Windows 10: Microsoft bestätigt Grafik-Druckfehler nach März 2021-Updates

[English]Möglicherweise hat meine Meldung doch was bewirkt. Microsoft hat gerade die Fehler im Ausdruck von Grafiken bestätigt, die sich nach den kumulativen Updates vom 9. März 2021 ergeben. Hier ein paar Informationen dazu.


Anzeige

Die Druckprobleme beim März 2021-Update

Mit den Sicherheitsupdates vom 9. März 2021 gibt es unter Windows (speziell unter Windows 10, aber auch bei Windows Server und Terminalserver) ja Druckerprobleme. Je nach Windows-Variante und Umgebung reicht dies von nicht mehr drucken können, bis hin zu BlueScreens beim Drucken oder Aufruf von Anwendungen aus LibeOffice oder Microsoft Office. Microsoft selbst hat das Problem bestätigt und hat zum 15. März 2021 Sonderupdates zum Fixen freigegeben (siehe Windows 10: Außerplanmäßiges Update für Drucken BlueScreen-Bug).

Was aber auf den „einschlägigen Webseiten“ unter den Tisch gefallen ist: Seit Installation der Sicherheitsupdates vom 9. März 2021 berichten mir Benutzer von Fehlern beim Grafikdruck. Das reicht von Dymo Labelwriter-Etikettendrucker, der nur leere Labels druckt, bis hin zu weißen Streifen, fehlenden Grafikteilen etc. beim Grafikdruck.

Windows 10 March 2021 Update graphics issues

Ich hatte das Ganze im Blog-Beitrag Windows 10: Weiterhin Probleme mit der Druckausgabe (März 2021) aufbereitet und die englischsprachige Fassung über Twitter und per Microsoft Answers-Forum an Microsoft eskaliert.

Microsoft bestätigt die Probleme

Ein anonymer Blog-Leser meldet gerade in diesem Kommentar (danke dafür), dass Microsoft die in meinem Blog-Beitrag zusammengetragenen Fehler bestätigt. Auf der Windows 10 Health-Statusseite heißt es:

After installing updates released March 9, 2021 or March 15, 2021, you might get unexpected results when printing from some apps. Issues might include:

  • Elements of the document might print as solid black/color boxes or might be missing, including barcodes, QR codes, and graphics elements, such as logos.
  • Table lines might be missing. Other alignment or formatting issues might also be present.
  • Printing from some apps or to some printers might result in a blank page or label.

Affected platforms:

  • Client: Windows 10, version 20H2; Windows 10, version 2004; Windows 10, version 1909; Windows 10, version 1809; Windows 10 Enterprise LTSC 2019; Windows 10, version 1803; Windows 10 Enterprise LTSC 2016; Windows 10, version 1607; Windows 10 Enterprise 2015 LTSB; Windows 8.1; Windows 7 SP1
  • Server: Windows Server, version 20H2; Windows Server, version 2004; Windows Server, version 1909; Windows Server, version 1809; Windows Server 2019; Windows Server, version 1803; Windows Server 2016; Windows Server 2012 R2; Windows Server 2012; Windows Server 2008 R2 SP1; Windows Server 2008 SP2

Next steps: We are working on a resolution and estimate a solution will be available in the coming days.

Interessant ist, dass meine Hinweise im Blog-Beitrag Windows 10: Weiterhin Probleme mit der Druckausgabe (März 2021), dass auch Windows 7/8.1 und die Server-Varianten betroffen sind, bestätigt wird (Windows 7 ist aber aus dem allgemeinen Support gefallen, so dass nur ESU-Lizenzinhaber überhaupt die Updates bekommen haben). Dann heißt es also warten, bis der nächste Fix für dieses Problem herauskommt.

Nachtrag: Ich hatte ja im Beitrag Windows 10: Weiterhin Probleme mit der Druckausgabe (März 2021) angedeutet, dass eine Bitmap-Routine seit den März 2021-Updates nicht mehr sauber funktioniert (Operationen mit 1-Bit Bittiefe haben Probleme). Es kann sein, dass neuere Druckertreiber (Typ 4) bereits die Bitmap-Funktionen mit 8-Bit-Bittiefe verwenden. Würde erklären, dass die Probleme nicht alle Anwender treffen. Doof ist es aber schon.

