Microsoft Office Patchday (5. Mai 2020)

[English]Am 5. Mai 2020 (erster Dienstag im Monat, Office Patchday) hat Microsoft einige nicht sicherheitsrelevante Updates für Versionen von Microsoft Office, die noch unterstützt werden, veröffentlicht.


Anzeige

Die Updates beziehen sich auf die installierbare MSI-Version von Office und werden über Windows Update bereitgestellt. Click-to-Run-Pakete erhalten Updates über andere Kanäle. Aus diesem Grund erscheint Office 2019 nicht mehr in der folgenden Liste, da dort nur noch Click-to-Run-Installer verfügbar sind. Microsoft listet die Updates auf dieser Seite auf.

Office 2016

Die Pakete werden automatisch über Windows Update verteilt, lassen sich aber auch über die verlinkten KB-Artikel als Download manuell herunterladen und installieren.

  • Update for Microsoft Office 2016 (KB4484339): Dieses Update fügt die InterlockedIncrement- oder InterlockedDecrement-Methode hinzu, um die globale Variable zur gleichen Zeit auf verschiedenen Threads zu inkrementieren oder zu dekrementieren
  • Update for Microsoft Office 2016 (KB4484328): Fixt einen Bug in der Authentifizierung.
  • Update for Microsoft Office 2016 (KB4484327):Dieses Update behebt ein Problem, bei dem Anwendungen von Drittanbietern, die Systemmeldungen senden, zeitweilig hängen bleiben können, wenn Word ausgeführt wird.
  • Update for Microsoft Office 2016 (KB4484325): Fixt verschiedene Bugs in Office 2016.
  • Update for Microsoft Outlook 2016 (KB4484343): Fixt verschiedene Bugs in Outlook 2016
  • Update for Microsoft PowerPoint 2016 (KB4484337): Fixt einen Bug bei deaktiviertem Passwort-Dialog.
  • Update for Microsoft Project 2016 (KB4484345):Änderungen an den zeitgesteuerten Basisarbeitswerten einer Aufgabe werden fälschlicherweise blockiert, wenn die Funktion Nur Aufgabenaktualisierungen über Aufgaben und Zeitblätter zulassen auf dem Server aktiviert ist. Dieses Update behebt dieses Problem.
  • Update for Microsoft Word 2016 (KB4484341): Dieses Update behebt ein Problem, bei dem die Last-Modified-Eigenschaft einer Datei aktualisiert wird.

Office 2013

  • Update for Skype for Business 2015 (KB4484289)

Andere Updates gab es keine.

Ergänzung: Diskussionen zur kaputten Outlook-Suche werden im Beitrag Weiterhin kaputte Suche in Outlook 2016/2019 ( Mai 2020)? zusammen gefasst.

Ähnliche Artikel:
Microsoft Office Patchday (5. Mai 2020)
Microsoft Security Update Summary (12. Mai 2020)
Patchday: Windows 10-Updates (12. Mai 2020)
Patchday: Updates für Windows 7/8.1/Server (12. Mai 2020)


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Office, Update abgelegt und mit Office, Update verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Antworten zu Microsoft Office Patchday (5. Mai 2020)


  1. Anzeige
  2. Tom sagt:

    Seit dem neuesten Update (Version 2004 Build 12730.20250) für Microsoft 365 haben wir das Problem, dass Outlook ständig nach dem Passwort fragt, selbst wenn man es abspeichert (bis jetzt auf drei Clients). Auch ein Löschen der Credentials in der Systemsteuerung unter Windows-Anmeldeinformationen hat keine Besserung gebracht. Nur eine Deinstallation von Office und eine Neuinstallation einer älteren Version (2004 Build 12730.20236) hat geholfen. Kennt jemand dieses Problem?

    • Torsten sagt:

      bei mir kam vor eine Stunde eine Mail vom Microsoft 365 Service Health:

      Title: Multiple credential prompts in the Outlook client
      User Impact: Users may receive repeated credential prompts within the Outlook client.

  3. Volker sagt:

    Nein, kann ich nicht bestätigen, bei uns läuft auch die neueste Version problemlos.

  4. Anzeige

  5. Stephan sagt:

    Hat von euch jemand Probleme bei der Suche in Outlook? Bei uns kommt die Meldung
    “Da hat etwas nicht geklappt, und ihre Suche konnte nicht abgeschlossen werden”

    Das kommt mir irgendwie bekannt vor… Gab es diesen Fehler nicht schon einmal vor zwei Jahren?

    • Marc sagt:

      Seit dem Update kann ich die Probleme bestätigen. Alle Rechner im Unternehmensnetzwerk melden diesen Fehler. Im Einsatz sind Office 2016 und Office 2019. Beide in den Click-And-Run-Versionen und sowohl 32 Bit als auch 64 Bit.

      Die Problembehandlung erkennt auch einen Fehler “Falsche Berechtigung für Windows Search-Verzeichnisse”. Verändert man die Berechtigungen und räumt mehr Rechte ein (sogar mit JEDER darf ALLES) funktioniert es nicht.

      Alle recherchierten Problemlösungen haben bisher keinen Erfolg gebracht.

    • Kannix sagt:

      Die Probleme haben wir auch bei verschiedenen Installationen (Outlook 2016/2019 mit Exchange 2013 bis 2019) seit diesem Update.
      Aktueller Workaround: serverbasierte Suche deaktivieren und somit wieder die lokale Suche zu nutzen.
      Anleitung findet man z.B. hier:
      https://techcommunity.microsoft.com/t5/outlook-global-customer-service/how-outlook-2016-utilizes-exchange-server-2016-fast-search/ba-p/381195
      Stichwort: DisableServerAssistedSearch

    • Sansor sagt:

      Hier selbes Problem mit Outlook 2019 bei allen Firmenrechnern seit der Version 2004 1273.20236 sowie 2004 1273.20250. Die erweiterte Suche, sowie beim Umstellen auf „alle Elemente“ und „Unterordner“ funktionieren weiterhin.

