admin.microsoft.com und Office 365 Admin-Center tot (3.2.2022)

Stop - Pixabay[English]Bei Microsoft ist wohl die Sub-Domain admin.microsoft.com down, was dazu führt, dass zahlreiche Admin-Center für Microsoft-Dienste (Office 365 etc.) nicht mehr erreichbar sind. Hier ein schneller Überblick, was bisher bekannt ist. Ergänzung: Es scheint Europa, Mittlerer Osten und Afrika zu betreffen. Die Ursache deutet sich auch an – ein Update des Cloud-Gedöns ist schief gelaufen. Microsoft rollt alles zurück und hofft, das Problem damit zu beheben. Ergänzung: Ein Update zur "Verbesserung der User-Experience" hatte wohl einen durchschlagenden Erfolg.


Anzeige

Ich bin auf Facebook sowohl über eine persönliche Nachricht eines Betroffenen O365 Admin-Center aktuell tot…. (danke dafür) als über nachfolgenden Post in einer IT-Gruppe auf das Problem aufmerksam gemacht worden.

admin.microsoft.com down

Ruft man die Sub-Domain in einem Browser auf, kommt entweder "The service is unavailable" oder die nachfolgende Meldung, dass die Website nicht erreichbar sei.

admin.microsoft.com down

Der downinspector.com bzw. allestoerungen.de melden seit dem Vormittag einen Ausfall der Domain.

admin.microsoft.com down

Die Störung muss so gegen 9:30 Uhr begonnen haben und hält aktuell (12:30 Uhr) noch an. Auf der Microsoft-Webseite Microsoft 365 Service health status heißt es dazu:

Microsoft 365 Service health status

Last refreshed 3 minutes ago

Title: Users may be unable to access the admin portal User Impact: Some users may be unable to access the admin portal. Current status: We've identified a recent service update designed to improve user experience is causing impact. We're reverting the offending update to resolve impact. Scope of impact: Impact is specific to users who are are hosted in Europe, Middle East, and Africa. Next update by: Thursday, February 3, 2022, at 12:00 PM UTC
Posted on Thu, 03 Feb 2022 10:17:54 GMT

Demnach betrifft es Nutzer in Europa, Naher Osten und Afrika. Inzwischen hat Microsoft die Störung auf Twitter nicht nur bestätigt, sondern auch den Grund genannt.


Anzeige

Microsoft 365 Status: O365 admin portal down

Fast hätte ich mich ja am Kaffee, den ich kaum trinke, verschluckt: Die Techniker von Microsoft haben das letzte Update als Ursache ausgemacht. Das Update wird zurückgerollt, um diesen Fehler zu beheben. So ein verunglücktes Update ist aber auch echt doof. Nun gerät auch die Theorie, dass Microsoft die On-Premises-Nutzer durch schlechte Updates in die Cloud schieben will, ins wanken. Das da oben ist die Cloud – und da ruckeln die Updates ebenfalls und werfen alles auf's Kreuz. Gänzlich neue Definition von "Cloud-Sicherheit".

Ergänzung: Dauerte, bis Microsoft das Rollback erfolgreich installiert hatte. The Register hat es hier auf den Punkt gebracht: Update 'designed to improve user experience' takes down the Microsoft 365 Admin Portal. In a Nutshell heißt es, das Microsoft alles dafür gibt, die Nutzererfahrung zu verbessern, aber diese blöden Kunden wissen das einfach nicht zu würdigen. Statt Lizenzen zu verwalten, mussten Administratoren gestern "in der Nase bohren" oder was anderes machen – und beschweren sich jetzt auch noch.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Cloud, Störung abgelegt und mit Störung verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

32 Antworten zu admin.microsoft.com und Office 365 Admin-Center tot (3.2.2022)

  1. Paul sagt:

    Ist wohl nur der Server…

    NSlookup:
    Non-authoritative answer:
    Name: eur.portal.office.akadns.net
    Addresses: 2a01:111:f100:9001::1761:914f
    52.109.68.40
    Aliases: admin.microsoft.com
    admin-portal.office.com
    akamai.portal.office.akadns.net

    Pakete gehen noch bis Paris.

