Windows 10: Außerplanmäßiges Update für Grafik-Bug beim Drucken

[English]Microsoft hat gerade ein außerplanmäßiges Update für Windows 10 (Windows 7/8.1 fehlen noch) freigegeben, welches die von den März-Sicherheitsupdates ausgelösten Fehler beim Ausdrucken von Inhalten mit Grafiken auf verschiedenen Geräten beheben soll.


Anzeige

Kurzer Rückblick: Das Problem beim Drucken

Mit den Sicherheitsupdates vom 9. März 2021 gibt es unter Windows (speziell unter Windows 10, aber auch bei Windows 7/8.1 sowie Windows Server und Terminalserver) ja Druckerprobleme. Je nach Windows-Variante und Umgebung reicht dies von nicht mehr drucken können, über BlueScreens beim Drucken oder Aufruf von Anwendungen aus LibeOffice oder Microsoft Office bis hin zum Problem, dass Grafiken nicht mehr ausgedruckt werden konnten. Ich hatte diese Probleme in den Blog-Beiträgen Windows 10 1809/1909/2004/20H2: Update KB5000802/KB5000808 verursachen BSOD beim Drucken in win32kfull.sys – zurückgezogen? und Windows 10: Microsoft bestätigt Grafik-Druckfehler nach März 2021-Updates beschrieben. Das außerplanmäßige Korrekturupdate vom 15. März 2021 hatte nur das BlueScreen-Problem mit dem Stop-Fehler APC_INDEX_MISMATCH behoben.

Microsoft liefert Korrektur-Update für Windows 10

Zum 18. März 2021 hat Microsoft einen neuen Fix als außerplanmäßiges Update bereitgestellt. Auf der Windows 10-Statusseite ist der Fix bereits aufgelistet, und die englischsprachige Windows 10-Update-Seite führt die nachfolgenden Updates auf.

  • KB5001649: Out-of-band-Update für Windows 10 Version 2004 und 20H2 sowie die korrespondieren Windows Server Versionen
  • KB5001648: Out-of-band-Update für Windows 10 Version 1909 und Server Version 1909
  • KB5001638: Out-of-band-Update für Windows 10 Version 1809 und Server Version 1809 (Enterprise/Education/LTSC)
  • KB5001634: Out-of-band-Update für Windows 10 Version 1803 und Server Version 1803 (Enterprise/Education)
  • KB5001633: Out-of-band-Update für Windows 10 Version 1607 (Enterprise/Education) und Server Version
  • KB5001631: Out-of-band-Update für Windows 10 Version 1507 (RTM)(Enterprise LTSC)

Bei allen Updates heißt es in den Support-Artikeln, dass das Out-of-Band-Update (also das außerplanmäßige Update) ein Problem behebt, bei dem der grafische Inhalt eines Dokuments nach der Installation des Updates vom 9. März 2021 nicht gedruckt werden kann.

Addresses an issue that fails to print the graphical content in a document after installing the March 9, 2021 update.

Also genau der oben beschriebene Fehler. Um das Update zu installieren, können Anwender in der Einstellungen-App in die Kategorien Update & Sicherheit -> Windows Update gehen und auf die Schaltfläche Nach Updates suchen klicken. Dann sollten das Update gefunden und zur Installation angeboten werden. Das außerplanmäßige Update ist auch im Microsoft Update Catalog manuell herunterladbar.

Im WSUS stellt Microsoft das Update dagegen nicht bereit. Hier müsste ggf. das Update manuell importiert werden. Auch für Windows 7/8.1 sowie die Server-Pendants habe ich noch keine Updates gefunden. Zur Behebung der Probleme mit bestimmten Dymo Etikettendruckern (Etikettenaufdruck unvollständig oder leer) hat der Hersteller ein Update bereitgestellt (siehe diesen Kommentar). Frage: Sind bei euch die Druckfehler und Bluescreens nun weg? Gibt es weitere Probleme?

Ergänzung: Beachtet einerseits die in den KB-Artikeln aufgeführten bekannten Probleme mit diesem Update. Zudem gibt es ja in den nachfolgenden Kommentaren den ersten Hinweis auf den Installationsfehler 0x80070541 bei der Installation über Windows Update. Daher das Update aus dem Microsoft Update Catalog manuell herunterladen und installieren (siehe auch diesen Kommentar und hier, danke an micha45). Ich habe das Ganze im Blog-Beitrag Windows 10: Installationsfehler 0x80070541 bei Update KB5001649 (18.3.2021) separat herausgezogen.