Ergänzung: Es gibt ein außerplanmäßiges Korrekturupdate (siehe  Windows 10: Außerplanmäßiges Update für Grafik-Bug beim Drucken).

Ähnliche Artikel:
Windows 10 1809/1909/2004/20H2: Update KB5000802/KB5000808 verursachen BSOD beim Drucken in win32kfull.sys – zurückgezogen?
Neues zum Druckerproblem (BSOD) nach März 2021-Update
Microsoft liefert Workaround für Windows 10 Patchday-Druckerproblem (BSOD)
Windows 10: Außerplanmäßiges Update für Drucken BlueScreen-Bug
Windows 10: Weiterhin Probleme mit der Druckausgabe (März 2021)
Windows 10: Außerplanmäßiges Update für Grafik-Bug beim Drucken


Anzeige


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Störung, Update, Windows 10 abgelegt und mit Druck, Patchday 3.2021, Problem, Update, Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

34 Antworten zu Windows 10: Microsoft bestätigt Grafik-Druckfehler nach März 2021-Updates

  1. Talla38 sagt:

    Guten Morgen,

    vielleicht kann ich ja noch etwas ungewöhnliches zum Thema berichten: Ich bin ja noch mit Windows 7 Home Premium 64 Bit SP1 unterwegs und wollte am Sonntag
    (also nach installation aller Updates) per Sumatra PDF (aktuellste Version) 19 Seiten ausdrucken…sofort war zu bemerken dass die Seiten deutlich länger für den Druck benötigt haben…als nach ca 45 Minuten immer noch keine 10 Seiten bedruckt waren, wollte ich das Prg. beenden – das ging aber nicht (konnte danach garnichts mehr am PC machen Tasten reagierten nicht Taskmanager öffnen nicht möglich) – erst nach einem Reset und anschliessendem löschen der Druckerwarteschlange lief alles wieder im normalen Bereich.

    Hab dann alle Seiten in nem normalen Doc Format gedruckt…da gab es keine Probleme mehr.

    Resümee – aktuell druck ich keine PDF :)

    Gruß,

    Talla38

    • 1ST1 sagt:

      Das Probelm vom schnarchlangsammen Druck aus Sumatra beobachte ich schon seit Monaten. Das schlimme ist, inzwischen kann man in Sumatra nichts anderes tun, z.B. eine andere PDF öffnen/betrachten, dann will es den Ausdruck immer unterbrechen.

      • mvo sagt:

        Sumatra ist super, nur zum Drucken braucht das Programm, im Vergleich mit dem AR, Firefox, Edge etc. ein vielfaches an Zeit. Das war m.E. schon immer so und ist der einzig negative Punkt an dem Programm. Mangels echter Alternativen setzen wir trotzdem auf Sumatra.

        • HessischerBub sagt:

          Bekommt man den Acrobat Reader per Kommandozeile zum drucken? Das ist der Grund Sumatra auf dem Belegdruckserver einzusetzen.

          Sumatra hält sich auch an die Strichdicke, bei Acrobat Reader kann man dünne Linien breiter drucken lassen. Da guckt dann unsere Entwicklung immer wenn sie Fertigungszeichnungen bekommt wo man Bauteile fast nicht erkennen kann. Jaja, beim AR sind die aber da.

    • gumminudel sagt:

      Sumatra und win 7, bei Nutzern wie ihnen ist wirklich alle Hoffnung verloren…

  2. Anonymous sagt:

    Wenn Windows Server 2008 R2 SP1 betroffen ist wird auch Win7 (ESU) betroffen sein.