    Die IP ist wohl Paris
    Organization / ISP MICROSOFT-CORP-MSN-AS-BLOCK
    TimeZone Europe/Paris (+0200)

    Geht in die Cloud, sag ich euch, doe ist sicher!

  2. HDA sagt:

    Ich erhalte auch die Meldung "The service is unavailable."

  3. Paul sagt:

    Ist wohl nur der Server…

    NSlookup:
    Non-authoritative answer:
    Name: eur.portal.office.akadns.net
    Addresses: 2a01:111:f100:9001::1761:914f
    52.109.68.40
    Aliases: admin.microsoft.com
    admin-portal.office.com
    akamai.portal.office.akadns.net

    Pakete gehen noch bis Paris.

    Die IP ist wohl Paris
    Organization / ISP MICROSOFT-CORP-MSN-AS-BLOCK
    TimeZone Europe/Paris (+0200)

    Geht in die Cloud, sag ich euch, doe ist sicher!

  4. Paul sagt:

    Ich wollte nur kurz nachtragen, das der Server der down ist, in Frankreich, Paris in der cloud steht. Ist das nicht erlaubt?

  5. Marcus sagt:

    Jetzt bin ich arbeitslos. Ich geh grad nach Hause! Zahlt mir Microsoft meine Minusstunden?

    • Paul sagt:

      Nein. Dein Chef, resp. seine Betriebsausfall-Versicherung, sofern da explizit "Ausfall des Server Admin.microsoft.com IP 51.52.53.54" im Vertrag steht.
      Niemand hat ihn gezwungen in die Cloud zu gehen

  6. Zossen sagt:

    In unserer Umgebung kommen die Benutzer seit heute morgen auch nicht mehr auf portal.office.com

    • Anonymous sagt:

      Das funktioniert(e) bei uns schon (zum Glück). Aber schön langsam (15:07) wird's unlustig.

    • Stefan sagt:

      Wir hatten exakt das gleiche Problem. Zog sich über mehrere Stunden.

      Die verschiedenen Admin Portale hätte ich gerade noch verschmerzen können, aber so war die "User Experience" nicht ganz so prickelnd.

  7. Mika sagt:

    Schon blöd, wenn die Domain auf nem 2012R2-Server gehostet wird…

    /irony off

    • Paul sagt:

      Kommst Du an den Host ran oder woher weißt Du das ein 2012R2-Server ist?
      Ich sehe nur: eur.portal.office.akadns.net hinter der 52.109.68.40,
      aber der sacht garnix.
      Oder meinst Du das das Teil so alt sein muß :-)

      Hat man für so etwas nicht irgendwie Fallbackserver und oder eine virutelle Umgebung, wenn da zig-tausende Geschäft dran hängen auf denen man ein Update 1:1 testet?
      Zumindest 2 server parallel laufen, damit man das Update erst auf den einen werfen kann und wenn das Update schiefgeht sofort wieder auf den anderen schalten kann?

  8. Robert sagt:

    Freut mich, dass MS endlich mal in den Genuß seiner eigenen Update-"Qualität" kommt, nachdem sie uns einen absolut üblen Januar beschert hatten (angefangen mit dem Exchange in der Silvester-Nacht, dann das Meisterstück mit dem üblen 11.01. Patchday). Ist nur mehr als fair! Schade dabei nur, dass hier auch wieder mit die Kunden die Leidtragenden sind…

  9. Ärgere das Böse! sagt:

    "…ein Update des Cloud-Gedöns ist schief gelaufen…"
    :-) !

  10. voko sagt:

    "Microsoft rollt alles zurück und hofft, das Problem damit zu beheben." – aha, hofft also. Wird dazu ein Blick in die Glaskugel genügen? Schöne neue Cloud- Welt.

