Vistalizator & Aktivierungsärger bei Windows 7

Immer wieder tauchen in den Microsoft-Foren Anwender auf, die sich heftig über Aktivierungsprobleme unter Windows 7 beklagen. Und gelegentlich werden dann bei Nachfragen Stichwörter wie “Multisprachumgebung” und “Vistalizator” genannt.


Werbung



Hintergrund ist meist, dass die Anwender ein fremdsprachiges Windows 7 mit dem PC erworben haben und dieses auf deutsch umstellen wollen. Ich habe es bereits unter [1] erwähnt, eine Multispachumgebung wird nur unter Windows 7 Ultimate (und Enterprise) unterstützt. Die im Privatbereich verwendeten Windows 7 Home Premium-Systeme und auch Windows 7 Professional geben von den Microsoft Lizenzbedingungen keine Unterstützung für mehrere Sprachen her.

Leider fallen viele Benutzer dann auf Tipps aus dem Internet herein, das Programm Vistalizator für die Sprachumstellung zu verwenden. Auf den ersten Blick sieht es gut aus, das Tool installiert die gewünschte Sprache und aktiviert diese auch. Der Benutzer hat seine gewünschte Sprachoberfläche, auch wenn er lizenzmäßig bereits im Abseits steht. Der Katzenjammer kommt, wenn Windows 7 plötzlich die Aktivierung verweigert und eine vermutliche Softwarefälschung meldet.

Ich habe dies bereits unter [1] und auch in meiner Aktivierungs-FAQ [2] adressiert. Aber gelegentlich schwören die Benutzer “Stein und Bein”, niemals mit dem Vistalizator gearbeitet zu haben, geschweige denn, das Teil zu kennen. Schenkt man dem Benutzer Glauben, wird es bei Forendiskussionen dann schwierig. Denn im Zweifelsfall hat der Händler das System (wegen Reklamationen oder vorsorgend) per Vistalizator auf die gewünschte Sprache umgestellt. Auch diese Fälle sind mir vorgekommen (und konnten nur durch beharrliches Nachfragen bzgl. der Geräte-Historie aufgedeckt werden).

Durch Zufall bin ich heute auf das Microsoft-Forum für Windows 7-Aktivierungsfragen [3] und dort auf einen gepinnten Eintrag Vistalizator, Multilingual users and Validation problems [4] gestoßen. Dort erläutern Carl Stephens und weitere MS-Mitarbeiter, warum das passiert, wie man so etwas eventuell  erkennen  und ggf. reparieren kann.  Vielleicht ist der Artikel für den einen oder anderen  Supporter ganz hilfreich.

Links:
1: Spracherweiterungen für Home Premium?
2: Kleine Windows 7 Aktivierungs-FAQ
3: Windows 7 Genuine Advantage Validation Issues (Windows 7)
4: Vistalizator, Multilingual users and Validation problems


Werbung

Weitere Infos zu Windows 7 finden sich in meinen Windows 7-Titeln.


(c) by Günter Born www.borncity.de
The source of smart computer books


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Installation, Problemlösung, Tipps, Windows 7 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Vistalizator & Aktivierungsärger bei Windows 7

  1. Pingback: In Windows 7 die Sprache ändern | Tobias Scheible

  2. Tobias sagt:

    Ich hatte denn Fall das ich einen Laptop aus Spanien neu installiert habe. Key für die spanische Version aber eine deutsche Installation. Dann hab ich nach der Aktivierung und der Einrichtung die Sprache mit Vistalizator auf spanisch geändert. Damit stimmt es ja mit der Lizenz wieder überein 😉 Und bisher habe ich wegen der Aktivierung keine Probleme feststellen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.