E-Mail-Konto: Nur Kopfzeilen herunterladen

Gelegentlich taucht die Frage auf, wie sich die Nachrichten eines E-Mail-Kontos selektiv herunterladen lassen. Der Anwender möchte kurz Kontakt mit dem E-Mail-Server aufnehmen, die Kopfzeilen anzeigen lassen, Spam und unterwünschte Nachrichten löschen und Wichtiges herunterladen.

Dies hat speziell dann Vorteile, wenn die Menge der übertragenden Daten (z. B. bei Anbindung über Handy) abgerechnet wird. Optional besteht oft noch der Wunsch, die Nachrichten auf dem Server zu belassen. Dies eröffnet später die Möglichkeit, diese mit einem zweiten Client ggf. von einem Desktop-System herunterzuladen.

Web-Interface für den Mail-Zugang

Die einfachste (aber nicht immer komfortabelste) Lösung stellt das Web-Interface dar, welches die meisten Anbieter von E-Mail-Postfächern bieten. Es reicht, sich im Firefox-Browser am E-Mail-Konto anzumelden. Dann lässt sich der Posteingang ansehen und unerwünschte Nachrichten können oft gelöscht werden, ohne dass der Nachrichtentext angezeigt wird.

Nachteilig ist aus meiner Sicht, dass der Ansatz recht langwierig ist (Anmeldung, manche Web-Schnittstelle ist zudem äußerst zäh). Zudem hat man keine Kopie der Kopfzeilen auf dem lokalen Rechner. Wer zeitabhängig bezahlt, ist mit dieser Lösung auch nicht besonders gut bedient.

Der Thunderbird kann’s richten

Im Blog-Beitrag E-Mails auf dem Mail-Server belassen ist erläutert, wie E-Mail-Clients einzurichten ist, damit die Nachrichten auf dem Server verbleiben und mehrfach abgerufen werden können.

Um nur die Kopfzeilen vom E-Mail-Server vom Posteingangsserver über das POP3-Protokoll abzurufen – und den Nachrichtentext erst beim Öffnen der Nachricht nachzuladen, müssen beim Thunderbird weitere Einstellungen angepasst werden.

  1. Wechseln Sie im Easy-Mode des Eee PC zur Registerkarte Arbeiten und starten Sie den Thunderbird über das Symbol Mail.
  2. Wählen Sie im Menü Bearbeiten den Befehl Konten und klicken Sie im angezeigten Dialog in der linken Spalte auf den Eintrag Server-Einstellungen.
  3. Halten Sie ggf. die Alt-Taste gedrückt und schieben Sie den Dialog bei gedrückter linker Touchpad-Taste nach oben. Anschließend vergrößern Sie das Dialogfeld (bei gedrückter linker Touchpad-Taste) über den unteren Rand – erst dann kommen alle Optionen zum Vorschein.
  4. Stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen Nur die Kopfzeilen herunterladen markiert ist.
  5. Bei Bedarf können Sie noch die Option Nachrichten auf dem Server belassen und Nachrichten vom Server löschen, wenn sie vom Posteingang gelöscht werden markieren (siehe auch die Ausführungen im obigen Verweis).

Wenn Sie den Dialog über die OK-Schaltfläche schließen, sollte der Thunderbird nur noch die Kopfzeilen bei der Anmeldung am E-Mail-Server lesen.

Hinweis: Um eine automatische bzw. zyklische Anmeldung des Clients am E-Mail-Server zu verhindern, sollten Sie im Konten-Dialog die Markierung der Kontrollkästchen Beim Starten auf neue Nachrichten prüfen und All xxx Minuten auf neue Nachrichten prüfen löschen. Soll verhindert werden, dass beim Öffnen des Clients die erste Nachricht der Nachrichtenleiste in einer Vorschau angezeigt wird, wählen Sie im Menü Ansicht den Befehl Fensterlayout und löschen im Untermenü die Markierung beim Befehl Nachrichtenvorschau. Dann wird auch das Vorschaufenster im Thunderbird ausgeblendet. Zum Ansehen der Nachricht wählen Sie diese in der Nachrichtenleiste per Doppelklick an.


Weitere Infos und Tipps gibt es in meinen Eee PC-Handbuch.

Weitere Tipps zu Windows finden sich in den von mir bei Pearson (Markt+Technik) publizierten Vista-Titeln wie Magnum-Titel Windows Vista Home Premium Tricks.


Weitere Infos zu Windows 7 finden sich in meinen Windows 7-Titeln.

(c) by Günter Born www.borncity.de
The source of smart computer books

Dieser Beitrag wurde unter EeePC, Tipps, Windows 7, Windows Vista abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu E-Mail-Konto: Nur Kopfzeilen herunterladen

  1. Pingback: E-Mails auf dem Mail-Server belassen « Borns IT- und Windows-Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.