Fehlerhafte Icon-Anzeige oder Miniaturansichten im Explorerfenster verschwunden

Manche Anwender berichten, dass die Anzeige von Miniaturansichten (z. B. bei Grafikdateien) im Explorerfenster verschwunden ist. Statt der Vorschau erscheint einfach das Symbol für eine Grafikdatei. Oder auf dem Desktop sowie im Startmenü werden Icons fehlerhaft angezeigt.


Werbung



Lösung 1:

Bei einer verschwundenen Miniaturansicht kann folgende Schrittfolge Abhilfe bringen:

  1. Öffnen Sie ein Ordnerfenster, drücken Sie die Alt-Taste (zum Einblenden der Menüleiste) und wählen Sie im Menü Extras den Befehl Ordneroptionen.
  2. Überprüfen Sie auf der Registerkarte Ansichten, ob das Kontrollkästchen Immer Symbole statt Miniaturansichten anzeigen markiert ist. In diesem Fall die Markierung aufheben.

Nachdem die Registerkarte über die OK-Schaltfläche geschlossen wurde, sollten die Miniaturansichten erscheinen.

Tipp: Werden Miniaturansichten fehlerhaft angezeigt oder möchten Sie die angelegten Miniaturansichten löschen? Der Befehl ist ziemlich versteckt. Sie müssen im Ordnerfenster Computer das Systemlaufwerk mit der rechten Maustaste anklicken und den Kontextmenübefehl Eigenschaften wählen. Auf der Registerkarte Allgemein lässt sich dann die Datenträgerbereinigung über die Schaltfläche Bereinigen aufrufen. Schalten Sie die Bereinigung auf die Dateien für alle Benutzer um, finden Sie in der Bereinigungsliste eine Option, um die gespeicherten Miniaturansichten zu löschen.

Lösung 2:

Falls die Anzeige der Miniaturansichten mit Lösung 1 nicht klappt und die Ansichten (oder Icons) fehlerhaft angezeigt werden, kann ein beschädigter Icon-Cache des Benutzerkontos die Ursache sein. Dann hilft ggf. den Icon-Cache zu löschen.

  1. Über die obige Schrittfolge ist auf der Registerkarte Ansichten des Explorerfensters die Anzeige versteckter Dateien (und ggf. geschützter Systemdateien) einzublenden.
  2. Dann müssen Sie zum Profilordner des Benutzerkontos \User\<Konto>\AppData\Local des Windows-Laufwerks navigieren.
  3. Löschen Sie in diesem Verzeichnis die Datei IconCach.db, melden sich vom Benutzerkonto ab und dann wieder an.

Der Icon-Cache sollte dann neu angelegt werden und die Miniaturansichten (bzw. Icons) müssten wieder korrekt erscheinen. Anschließend sollte die Anzeige geschützter Systemdateien über das Explorerfenster wieder ausgeblendet werden.

Ähnliche Artikel:
1: Vorschau und Miniaturbilder verschwunden
2: Schattenschrift für Desktopsymbole deaktivieren
3: Desktop-/Taskleistensymbole plötzlich leer
4: Verknüpfungssymbole fehlerhaft mit Icon überlagert


Der Tipp stammt aus den von mir bei Pearson (Markt+Technik) publizierten Magnum-Titeln Windows Vista Home Premium Tricks, Windows Vista Ultimate Tricks und Windows Vista Businesss Tricks.


Werbung


Günter Born (c) 2007

www.borncity.de
the source of fine computer books,
because technology counts!


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows Vista abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Fehlerhafte Icon-Anzeige oder Miniaturansichten im Explorerfenster verschwunden

  1. Günter Born sagt:

    Nachtrag: Falls nur einige Icons auf dem Desktop mit dem Symbol für eine unbekannte Dokumentdatei angezeigt werden, hilft in Windows 7 folgendes.

    1. Rechtsklick auf den Desktop, im Kontextmenü “Bildschirmauflösung” wählen.
    2. Auf der Seite “Bildschirmauflösung” den Link “Erweiterte Einstellungen” wählen.
    3. Im Eigenschaftenfenster des Monitors zur Registerkarte “Monitor” gehen und dort die Farbtiefe auf “16-Bit” zurückstellen.
    4. Dann OK anklicken und das Dialogfeld zum Beibehalten der Änderungen mit Ja bestätigen.
    5. Wie oben beschrieben, zum Profilordner des Benutzerkontos
    \User\\AppData\Local navigieren und die Datei IconCache.db löschen.
    6. Dann die Farbtiefe auf der Registerkarte “Monitor” wieder auf 32-Bit zurückstellen.

    Danach sollten die Desktop-Symbole wieder fehlerfrei angezeigt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.