    • Robert sagt:

      Was denkst Du denn was wir mit unseren DCs, Member-Servern und Exchange nach jedem Patchday "beten und hoffen, incl. Kerze ins Fenster stellen", obwohl wir zusätzlich eine AD-Test-Umgebung haben..?

  11. CeKay sagt:

    Vielen Dank für die Infos.
    Cookies sind aktiviert :)

  12. Max sagt:

    Man stelle sich vor man arbeitet mit Azure VDI, da hat man Ruck Zuck mal ne Firma platt gemacht

  13. Boine sagt:

    über das alte klassische Portal kann ich zumindest noch ein bisschen mehr machen:

    zb: https://admin.exchange.microsoft.com/#/groups funktioniert nicht (zeigt nichts an!)
    allerdings funktioniert https://outlook.office365.com/ecp/?form=eac&mkt=de-AT noch!

    Habe aber trotzdem schon festgestellt, dass Änderungen trotz positivem Abspeicherns, beim nächsten Refresh wieder rausgefallen sind….

    So keep waiting…..

  14. Bernd sagt:

    Ist schade aber nichts ist perfekt.

  15. Martin sagt:

    Also nach Update geht was nicht mehr.😂
    Jetzt geht es denen auch mal selbst wie Ihren Windows Usern 😁😂

  16. Jörg Saremba sagt:

    Hallo zusammen,

    MS schreibt ja, dass die dedizierten Admin Portale (AzureAD,Exchange…) erreichbar und funktional sind. Das kann ich nicht bestätigen. Ich kann mich zwar an aad.portal.azure.com anmelden, aber das Anlegen eines neuen Benutzers scheitert. :(

  17. Paul sagt:

    Die unterschiedlich Browser Meldungen könnten nicht nur an den verschiedenen Browsern liegen, sondern auch. welchen Proxy man benutzt.

    nslookup admin.microsoft.com
    tracert admin.microsoft.com
    ping admin.microsoft.com

    hilft da weiter, falls es im Netz erlaubt sein sollte
    (Man kann damit ja ganz prima Daten rausschmuggeln)

  18. Gero sagt:

    Scheint wieder zu funktionieren.

  19. Marco sagt:

    Wer dringend darauf Zugriff braucht:
    Lokal in der Hosts-Datei die Domain admin.microsoft.com zu folgender IP auflösen lassen 13.107.6.156

    Danach funktioniert bei mir das Admin Portal. Ist natürlich etwas langsamer, da die Verbindung in die USA geht, aber es funktioniert.

    • Mika sagt:

      Oder auch nicht:

      "Our services aren't available right nowWe're working to restore all services as soon as possible. Please check back soon.0JOP7YQAAAADPsTj1wVufQrzEVfXha+M/QU0zRURHRTAzMTgARWRnZQ=="

  20. Daniel sagt:

    Na halleluja :-) da will ich 1x was im Admin Center machen und Microsoft sagt Nein :D. Ab ins HomeOffice.
    Danke für den Beitrag!

  21. Gero sagt:

    Kann es sein das die Satellitenportal noch betroffen sind? Defender und Security & Compliance Portal zeigen bei mir bestimmte Punkte wie z.b. Richtlinien nicht vollständig an.

  22. Nick sagt:

    Zwischendurch liefen es mal. Jetzt scheint wieder alles tot zu sein.
    https://portal.office.com/ -> ERR_CONNECTION_TIMED_OUT

  23. Dominik sagt:

    Kann bestätigen, dass das Admin-Portal seit heute Mittag nicht funktioniert.

    Bei uns funktioniert zusätzlich auch der Login im OneDrive nicht.
    Besonderheit könnte sein, dass wir uns über ADFS an Office365 authentifizieren?

    Müsste jedenfalls dringend Dateien per OneDrive an einen Liefernaten schicken…aber Computer sagt Nein!

    Ach ja…wie schön ist doch die neue Cloud-Welt!!

  24. tecci sagt:

    Aktuell alles wieder fein!

Schreibe einen Kommentar zu Jörg Saremba Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.