  3. P. Meyer sagt:

    Hallo Herr Born, den Umstand kann ich auch bestätigen. In unserem Systemhaus betreuen wir eine ganze Reihe an Ärzten die beim sog. Blanko-Formulardruck aus ihren jeweiligen Systemen (es wird zum Beispiel ein Rezept, eine AU oder anderes als Bild auf weißes A4/A5 gedruckt) bereits beim BSOD-Update KB5000802) diese Probleme gehabt haben. Hier gab es keinen BSOD, aber dafür bereits die entsprechende Ausdruck-Probleme. Wahlweise werden nur eingedruckte Texte des Formulars ausgegeben, die Seite ist ganz schwarz oder gleich direkt vollends unbedruckt. Nach der Installation des neuesten BSOD-Beseitigungsupdates (KB5001567) trat leider keine Besserung auf. Einzige Lösung bisher: Ggf. Druckertreiber ersetzen (sofern möglich) oder die bekannten Patches soweit möglich deinstallieren. Gruß P. Meyer

  4. Foegi sagt:

    Exchange Desaster, Windows Update Desaster… der Blog muss momentan Zugriffszahlen haben das die Leitungen nur so glühen 😊
    Aber das liegt auch an die hervorragenden und hochaktuelle recherchierten Artikel und Hilfestellungen welche ich in solcher kompakter Form sonst nirgends gefunden habe. Der Blog hat viele meiner ehmals guten Anlaufstellen wie Heise & Co. den Rang abgelaufen 👍
    Vielen Dank Hr. Born!

    • Dennis sagt:

      Dem schließe ich mich gern an!
      Dieser Blog gehört schon seit Langem zu meiner Morgenroutine.
      Kaffee, Monitoring, Server-Check, Mails, IT-News stöbern inkl. Born!

      Weiter so lieber Günter!

    • Bernard sagt:

      Heise ist – leider – ein Totalausfall geworden.

      Nur noch Clickbait.

      Und Telepolis ist zum Einpeitscher für eine Impfung geworden.

      Die freiheitsliebenden Linken wollen jetzt alle nur noch mehr Zwang und weniger Demokratie sowie weniger Meinungsfreiheit.

      Traurig.

      Ich kommentiere dort nicht mehr und überlege sogar, mein Abo zu kündigen. Nach mehr als 20 Jahren.

      Echt schade.

  5. Heiko sagt:

    Herr Borns Blog ist schon seit einiger Zeit die erste Anlaufstelle bevor ich als Administrator Windows Updates über den WSUS freigebe. Mittlerweile muss man ja immer die Befürchtung haben, dass am nächsten Tag irgendwelche Probleme bei den Usern auftauchen, schrecklich. Ganz zu schweigen die Feature Updates, überspringe schon immer eine Version.
    Vielen Dank Herr Born für Ihre bestimmt nicht einfache Arbeit, TOP!

  6. Hallo zusammen,

    einer meiner Kunden arbeitet auf 2012R2 Terminalservern. Hier tritt der Grafikfehler mit weißen Balken beim Drucken aus der Windows Fotoanzeige seit den März Updates auf.
    Wenn die Mitarbeiter die Bilder aber über „rechtsklick Öffnen mit: Paint“ öffnen und drucken taucht der Druckfehler nicht auf.
    Auch in Word oder PDF Dokumenten eingebettete Grafiken zeigen den Fehler beim Drucken nicht.
    Vielleicht hilft das dem ein oder anderen ja auch, so wie meinem Kunden, bis zur Veröffentlichung von Microsoft Fixen weiter.

    Viele Grüße Micha

  7. mvo sagt:

    Auf einigen PC haben wir das Problem, dass Sumatra nur leere Seiten druckt. Das tritt sowohl auf PC mit KB5000802/KB5000808, als auch auf PC mit KB5001566/KB5001567 auf. Drucken von PDF aus Firefox und Edge funktioniert hingegen. Das Problem tritt unabhängig vom Drucker auf. Auch wenn das PDF auf einen PDF Drucker ausgedruckt wird, erscheint nur eine leere Seite. Zur Zeit ist für uns nicht reproduzierbar, unter welchen Bedingungen das auftritt.

  8. Dominik sagt:

    erstmal vielen vielen Dank für die vielen Hilfestellungen und sonstigen Informationen!

