Workaround für Surface Pro 7-Abschaltfehler?

[English]Möglicherweise gibt es einen Workaround für Besitzer eines Surface Pro 7, der das spontane Abschalten des Microsoft Tablets verhindern kann. Hier einige Hinweise zum Problem und zu vorgeschlagenen Workarounds.


Anzeige

Surface Pro 7 schaltet sich einfach ab

Benutzer eines Microsoft Surface Pro 7 leiden unter dem Problem, dass sich die Geräte spontan abschalten. In diesem Microsoft Answers-Forenthread wird das sporadische, aber nicht reproduzierbare Abschalten beschrieben. Ich hatte bereits im Februar 2020 im Blog-Beitrag Surface Pro 7 schaltet sich einfach ab über dieses Problem berichtet. In Kommentaren wie diesen ärgern sich die Betroffenen über das Verhalten. Die Ursachen sind unbekannt, und Workarounds, die ich im Blog-Beitrag beschrieben habe, funktionieren nicht bei allen Anwendern.

Vorschlag für einen neuen Workaround

Über Barb Bowman, die als Communitymoderator im Microsoft Answers-Forum unterwegs ist, bin ich auf diesen Forenthread aufmerksam geworden. Nachdem das Problem schon eine Weile ‘köchelt’ hat Benutzer CM_TX die bekannten Workarounds, die ihm auch schon geholfen haben, zusammen geschrieben.

Option 1: Remove “Modern Standby” features and create a new (non-balanced) power plan:

  • Open the Registry Editor and navigate to “HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\
  • Change the “CsEnabled” value from ‘1’ to ‘0’. Click OK and restart the Surface Pro.
  • Create a new power plan using one of the newly available plan options. (I chose “High performance” and didn’t bother changing any of its settings.)

Option 2: Change the display drivers to the Microsoft Basic Display Adapter:

  • Open the Device Manager.
  • Expand “Display Adapters”.
  • Right-click on “Intel(R) Iris(R) Plus Graphics” and select “Update driver”.
  • Choose “Browse my computer for driver software”.
  • Choose “Let me pick from a list of available drivers on my computer”.
  • Select “Microsoft Basic Display Adapter” and click Next to install the drivers.

Option 3: Update the display drivers to the latest version (from Intel, not Microsoft):

  • Download the latest display drivers from Intel as a ZIP file: https://downloadcenter.
  • Extract the files from the ZIP file to a local folder.
  • Open the Device Manager.
  • Expand “Display Adapters”.
  • Right-click on “Intel(R) Iris(R) Plus Graphics” and select “Update driver”.
  • Choose “Browse my computer for driver software”.
  • Choose “Let me pick from a list of available drivers on my computer”.
  • Select the “Have Disk” button and browse to the folder containing the extracted files.
  • In the “Graphics” subfolder, select the file “iigd_dch.inf” and click OK.
  • Click Next to install the latest Iris Plus drivers. (This also installs the Intel Graphics Command Center application by default.)

Er schreibt dazu, dass bei ihm – und vielen anderen Betroffenen – aber die nachfolgend beschrieben Option 4 geholfen habe:

Option 4: Disable the “Panel Self Refresh” option in the Intel Graphics Command Center:

“I’ve fixed it on my SP7 i5/8G/256G by installing the Intel Graphics Command Center from the Microsoft Store, opening it, going to System>Power>Panel Self Refresh and turning it off for both “On Battery” and “Plugged In”.”


Anzeige

Vielleicht bringt es euch bei Betroffenheit weiter. Microsoft untersucht das Problem und irgendwann könnte es eine Lösung geben.

Ähnliche Artikel:
#flickergate: Surface Pro 4 Screen-Probleme ungelöst
Surface Pro 4: Probleme bei Firmware-Update-Installation
Surface Pro 4: Firmware-Update fixt Hello-Anmeldung
Windows 10 V1703 wirft Bluescreen auf Surface Pro 4
Surface Pro 4: Diensthost “Lokales System” hohe CPU-Last
Fix für Kamera-Bug beim Surface Pro 4 und Surface Book
Surface Pro 4 und Surface Book: Werkeln am Energiespar-Bug
Gibt es Qualitätsprobleme beim Microsoft Surface Pro?
#SurfaceGate: Microsofts Problem mit den Surfaces
Surface Pro 7/Laptop 3: Update verursacht 640 x 480-Mode
Surface Laptop-Nutzer im Windows 10 S-Mode gefangen
Die Surface Books und die geblähten Akkus
Surface Pro 7: Firmware-Update für Akku und USB-Dock
Wi-Fi-Ärger mit Surface Pro 7/Surface Laptop 3 [Workaround]
Vorsicht beim Surface Pro 7 Wi-Fi-Treiber
Surface Book 2: CPU- und dGPU-Probleme behoben


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Surface abgelegt und mit Problem, Surface verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Workaround für Surface Pro 7-Abschaltfehler?


  1. Anzeige
  2. Matthias sagt:

    Das Thema ist mal wieder ein Armutszeugnis für Microsoft.

    Die ersten User die sich über das Problem beklagten gab es schon Ende letzten Jahres.

    Jetzt haben wir schon fast Mai und es gibt immer noch Lösung seitens Microsoft.

    Nach meiner Surface Pro 3 Pleite mit dem Akku Tod Thema habe ich mir letztes Jahr doch noch mal ein Pro 6 gekauft und das hat seit einiger Zeit das Problem das es das Type Cover nicht erkennt wenn das Gerät ausgeschaltet war.

    Egal ob es im Ruhezustand war oder komplett heruntergefahren.

    Nur ein Abziehen und Anstecken der Tastatur hilft.

    Gestern musste ich zum ersten mal zusätzlich noch das Gerät neu starten.

    Mittlerweile rate ich jedem von Surface Geräten ab.

    Wer intensiv, so wie ich, die Themen und Probleme der Surface Geräte verfolgt, wird verstehen warum ich jeden von den Geräten abrate.

    Der letzte Satz im Artikel ist der beste: Microsoft untersucht das Problem und irgendwann könnte es eine Lösung geben….

    • Günter Born sagt:

      Der letzte Satz mit dem ‘könnte’ ist deiner Erfahrung geschuldet, die sich schlicht in zahlreichen Blog-Beiträgen zu bisher eigentlich fast jedem Surface-Modell niederschlägt. Ich bewundere die Leute, die sich trotz dieser Pleiten so ein teures Zeugs kaufen. Aber möglicherweise sind es ja nur Einzelfälle mit Problemen ;-).

  3. Ich hatte beim Pro 4 das Problem mit dem Zittern des Bildes und mit dem Pro 7 jetzt das spontane Abschalten. Passiert zwar vielleicht nur 1 bis 2 Mal im Monat, ist aber trotzdem lästig. Außerdem ist anzunehmen, dass es schlimmer wird, wie auch das Zittern immer schlimmer wurde. Ich werde mir auch ganz, ganz sicher nie wieder ein Gerät von Microsoft kaufen, egal was und werde nie wieder irgendwem den Kauf empfehlen. Ich schließe mich da an.

Schreibe einen Kommentar zu Dietmar Haimann Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.