Ähnliche Artikel:
Windows 10 1809/1909/2004/20H2: Update KB5000802/KB5000808 verursachen BSOD beim Drucken in win32kfull.sys – zurückgezogen?
Neues zum Druckerproblem (BSOD) nach März 2021-Update
Microsoft liefert Workaround für Windows 10 Patchday-Druckerproblem (BSOD)
Windows 10: Außerplanmäßiges Update für Drucken BlueScreen-Bug
Windows 10: Microsoft bestätigt Grafik-Druckfehler nach März 2021-Updates
Windows 10: Außerplanmäßiges Update für Grafik-Bug beim Drucken
Windows 10: Installationsfehler 0x80070541 bei Update KB5001649 (18.3.2021)


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Update, Windows 10 abgelegt und mit Drucken, Patchday 3.2021, Problemlösung, Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

48 Antworten zu Windows 10: Außerplanmäßiges Update für Grafik-Bug beim Drucken

  1. Gert sagt:

    Lässt sich nicht installieren… Fehler 0x80070541

    • micha45 sagt:

      Hier auch, mit der selben Fehlermeldung. (Windows 10 Pro x64 Vers. 2004)

      Ich habe es dann über den Update-Catalog manuell geladen und installiert.
      Das hat funktioniert.

      Ich habe das Vorgehen in dem anderen Blog-Artikel etwas näher beschrieben.

      Edit
      Hier meine Ausführungen aus dem anderen Blog-Beitrag:

      Vorsicht! Das Update KB 5001649 (für Windows 10 2004) erzeugt, wenn man es über das automatische Update herunterladen lässt, den Fehler 0x80070541 und die Installation bricht unmittelbar ab!

      Ich habe das Update aus dem Update-Catalog dann manuell geladen und manuell installiert. Das hat funktioniert.
      Voraussetzung für die manuelle Installation ist das letzte SSU! Ist das noch nicht vorhanden muss es zwingend geladen und vor der Installation des LCU manuell installiert werden.

      Kurios ist:
      Das KB 5001649 wird über die automatische Funktion als optionales Update angeboten und, nach der Fehlermeldung, in der Rubrik der „weiteren Updates“ gelistet.
      Installiert man es manuell, ist es ein „Qualitätsupdate“ und ist dann in beiden Kategorien aufgeführt. Bei „weiteren Updates“ zusätzlich mit der besagten Fehlermeldung.

      Da stimmt wohl so einiges nicht. Obwohl ich bis jetzt keine Probleme im System feststellen konnte.

  2. Anonymous sagt:

    Ich kopiere meine Info nochmal hier rein:

    Und auch hier wieder das Problem (zumindest bei 20H2 die bereits .868 haben),
    dass Clients die das Update per WSUS bekommen keinen reboot wollen und scheinbar das Patch nicht wirklich aktiv ist. :(
    War schon beim .868 Patch so wenn die Clients bereits .867 hatten.
    Dort gab es weiterhin BSOD.
    Wie es mit .867 > .870 aussieht weiß ich z.Z. noch nicht.
    20H2 Systeme die noch keinen 03-2021 Patch hatten (also .804 oder .844) werden vermutlich das .870 Patch korrekt installieren.
    Ggf trifft das selbe für 1909 zu.

  3. Gerold sagt:

    Win 10 Pro x64 v1909 über Windows Update kein KB5001648.

  4. Micha sagt:

    Ist es sinnvoll, mit der Freigabe des Updates 5000802 im WSUS weiter zu warten, bis demnächst auch ein endgültiges Nachfolgeupdate im WSUS ohne manuellen Import über den Update Catalog zur Verfügung steht?
    Oder sollte man im WSUS nun die 5000802 zusammen mit den manuell importierten Updates freigeben?

    • Günter Born sagt:

      Das werden dir die Anwender beantworten – wenn keiner mehr drucken kann, wirst Du handeln müssen – andernfalls warten.

    • riedenthied sagt:

      Die manuell importierten ersetzen doch die fehlerhaften. Verstehe die Frage also nicht.

      • Micha sagt:

        Die Frage war, ob es evtl. ein nicht manuell zu importierendes Update irgendwann gibt, das quasi als normales Update automatisch im WSUS erscheint – ein überarbeitetes 5000802.

        • CJ sagt:

          Also ich werde auf das warten.
          Meine User haben als letzte Lösung einen XPS Treiber bekommen der aber auch Probleme von sich aus macht – der Bluescreen ist vorläufig weg.
          Irgendwelche Hotfixes werde ich noch nicht per WSUS verteilen – vor allem nicht wenn wie es scheint alles verschlimmbessert wurde.