    Was ich noch neben den Druckproblemen beobachten konnte (falls nicht schon erwähnt) ist:

    Der WLAN Adapter ließ sich bei bestimmten Laptops nicht aktivieren bzw. war nach Update mit KB5000802/808 deaktiviert und ließ sich partout auch nicht wieder reaktivieren (blieb grau). Erst nach deinstallieren des jeweiligen BSOD-Updates ging dies wieder.

    Das schöne ist ja auch, dass sobald ein Upgrade durchgeführt wird (zB von 1909 auf 20H2) man erstmal das Zusatz-Update suchen muss. *Mittlerweile kommt es bei den Kunden zT. auch über das Windows Update. Allerdings auch hier erst nach dem Upgrade per manueller Suche…

  9. Tom sagt:

    Druckprobleme konnte ich bisher nicht feststellen. Aber seit dem letzten Update gibt es hier mit STRG+ALT+ENTF Probleme. Erst nach mehrmaligem betätigen, erscheint das Anmeldefenster mit etwas Verzögerung. Habe bereits MSERT laufen lassen, aber nichts gefunden. Im Ereignisprotokoll ist auch nichts zu finden dazu.

    • Anonymous sagt:

      Ich hatte ein ähnliches Problem bei einem standalone Rechner mit 20H2 , dort musste ich auch sekundenlang auf den Tasten rumhämmern bis ich das Anmeldefenster bekommen habe.

  10. Daniel S. sagt:

    Gut dann wird halt auch KB5001566 und seine Brüder von der Verteilung ausgeschlossen bis, Inshallah, ein Patch für den Patches-Patch verfügbar ist. Hab ja sonst nix zu tun :-D

  11. Spike2 sagt:

    Hallo,

    bin auch betroffen. Hier einmal die Infos, wie es bei mir aussieht:

    – OS: Windows 8.1 Pro, x64, aktuellster Patch-Level
    – Farblaser von Epson
    – Druck durch ‚Rechtsklick -> Drucken‘ aus dem Explorer heraus: Seite wird oben und unten zu einem Streifen bedruckt, in der Mitte bleibt alles weiß
    – Druck aus der „Windows Foto-Anzeige“ -> Seite wird oben und unten zu einem Streifen bedruckt, in der Mitte bleibt alles weiß
    – Druck aus der Windows-„Fotos“-App -> Funktioniert fehlerfrei!
    – Druck aus Paint -> Funktioniert fehlerfrei!
    – Druck aus ArcSoft PhotoStudio -> Funktioniert auch fehlerfrei!

    Völlig verrückt… bei einem Problem Drucker-Treiber vs. MS-Patch würde ich ja den Fehler grundsätzlich erwarten.
    Aber hiermit bestätigt sich dann wohl, daß auch Windows 8.1 betroffen ist.

    Viele Grüße!

    • Spike2 sagt:

      UPDATE:

      Ich habe ein wenig weiter herumprobiert und dabei festgestellt, daß beim Drucken aus dem Explorer (also Rechtsklick -> „Drucken“) das Problem bei JPGs auftritt, bei PNGs aber nicht.

      Und natürlich auch bei mir ein Typ-3-Treiber :(

    • CG sagt:

      Wir haben das gleiche Problem mit dem Drucken aus dem Explorer. Allerdings nicht bei allen Rechnern (oder wir müssten genauer verschiedene Druckertypen probieren… aktuell fällt das unter: Hat Microsoft vergeigt, ist halt kaputt)

  12. 1ST1 sagt:

    Langsam drängt sich mir eine Frage auf. Mal ganz ketzerisch gefragt. Deser März-Patchday entwickelt sich ja langsam zum großen Desaster. Diese Fehler, das könnte doch Sabotage sein? Hat MS es nicht bemerkt, und die Solarwinds-Hacker hatten Zugriff auf mehr, als was gesagt wurde? Konnten vielleicht Fehler im GDI-Code einbauen?

