Edge 99.0.1150.36: Edge Insider-Werbung endlich per GPO abschaltbar

Edge[English]Kleiner Nachtrag für Administratoren in Unternehmensumgebungen. Zum 7. März 2022 wurde von Microsoft der Chromium-Edge 99.0.1150.36 freigegeben. Mit dieser Browser-Version funktioniert endlich die Gruppenrichtlinie, um das Einblenden von Werbeanzeigen in Unternehmensumgebungen zu unterbinden.


Anzeige

Edge 99.0.1150.36

Microsoft hat zum 7. März 2022 den Chromium-Edge Browser auf die Version Edge 99.0.1150.36  aktualisiert. Es handelt sich um ein Wartungsupdate, welches Bugs beseitigt. Auf der Seite mit den Release Notes für Sicherheitsupdates ist diese Version nicht aufgeführt. Lediglich auf Github findet sich der Hinweis auf den Edge 99.0.1150.36, mit der Anmerkung, dass verschiedene Bugs und Leistungsprobleme behoben worden seien. Der Browser sollte automatisch aktualisiert werden, kann aber auch hier heruntergeladen werden.

GPO MicrosoftEdgeInsiderPromotionEnabled

Im Artikel Edge 98.0.1108.43 hatte ich am 4. Februar 2022 berichtet, dass Microsoft mit dieser Version einige neue Gruppenrichtlinien für Unternehmensumgebungen eingeführt habe. Mit dabei auch die Richtlinie MicrosoftEdgeInsiderPromotionEnabled. Mit der Richtlinie lässt sich steuern, ob der Microsoft Edge Werbeanzeigen einblenden darf. Zur Funktion der Richtlinie heißt es:

Zeigt Inhalte an, die die Microsoft Edge Insider-Kanäle auf der Einstellungsseite „Über Microsoft Edge" promoten.

Wenn Sie diese Richtlinie aktivieren oder nicht konfigurieren, wird der Microsoft Edge Insider-Werbungsinhalt auf der Seite „Über Microsoft Edge" angezeigt.

Wenn Sie diese Richtlinie deaktivieren, werden die Inhalte der Microsoft Edge Insider-Werbung auf der Seite „Über Microsoft Edge" nicht angezeigt.

Microsoft schreibt dazu, dass die Richtlinie auf Windows und macOS ab dem Edge 98 oder höher unterstützt werde.

Aber MicrosoftEdgeInsiderPromotionEnabled funktionierte nicht

Bereits im Beitrag zum Edge 98 meldet ein Benutzer, dass die Richtlinie MicrosoftEdgeInsiderPromotionEnabled nicht funktioniert.

toll die neue GPO
"MicrosoftEdgeInsiderPromotionEnabled" (deaktivieren)
funktioniert schonmal nicht.
Neue GPO wird obwohl importiert, nicht angezeigt, auch wird der reg key ignoriert

Das hielt auch mit der Freigabe des Microsoft Edge 99 an. Zum Blog-Beitrag Microsoft Edge 99.0.1150.30 freigegeben gab es diesen Kommentar, dass die GPO zum Abschalten der Edge-Insider-Werbung nicht funktioniere.

GPO funktioniert ab Edge 99.0.1150.36

Mit der Freigabe des Chromium-Edge 99.0.1150.36 funktioniert endlich die Gruppenrichtlinie MicrosoftEdgeInsiderPromotionEnabled, um das Einblenden von Werbeanzeigen in Unternehmensumgebungen zu unterbinden. Dieser Kommentar reißt dies kurz an:

1. Post: leider funktioniert die GPO zum Abschalten dieser Option, wie auch schon in v98, immer noch nicht: microsoftedgeinsiderpromotionenabled

2. Post: geht jetzt seit 99.0.1150.36

Auch Martin E. hat mich zum 8. März 2022 per E-Mail auf das Thema hingewiesen und schrieb:

Edge 99.0.1150.36: Jetzt ist die Werbung (wohl) endlich weg

In dem BLOG Kommentar wird das ja auch erwähnt, aber mit der .36 ist es bei uns endlich weg. Bis .30 war sie noch da, trotz aktivierter GPO, dass die Werbung etc. eben NICHT sichtbar sein soll

Beim meiner Recherche für den Blog-Beitrag habe ich auch diesen Post in der Techcommunity gefunden, wo jemand aus dem Entwicklerteam bestätigt, dass es einen Bug gab, der behoben wurde.


Anzeige


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Edge abgelegt und mit Edge verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Edge 99.0.1150.36: Edge Insider-Werbung endlich per GPO abschaltbar

  1. Robert Glöckner sagt:

    heute nachts ist auch endlich diese Version aufgetaucht:
    Version 98.0.1108.76 (Offizielles Build) stable app, extended Kanal (64-Bit)
    wird auf Wunsch automatisch aktualisiert oder per WSUS und auch hier auswählbar
    https://www.microsoft.com/de-de/edge/business/download

    ob das mit der Werbung funktioniert muss ich noch schauen

  2. Patrick Rommen sagt:

    Ich finde das ein wenig irreführend beschrieben, die Einstellung bewirkt ja nur, dass im edge://settings/help die Werbung auf die Preview Version von Edge nicht angezeigt.
    wer es im Unternehmen bis zu dem Menü schafft weis auch, dass es Edge Preview Versionen gibt ;)

    Wer nicht genau hin schaut könnte meinen, dass mit der Einstellung eine Art Ad-blocker oder so aktiviert wird.

  3. JohnRipper sagt:

    Wie kann ich den Cupon Müll bei Edge auf iOS und Android Geräten mittels inTune/MEM abschalten?

  4. Herr IngoW sagt:

    Ist gerade schon wieder eine neue Version eingetrudelt.
    Version 99.0.1150.39 (Offizielles Build) (64-Bit).

Schreibe einen Kommentar zu Robert Glöckner Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.