KFZ-Ladegeräte für Netbooks

Durch seine geringen Abmessungen sind Netbooks wie der Eee PC, der Medion Akoya Mini 1210, der Acer Aspire One etc. für allerlei mobile Anwendungen einsetzbar. Neben Datenerfassung bei Warenauslieferungen kann auch ein Einsatz als GPS-Navigationssystem ins Auge gefasst werden (der Ansatz ist hier näher skizziert). Allerdings gibt es bei all diesen Einsätzen ein kleines Problem: Die Akku-Kapazität der gängigen Netbooks reicht für längere Outdoor-Einsätze nicht aus.


Werbung

Mobilbetrieb mit KFZ-Ladeadapter?

Für einen Mobilbetrieb, z. B. als Navigationssystem, in PKWs, LKWs oder Wohnmobilen bietet sich die Versorgung des Netbooks über das 12 Volt Bordnetz des Fahrzeugs an. Allerdings gibt es da ein Problem: Die gängigen Netbooks verwenden Eingangsspannungen, die nicht mit der Bordspannung des KFZ-Netzes übereinstimmen.

Beim Eee PC 701 sind es 9,5 Volt, beim Acer Aspire One A110L werden 19 Volt (bei 1,58 Ampere) erwartet und der Medion Akoya Mini 1210 besitzt laut Gehäuseaufschrift des Netzteils, eine Eingangsspannung von 19 Volt bei 3,42 Ampere (65 Watt). Bei anderen Netbooks mit Festplatte dürfte die Leistungsaufnahme ähnlich aussehen. Lediglich die Modelle Eee PC 90x/1000 sind wohl für 12 Volt Eingangsspannung ausgelegt.

Ein direkter Betrieb am 12 Bordnetz, unter Verwendung entsprechender Adapterkabel, scheint also nicht möglich. Dies gilt auch für die Eee PC-Familie. Der interne Spannungswandler des Eee PC 701 verkraftet zwar auch 12 Volt, und der Eee PC 900 ließe sich theoretisch direkt am Adapter für den Zigarettenanzünder betreiben. Aber dies kann wegen der Sicherheitsrisiken (und ggf. auftretender Spannungsspitzen beim Anlassen oder beim Einschalten von Verbrauchern) nicht empfohlen werden.

Ein Universal KFZ-Ladeadapter löst das Problem

Glücklicherweise gibt es im Handel Spannungswandler (DC DC-Konverter), die die Bordspannung auf 19 Volt hochtransferieren und auch genügend Leistung für den Medion Akoya Mini liefern. Nach einigem Suchen bin ich auf den folgende KFZ-Ladeadapter gestoßen:

Beide Ladeadapter sollten von der Spezifikation her den Medion Akoya Mini 1210, den Acer Aspire One und andere Netbooks (Ausnahme Eee PC 701) aus dem 12 Volt-Bordnetz versorgen können. Ein entsprechender Adapter, der auf die Netzbuchse des Netbooks passt, sollte bei den Paketen dabei sein (für den Medion Akoya Mini 1210 habe ich den Praxistest mit dem Pearl KFZ-Adapter ausführen können – der tut es definitiv).


Werbung


Werbung


Für Besitzer des Eee PC 701 wird zudem im Blog-Beitrag Ein KFZ-Ladeadapter für den Eee PC eine Lösung beschrieben. Dieser Adapter sollte es auch für anderer Modelle aus der Eee PC-Familie mit bis zu 12 Volt Eingangsspannung tun. Im Amazon-aShop sind zusätzlich einige günstige KFZ-Adapter/Ladegeräte für diverse Eee PC- und Acer Aspire One-Modelle zusammengestellt. Allerdings wurde von mir keiner dieser Adapter getestet.

Nachtrag: Der Erfahrungsbericht eines Lesers mit einem „Billig-KFZ-Adapter“ für den Eee PC 901 legt sogar nahe, einen großen Bogen um solche Produkte zu machen. Während ich mit den Adaptern von Conrad und Pearl bisher keine Probleme hatte, berichtete der Leser von Spannungsabfällen bis zu 1,5 Volt bei einem Billigadapter, der bei eBay ersteigert wurde. Durch den Spannungsabfall war der Eee PC 901 am 12 Volt Bordnetz nicht mehr zu betreiben. Nach dem Kauf eines 2. Adapters von einem Markenhersteller lösten sich diese Probleme in Wohlgefallen auf, da der Adapter typischerweise einen Spannungsverlust von 0,1 bis 0,25 Volt (je nach Ladestrom) aufweist. Was tun, wenn weitere Zusatzperipherie (die ggf. 220 Volt benötigt) verwendet werden soll? Im Beitrag Ein KFZ-Ladeadapter für den Eee PC oder auch im Beitrag Ein KFZ-Ladeadapter für den Medion Akoya Mini 1210 habe ich einen Lösungsansatz für diesen Fall beschrieben.


Infos zum Eee PC finden Sie in meinen Eee PC-Handbuch. Literatur und weitere Tricks zu Windows XP. Literatur zu Netbooks? Findet sich  hier.

(c) 2008 by Günter Born www.borncity.de
The source of smart computer books


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, EeePC, Peripherie abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.