  6. Peter K. sagt:

    Problem mit der Suche ist auch bei Office 365 vorhanden seit ca. heute.
    Exchange 2016 mit Clients Outlook 2016 od. 365.

  7. Stephan sagt:

    Oh mann, danke für diesen Eintrag.
    Bei meinen Kunden und bei mir (Office 2016 & 2019) an jedem PC “da hat etwas nicht geklappt”.
    Alles mögiche mit der Indizierung schon versucht.
    Reg Key von Office gelöscht.
    Berechtigungen geändert.
    Alles erfolglos.

    Werde den Tip “serverbasierte Suche deaktivieren und somit wieder die lokale Suche zu nutzen” testen.

    • Sansor sagt:

      Habe auch etliche Dinge durchprobiert. Erfolglos. Scheint definitiv ein Software-Bug zu sein. Aber es ist gut zu wissen woran man ist und es sich nicht um einen Fehler in der Konfiguration zu handeln scheint. Ich hoffe doch auf eine zeitnahe Behebung von Seiten Microsoft. Mit einem zusätzlichen Klick kann man ja auf die lokale Computersuche weiter. Ich denke vorübergehend für die Benutzer akzeptabel.

      • Tobias sagt:

        Habe heute eventuell gefunden, wo das Problem mit der Suche liegt, zumindest bei zwei Clients hat es geholfen, Rest teste ich morgen:
        In den Einstellungen des Email-Kontos unter Erweitert habe ich im dritten Reiter die verschlüsselte Verbindung erzwungen. Bei allen anderen Clients ist das aktiv und auch ausgegraut, kann also gar nicht deaktiviert werden. Bei den Clients mit dem Problem war der Haken weg. Haken wieder setzen, und die Suche geht auch wieder im Cache Modus.

  8. Thomas Hartung sagt:

    Hallo zusammen,
    deaktivieren des Exchange Cache Modus hat´s bei mir (vorerst) gelöst.
    Siehe https://support.office.com/de-de/article/aktivieren-des-exchange-cache-modus-7885af08-9a60-4ec3-850a-e221c1ed0c1c

  9. Anzeige

  10. Tobias Jung sagt:

    Bei uns Berichten die Leute aus dem Homeoffice, dass das Kopieren von Dokumenten wie PDF`s vom Heim PC via RDP auf den Rechner in der Firma direkt in eine Outlook Mail nicht mehr funktioniert. Nur mit dem Zwischenschritt Desktop des Firmenrechners und dann in die Mail funktioniert es noch. Problem tritt seit den Mai Office Updates auf.
    Problem: Wir haben Office 2016 Home and Business im Einsatz, wo man nicht einfach das über installierte Updates das problematische rausschmeißen kann.
    Die große Frage: Bug oder Feature?
    LG Tobias

    • Marc sagt:

      Die Problematik mit dem E-Mail-Anhang kann ich ebenfalls bestätigen. Bei uns tritt das im Bereich des Adobe Readers auf. Der hat die Funktion PDF an E-Mail anhängen. Das funktioniert mit dem Update auch nicht mehr bzw. dauert bis zu 5 Minuten!

  11. Peter sagt:

    Hallo,

    ist das nun ein anerkannter Bug, oder nur ein ungewolltes Feature ?

    mfg Peter

  12. Marc sagt:

    Probleme sind plötzlich verschwunden. Alles geht wieder bei der Suche mit Exchange Cache Modus und ohne Officeupdates. Meine Version 2004 (Build 12730.20270).

    Heute wurden aber folgende Windows Updates installiert:
    KB4552931 und KB4556799

    Im Changelog zu KB4556799 findet sich folgender Satz: “Updates zur Optimierung der Sicherheit bei Verwendung von Microsoft Office-Produkten”

    Könnt ihr das Verhalten nachvolziehen?

  13. Alexander sagt:

    Hallo Marc,
    ich habe diese beiden Updates bereits seit 13.05.20, jedoch tritt der Fehler weiterhin auf

  14. Christopher sagt:

    Haben das Problem auch aktuell.

    Aktueller Workaround:

    Downgrade auf Version vom 09.04.2020 (Version 2003), Office Updates deaktivieren.
    Windows Such Dienst neustarten und Postfach auf Online Mode schalten.

  15. Garfield sagt:

    Hallo zusammen,

    seit ca. 4 Wochen haben wir euch das Problem in 2019 und O365 das die Suche nicht geht. RegKey´s, Windows Updates haben alle keine Lösung gebracht.

    Allerdings lautet bei uns die Fehlermeldung

    “Die Suchleistung wird sich verschlechtern, weil Outlook nicht für die Indizierung durch den Windows-Suchdienst konfiguriert ist.”

    Allerdings ist Outlook in der Indizierung drin neues Aufbauen der Indizierung usw. bringt auch keine Besserung.

    Haben auch andere dieses Problem?

  16. Markus sagt:

    Update for Microsoft Outlook 2016 (KB4484343) macht beim rausziehen von E-mail anhängen eine Änderung im Zeitstempel des Dateianhangs auf 01.Jannuar 4501 …
    festgestellt bei PDF, PPtx.
    festgestellt nun an 20 PC in der Firma.
    Deinstallieren des besagten Updates für Outlook 2016 und Neustart behebt das Problem.

    Windows 10 Version 1909 (Build 18363.836)

    • Zanza sagt:

      Kann ich bei mir zwar nicht nachvollziehen, aber dafür funktioniert direkter drag &drop von outlook in eine bestimmte andere anwendung nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar zu Tobias Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.