  13. OlliD@IRQ8 sagt:

    Fakt: Eingebettete Grafiken in Office (2016)-Dokumenten und bei der Druckaufbereitung per StretchBlt-Funktion (https://docs.microsoft.com/en-us/windows/win32/gdi/scaling-an-image). V4-Druckertreiber.

    • Anonymous sagt:

      „Updates an issue that fails to print the graphical content in a document after installing the March 9, 2021 update“
      Fix ist per Catalog verfügbar für 1803~20H2 und Server 2016 und 2019
      Win8.1 und 2012R2 haben scheinbar noch nichts bekommen

      • Günter Born sagt:

        Danke, ich schreibe gerade einen Blog-Beitrag dazu.

        • Anonymous sagt:

          Und auch hier wieder das Problem (zumindest bei 20H2 die bereits .868 haben),
          dass Clients die das Update per WSUS bekommen keinen reboot wollen und scheinbar das Patch nicht wirklich aktiv ist. :(
          War schon beim .868 Patch so wenn die Clients bereits .867 hatten.
          Dort gab es weiterhin BSOD.
          Wie es mit .867 > .870 aussieht weiß ich z.Z. noch nicht.
          20H2 Systeme die noch keinen 03-2021 Patch hatten (also .804 oder .844) werden vermutlich das .870 Patch korrekt installieren.
          Ggf trifft das selbe für 1909 zu.

  14. StefanP sagt:

    Out-of-Band Liste #2 vom 18. März
    1803 – KB5001634
    1809 – KB5001638
    1909 – KB5001648
    2004/20H2 – KB5001649

  15. micha45 sagt:

    Vorsicht! Das Update KB 5001649 (für Windows 10 2004) erzeugt, wenn man es über das automatische Update herunterladen lässt, den Fehler 0x80070541 und die Installation bricht unmittelbar ab!

    Ich habe das Update aus dem Update-Catalog dann manuell geladen und manuell installiert. Das hat funktioniert.
    Voraussetzung für die manuelle Installation ist das letzte SSU! Ist das noch nicht vorhanden muss es zwingend geladen und vor der Installation des LCU manuell installiert werden.

    Kurios ist:
    Das KB 5001649 wird über die automatische Funktion als optionales Update angeboten und, nach der Fehlermeldung, in der Rubrik der „weiteren Updates“ gelistet.
    Installiert man es manuell, ist es ein „Qualitätsupdate“ und ist dann in beiden Kategorien aufgeführt. Bei „weiteren Updates“ zusätzlich mit der besagten Fehlermeldung.

    Da stimmt wohl so einiges nicht. Obwohl ich bis jetzt keine Probleme im System feststellen konnte.

  16. fotografie freund sagt:

    aktuelles feedback weil ich da was auf heise, pixel druck probleme, 1bit-farbtiefe grafiken usw las…. sehr komisch.

    dazu statement des fotografen bekannter hier:
    der hat irgend so n usb drucker uralt… epson xp wasweissich fuer nummern dahinter… druckte bis zum februar update normal. hochglanz glossy fotos fotopapier usw.. passfotos etc pp.

    nach dem normalen win10 1909 pro update vom maerz 2021 war ja erstmal alles zu spaet. dann kam der updatefix gegen bluescreen. damit druckte das ding dann alle fotos (farbe, pixel, fotos, nicht-1-bit-farbtiefe? irgendwas schraeges dazu stand auf heise.de) jedoch maximal halbseitig oder drittelseitig und danach war er fertig.

    es gibt so n epson druckmonitor als software was tintenstaende usw. am bildschirm anzeigt, spezialtreiber usw. mit fortschrittsbalken beim drucken. der ging auch viel schneller dreimal oder zweimal so schnell von null auf 100% der balken, aber weil er halt vorzeitig fertig war.

    klar ist n uralt drucker, was weiss ich die software sieht eher noch so nach windows95 dialogen aus. aber warum nicht, das ding funktioniert auf einem win10pro x64 1909 bis zum februar 2021 ohne probleme.

    ab dem maerz 2021 wahnsinn seitens microsoft dann totalschaden. was soll der geiz?

Schreibe einen Kommentar zu 1ST1 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.