          • riedenthied sagt:

            Wir rollen es flächendeckend aus. Wüsste jetzt nicht, was daran verschlimmbessert worden wäre.

        • riedenthied sagt:

          Na ja, spätestens zum nächsten Patchday wird wohl ein neues CU kommen. :-)

  5. fotografie freund sagt:

    wenn mann alle fail updates von maerz2021 deinstalliert, hat man kein aktuelles SSU damit man dieses ausserplanmaessige update installieren kann, so hiess es in diversen anderen kommentaren.

    microsoft hat ja durch die ganzen fails das SSU was eigentlich in maerz2021 integriert war, auch separat bereitgestellt. das muss man zunaechst laden, wohl auch aus/via dem catalog, und danach dieses ausserplanmaessige update.

    dann klappt alles

    • Reto Felix sagt:

      Hallo freund
      Welche KB hat das separate SSU März 2021 für 20H2.
      Habe im Katalog nichts gefunden.
      Danke für Rückmeldung

      • gpburth sagt:

        für 20H2 scheint es im März kein eigenes SSU zu geben, zumindest wird im KB5001649 auf das vom Januar verlinkt (unter „How to get this update“)

        Die jeweils verlinkten SSU sind:
        KB5001079: Servicing stack update for Windows 10: February 12, 2021 (für 1507?)
        KB5001078: Servicing stack update for Windows 10, version 1607: February 12, 2021
        KB4580398: Servicing stack update for Windows 10, version 1803: October 13, 2020
        KB5000859: Servicing stack update for Windows 10, version 1809: March 9, 2021
        KB5000908: Servicing stack update for Windows 10, version 1909: March 9, 2021
        KB4598481: Servicing stack update for Windows 10, version 2004 and 20H2: January 12, 2021

  6. Daniel S. sagt:

    @Fotografie Freund

    Guter Hinweis. Das wär natürlich unschön :-(

  7. Reto Felix sagt:

    Hallo zusammen
    Wir haben erfolgreich KB5001648 bzw. KB5001649 über WSUS an die ersten Client verteilt.
    Mal schauen was nun nicht mehr geht.

  8. micha45 sagt:

    Wenn man das LCU manuell installiert hat, sollte man nach dem obligatorischen Neustart des Systems die Updatesuche anstoßen.

    Dann verschwindet das als fehlerhaft aufgeführte optionale Update aus der Liste und es wird auch nicht erneut angeboten.

  9. Jan T. sagt:

    Ich habe den Patch windows10.0-kb5001633-x64.msu auf drei Win 10 1607 ohne Probleme installiert. Alle bisherigen März 2021 Updates waren bereits installiert, d.h. ich habe nichts deinstalliert. Der Grafik-Bug wurde mit diesem Update behoben. Getestet habe ich mit unserem PDF-Drucker (integriert in ein medizinisches KIS) und auf diverse „physische“ Drucker. Alle Ausdrucke waren fehlerfrei. Windows 2016/19 werde ich heute Abend testen.

  10. Kore sagt:

    Auf meinem Surface 3 Ein 20H2 das KB50000802 deinstalliert und Kyocera Type 3 Drucker funktionierte wieder.
    Leider war es am nächsten Tag wieder da und installiert 😁
    Habe dann das neue aktuell angebotene Update KB5001649 installiert und gleichzeitig KB50000802 erneut deinstalliert. Nun kein BSOD mehr und ich kann normal drucken (zumindest bisher nichts negatives gemerkt).
    @Günter: Ob dies nicht die ersten Vorwehen der neuen, von MS geplanten Treibergeschichten sind!? Meine hier schon von Dir was dazu gelesen zu haben 😉
    … Und an der Stelle einfach DANKE für diesen Blog.

  11. riedenthied sagt:

    KB5001633 wäre noch zu nennen, wenn der Fix für den Server 2016 bzw. Windows 10 1607 LTSB gesucht wird.

  12. Ein anderer Micha sagt:

    Gibt es diesen Patch für Windows Server 2012 R2-Systeme schon im Update Catalog? Ich kann dazu nichts finden. Oder ich suche ständig nach der falschen KB-Nummer.

    • Günter Born sagt:

      Da ich schrieb, dass es für Win 7/8.1 nichts gibt, gilt das auch für Server 2012/R2 – imho.

