LLTD-Protokoll unter Windows XP SP3 installieren

Um Windows XP-Rechner in der Windows Vista-/Windows 7-Netzwerkübersicht des Netzwerk- und Freigabecenter korrekt anzuzeigen, muss das LLTD-Protokoll installiert sein. Eigentlich sollte es kein Problem sein, dies zu kurieren, denn von Microsoft gibt es für Windows XP den Link Layer Topology Discovery (LLTD) Responder (KB922120) als Patch. Der Patch ist für Systeme mit Service Pack 2 vorgesehen. Unter Windows XP SP3 wird dagegen die Installation verweigert – Sie müssten sich ein spezielles Fix-Paket per E-Mail vom Support anfordern.


Werbung



Hintergrund zum LLTD-Protokoll

Die Anzeige der Netzwerkübersicht im Netzwerk- und Freigabecenter von Windows Vista und Windows 7 verwendet das LLTD-Protokoll, welches die für die Topologieerkennung erforderlichen Informationen liefert. Während dieses Protokoll in Windows Vista/Windows 7 integriert ist, fehlt es dagegen in Windows XP. Die Windows XP-Rechner werden also in der Netzwerkübersicht nicht korrekt in der Topologie eingefügt.

Microsoft stellt für Windows XP zwar den Link Layer Topology Discovery (LLTD) Responder (KB922120) als Patch bereit. Der Patch ist aber für Systeme mit Service Pack 2 vorgesehen. Aktuelle Systeme werden aber mit Windows XP SP3 ausgeliefert (gilt auch für den Windows XP-Mode). Der Versuch, den o. g. Patch auf einem Windows XP SP3 zu installieren, schlägt fehlt (da der Installer die Betriebssystemvariante abfragt und nur bei vorhandenem SP2 den Responder installiert).

Die Lösung

Von einem Leser dieses Blogs (danke Matthias P.) wurde ich auf das Problem und einen Lösungsansatz Windows XP SP3 LLTD nachinstallieren aufmerksam gemacht. Ich habe dann folgende Schritte verwendet, um den Patch zu installieren.

  1. Zuerst den o.g. Patch von der Microsoft Webseite in einen lokalen Unterordner herunterladen.
  2. Dann im Windows Explorer zum betreffenden Unterordner navigieren und über den Kontextmenübefehl Verknüpfung erstellen eine Verknüpfung im Ordner angelegt.
  3. Anschließend den Kontextmenübefehl Eigenschaften der Verknüpfungsdatei wählen.
  4. Im Eigenschaftenfenster ist auf der Registerkarte Verknüpfung das Feld Ziel um folgenden Befehl <pfad>\WindowsXP-KB922120-v4-x86-DEU.exe -x:<zielpfad> zu ergänzen.

Auf meinem System lautet der Befehl

D:\Hotfix\WindowsXP-KB922120-v4-x86-DEU.exe -x:D:\Hotfix\LLTD

Nach dem Schließen der Registerkarte reicht ein Doppelklick auf das Verknüpfungssymbol, um den Inhalt des Patches in den angegebenen Ordner (hier LLTD) zu entpacken.

Im nächsten Schritt müssen die folgenden Dateien aus dem Unterordner \SP2GDR bzw. \SP2GDR\ic\ des Patches kopiert werden.

rspndr.sys -> kopieren nach "C:\Windows\system32\drivers"
rspndr.exe -> kopieren nach "C:\Windows\system32"
rspndr.inf -> kopieren nach "C:\Windows\inf"

Beachten Sie, dass der Ordner inf ein versteckter Ordner ist (ggf. die Anzeige versteckter Dateien zulassen). Zudem handelt es sich bei allen Verzeichnissen um Systemordner, d. h. es werden Administratorenrechte zum Kopieren benötigt.


Werbung

Anschließend ist noch im Fenster der Eingabeaufforderung der Befehl

rspndr.exe –i

einzugeben (erfordert administrative Berechtigungen). Der LLTD-Installer rspndr.exe richtet dann das Protokoll ein und sollte anschließend melden, dass der Patch erfolgreich installiert wurde. Mit der Anweisung:

rspndr.exe –u

können Sie den Patch übrigens wieder deinstallieren.

Mit dem (u. a. auf der o. g. Webseite) beschriebenen Ansatz sollte sich der LLTD-Responder auch auf einem Windows XP mit SP3 installieren lassen – und der Windows XP-Rechner taucht endlich im Vista Netzwerk- und Freigabecenter in der Netzwerkübersicht korrekt auf.

Achtung: Ich habe gerade unter Windows XP-Mode (virtuelle Maschine unter Windows 7 Ultimate) die obige Schrittfolge ausprobiert und den SP2-Patch installiert. Danach funktioniert die Windows 7-Netzwerkübersicht nicht mehr und meldet, dass ein “inkompatibler Router” im Netzwerk vorhanden sei. Nachdem ich die virtuelle Maschine heruntergefahren hatte, lief auch wieder die Netzwerkübersicht. Blöd gelaufen – ohne Patch ist keine saubere Einordnung der Windows XP-Maschinen in der Netzwerkübersicht möglich. Der von Microsoft per E-Mail bereitgestellte Fix aKB922120-v6 lässt sich zwar unter SP3 installieren, zeigt aber ebenfalls dieses Verhalten. Um wieder zu einer funktionierenden Netzwerkübersicht zu gelangen, gehen Sie in das Ordnerfenster Netzwerkverbindungen und rufen die Registerkarte Allgemein des Netzwerkadapters auf. Dort ist dann beim Element Antwort für Verbindungsschicht-Topologieerkennung die Markierung des Kontrollkästchens zu entfernen. Die Ergebnisse der Versuche sind unter [1] zu finden.

Weiterführende Links:
1: Die Netzwerkübersicht funktioniert nicht


Weitere Infos zu Windows 7 finden sich in meinen Windows 7-Titeln.

(c) by Günter Born www.borncity.de
The source of smart computer books


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Netzwerk, Tipps, Windows 7, Windows Vista abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu LLTD-Protokoll unter Windows XP SP3 installieren

  1. Frank Müller sagt:

    hat zwischen einem Windows 7 Home Premium SP1 Desktop-PC und einem neu aufgesetzten XP SP3 Rechner wie beschrieben funktioniert – vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.