery

  4. Anzeige

  5. deoroller sagt:

    Irgendwann muss man aber aktiv werden und selbst das Upgrade machen oder den Kram komplett löschen und sich anders verlustieren.

  6. Sven Fischer sagt:

    Ich habe meinen TB, installiert auf Win7 64B Home, von 68.2.2 wieder auf 60.9.1 zurück gerollt. Irgendwie gibt es im Ligthning AddOn einen Bug. In meiner Nextcloud habe ich einige Kalender eingerichtet, welche da eingebunden sind.

    Mit allen vorhergehenden Versionen vom TB, hat da alles einwandfrei funktioniert. Aber mit der 68.2.0 haben die Probleme begonnen. Beim ersten Start waren die Kalender da, beim zweiten Mal nicht mehr. Der Kalenderbereich war leer. Dann das AddOn deaktiviert/aktiviert/deinstalliert/installiert. Leider immer wieder das selbe Spiel. Zu guter Letzt, dann wieder die 60.9.1 installiert und alles funktioniert, wie es sein soll.

    Das Komische ist nur, auf meinem Debian 9.11 x64 habe ich den TB 68.2.2 aus dem Repository und hier funktioniert alles problemlos. Die Kalender wurden einwandfrei übernommen und auch beim nächsten Starten sind die da.
    Da liegt doch der Verdacht nahe, das da im Win7 was nicht passt.

    Grüße

  7. wufuc_MaD sagt:

    das ist ein weites feld..

    stelle ich fest, dass mozilla langsam läuft stell ich anschließend seit monaten fest dass “mozilla” ordner in der gesamten windows ordnerstruktur verteilt sind. früher lag das ff und tb profil immer in %appdata% oder %userprofile%\appdata\roaming u.s.w.

    dass der windows %temp% ordner seit ~2 monaten immer lehr ist und %temp% ebenfalls anfängt durchs dateisystem zu wandern brauch ich bestimmt nicht erwähnen..

    mach ich aber, geht schließlich um menschen und nicht um geräte!

    die benutzerkontensteuerung ist wirklich eine interessante und sinnvolle sache, hab ne weile gebraucht um das zu verstehen. was viren sind darüber muss man aber nochmal reden!

  8. Andreas B. SH sagt:

    Habe soeben Update 68.3.0 erhalten (nach Suche via “über Thunderbird”, Updatekanal “release”). – Bisher scheint’s ohne Probleme.
    Beste Grüße
    A.B.

Schreibe einen Kommentar zu Andreas B. SH Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.