      • Spike2 sagt:

        Wie wahrscheinlich ist es denn schätzungsweise, daß da für 8.1 überhaupt etwas kommt?
        (Wäre ja, wenn nicht, mal wieder eine gute Möglichkeit für MS die User von einem Wechsel auf Win10 zu „überzeugen“…)

        • riedenthied sagt:

          Ich halte es für sehr wahrscheinlich, weil an diesem Update auch der Server 2012 R2 dranhängt. Der ist schon noch weit verbreitet.

          • Spike2 sagt:

            Ja, hoffentlich reicht MS das als Grund für die Veröffentlichung eines Fixes – auch wenn auf dem Server vermutlich eher selten JPGs auf einem Drucker mit Type-3-Treiber ausgedruckt werden ;)

          • Spike2 sagt:

            Sorry – bitte meinen Kommentar von eben ignorieren. Ich habe erst direkt nach dem Posting gelesen, daß der Fix für 8.1 bereits released wurde.

          • riedenthied sagt:

            Na so selten ist das nicht unbedingt. Es gibt ja Terminalserver. Und seit einigen Tagen ist das Update auch verfügbar: KB5001640.

          • Spike2 sagt:

            Ja, ich hatte Dir gestern an dieser Stelle auch einige Zeit nach meinem Beitrag noch eine Antwort gepostet, in der ich schrieb, daß sich das überschnitten hatte und ich jetzt auch den Fix entdeckt hatte.
            Aber – aus Gründen, die mir völlig schleierhaft sind – hat GB diesen Beitrag und meinen anderen Beitrag unter dem Artikel zu den Win7/8-Fixes leider nicht freigeschaltet. Vielleicht erreicht Dich ja aber dieser Beitrag.

          • Günter Born sagt:

            @Spike2: Dann lies dir mal deine Antworten durch – ich hatte nach dem Lesen von „Sorry – bitte meinen Kommentar von eben ignorieren.“ diese in den Papierkorb gesteckt, wohlweislich nicht endgültig gelöscht.

          • Spike2 sagt:

            @GB: Ah, verstehe – Du hast gedacht, das „bitte ignorieren“ bezieht sich auf den anderen Kommentar – da habe ich mich tatsächlich recht unpräzise ausgedrückt.

  13. jup sagt:

    Windows 10, version 1507 LTSB (KB5001631)

  14. simsoo sagt:

    Wir haben hier Windows 10 LTSC 2019 (1809) und jetzt das KB5001638 per WSUS Importiert. Auf den ersten Test-PCs scheint es wieder normal zu laufen. Der Druck-Bug ist weg.
    … ein riesiges DANKESCHÖN an dieser Stelle für die tolle Arbeit hier im Blog und für die Kommentare der Mitstreiter

  15. Axel Thiel sagt:

    Wir haben einen (von gut 50) PCs mit Windows 10 2004 der trotz automatisch installiertem KB50000802 alles drucken kann. Er nutzt die gleichen Drucker und Druckertreiber wie andere PCs bei denen der Bluescreen auftritt. Ist mir derzeit vollkommen unklar wieso der nicht betroffen ist; eigentlich alles identisch zu den anderen PCs installiert und konfiguriert.

    • Jochem sagt:

      Moin,
      wie sehen die Einstellungen lokal am Drucker selbst aus?
      Ich habe hier ein FS-1030D als Kyocera FS-1030D KX über Netzwerk und lokal über USB am Rechner hängen mit der Treiberversion 10.0.19041.1. In den Druckereigenschaften ist im Reiter „Geräteeinstellungen“ bei der Schaltfläche „PDL“ der Eintrag bei „PDL auswählen“ von „KX“ auf „PCL 5e“ geändert und der Haken bei „GDI-kompatibler Modus“ ist nicht gesetzt. Mit den Einstellungen bin ich bisher immer gut gefahren, egal ob ein FS-Modell oder ein TaskAlfa oder ein MFP-Modell.

  16. Reinhard sagt:

    KB5001649 wurde über Windows Update GUI auf keinem meiner PCs (Version 20H2) angezeigt. Musste über Update Katalog heruntergeladen und verteilt werden.

    Nach dem Update und Neustart tauchen neue Updates auf, die einen weiteren Neustart benötigen, also vielleicht gleich in einem Aufwasch machen, bevor das System wieder produktiv genutzt wird.

    Bin mittlerweile sehr verärgert über die Qualitätskontrolle bei Microsoft. Hatte überall eine Updatepause konfiguriert im Vertrauen, dass Microsoft den Bluescreenfehler beheben wird und dann kommt so ein halbherziger Fix, der nicht über den 0815 Weg gefunden wird, aber das fehlerhafte KB5000802 landet unverbessert erneut auf allen PCs. Vor allem ärgerlich in kleinen Netzen ohne WSUS.

    Vielen Dank für den extrem hilfreichen Blog hier!

  17. Jürgen sagt:

    Hallo zusammen,

    zu aller erst VIELEN HERZLICHEN DANK an Günter für diesen Blog. SIe leisten unersetzliche Arbeit.

    Zur Sache: Mir wurde das Update KB5001649 nicht automtisch angeboten, so dass ich selbiges manuell installiert habe. Nach dem Neustart bin ich nochmals auf Update-Suche. Es lagen keine neuen Updates vor. Das vorherige Update KB5001567 ist zwar im Updateverlauf noch gelistet, jedoch aus der Liste zwecks Deiinstallation verschwunden.

    Im Ergebnis jedoch kann ich jetzt wieder so ausdrucken, wie ich dies auch vor dem 08.03.2021 gekonnt habe. Ich hoffe, dass dadurch das Problem von MS gelöst wurde.

    Grüsse

  18. Anguel sagt:

    Mir wurde jetzt nach 7 Tagen Pause wieder nur das alte BSOD-Update angeboten und draufgespielt. Suche nach Updates, auch optionalen zeigt nichts weiter an. Wurden die etwa wieder gestoppt?
    Nach dem BSOD-Absturz kam dann komischerweise noch ein altes KB4589212 Microcode Update aus dem Januar herein.

  19. doublebyte sagt:

    bei mir hat das Update KB5001649, nach manueller Installation geholfen, dass Word wieder unsere 15-seitigen Service Verträge drucken konnte, vorher hat er immer nur Seite 1-8 gedruckt und die folgenden, etwas tabellenlastigen Seiten des Dokuments einfach weggelassen. Libreoffice konte das schon vor dem Update, hat allerdings zu leichten Formatverschiebungen geführt. Wir werden es wahrscheinlich über ZEN verteilen…

    • Günter Born sagt:

      Den Link habe ich rausgenommen – das Timeout bis zur ersten Antwort des Webservers war grottig, so dass mir hier die Links als „gebrochen“ rausfliegen. Zudem sollten keine SEO-Links (sofern das beabsichtigt war) hier im Blog rein – danke für das Verständnis.

  20. Martin Fessler sagt:

    Weiß man schon, wann es den Fix für Windows 7 geben wird?

    Danke und Grüße,
    Martin

  21. Thomas Mayer sagt:

    Also bei meinen Kunden hat dieses Update die Probleme gelöst. Bei zwei Maschinen mußte ich das Update manuell installieren, weil ein Gerät hat mir das Update gar nicht angezeigt, das andere hat mit der öfters beschriebenen Fehlermeldungen abgebrochen. Auf allen anderen Windows 10 Rechnern ging’s problemlos.

  22. Piligrim sagt:

    Hallo zusammen,ein sehr toller Blog hier..
    ich kann das Update 5000802 nicht deinstallieren und auch keinen Ersatz wie KB5001649 oder KB5001567 installieren,weder automatisch noch aus einer heruntergeladenen Datei heraus.Die Installation dauert ca. 10 minuten und dann steht da: „Das Update wurde nicht installiert.“ Dann habe ich nach intensiven Recherchen das SSU mit Endung 8481 installiert aber die Installation klappt trotzdem nicht.Das Update auf 20H2 bricht beim Runterladen ab.Das System ist Win 10 Pro 19041.867, Version 2004 , 64 bit. Drucker Kyosera 5053 mit neuen Treibern. Wäre dankbar für eure Hilfe

  23. Piligrim sagt:

    Vielen Dank, ich habe die Umstellung der Treiber von KX auf Universal versucht ,aber erfolglos.Kommt ein Patch raus im April oder lieber gleich zurücksetzen?

  24. Frank sagt:

    Heute kam das KB5001330 per Windows Update
    das ersetzt anscheinend das Korrektur-Update 5001649
    Letzteres lässt sich dann auch nicht mehr installieren.

  25. Piligrim sagt:

    Das KB5001330 lässt sich ebenfalls nicht installieren ,wie sein Vorgänger. Und verursacht, laut Berichten, Probleme im NEtzwerk. Es bleibt nur zurücksetzen und Update ausschalten.

Schreibe einen Kommentar zu Martin Fessler Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.