Bluetooth unter Android – mit dem Simvalley SP-60

Neben dem Thema Windows 8 Developer Preview, deren Download gerade läuft, liegt hier noch das von Pearl vertriebene Simvalley SP-60 Android Smartphone als Teststellung rum. Ich habe die vergangenen Wochen etwas mit Bluetooth experimentiert und möchte noch ein paar Infos nachtragen.


Anzeige


Im Beitrag [a] bin ich ja bereits kurz auf das Thema Bluetooth in Zusammenhang mit Windows 7 eingegangen. Ich verwende einen USB-Bluethooth-Stick an meinen Desktop-PCs. Beim Verbinden mit dem simvalley SP-60 installiert Windows 7 selbsttätig verschiedene Treiber, um Bluetooth-Profile abzudecken. Allerdings werden nicht alle Treiber gefunden. Im Beitrag unter [a] habe ich erläutert, wie sich optional fehlende Treiber nachrüsten lassen. Allerdings habe ich noch nicht herausgefunden, wozu die Treiber wirklich erforderlich sind, denn Bluetooth-Filetransfer klappt mit den Windows 7-Treibern. Mein Tipp wäre daher, auf die Virtual Bluetooth-Treiber zu verzichten, da es sonst “Kollateralschäden” gegeben kann. Notfalls können diese Treiber im Windows Geräte-Manager wieder deinstalliert und die dann nicht erkannten Geräte deaktiviert werden. Zur Deinstallation der Virtual Bluetooth-Treiber ist im Geräte-Manager der Befehl Ausgeblendete Geräte anzeigen im Menü Ansicht anzuwählen.

Bluetooth aktivieren

Um Bluetooth-Funktionen mit dem Simvalley nutzen zu können, muss die betreffende Option unter Android aktiviert werden. Hierzu ist in der App Einstellungen auf Drahtlos & Netzwerke zu gehen und dann Bluetooth zu markieren.

Anschließend kann man noch über den Befehl Bluetooth-Einstellungen die Option Sichtbar wählen (falls das Smartphone beim Pairing gefunden werden soll). Die Option Scannen nach Geräten hilft, falls andere Bluetooth-Geräte (Tastatur etc.) verbunden werden sollen.

Pairing erforderlich

Um Bluetooth-Verbindungen einzurichten, ist ein sogenanntes Pairing erforderlich. Hierzu müssen beide Partner Bluetooth freigegeben haben. Dann scannt einer der Partner die Umgebung und zeigt gefundene Bluetooth-Geräte an. Wird eines der Geräte ausgewählt, muss an beiden Geräten ein Pairing-Code eingetragen werden. Bei Windows lassen sich die BT-Funktionen über ein Symbol im Infobereich der Taskleiste per Kontextmenü abrufen. Hier ein Screenshot aus einem meiner Windows 7-Bücher mit den Dialogfeldern.

Das linke Dialogfeld lässt sich über Einstellungen öffnen abrufen. Dort können die Optionen für die Sichtbarkeit des BT-Adapters beeinflusst und die unterstützten Funktionen eingesehen werden. Über den Kontextmenübefehl Gerät hinzufügen lässt sich ein Dialogfeld zur Suche nach BT-Geräten öffnen.


Werbung

Hat man im Dialogfeld Gerät hinzufügen ein BT-Gerät ausgewählt, kann im Assistenten eine Kopplung eingeleitet werden. Der Pairing-Code wird durch Windows angezeigt und muss dann innerhalb ca. 30 Sekunden am BT-Gerät der Gegenstelle eingegeben werden. Initiiert das BT-Gerät die Kopplung, muss der Pairing-Code des Geräts im hier oben links gezeigten Dialogfeld eingegeben werden.

Dateiübertragung Windows Simvalley

Um eine Datei zwischen Windows und dem Smartphone zu übertragen, wählen Sie im Kontextmenü des BT-Adapters Datei senden und klicken dann im angezeigten Dialogfeld auf das angezeigte (gekoppelte Gerät).

Anschließend durchlaufen Sie über die Weiter-Schaltfläche die Dialogfelder zur Auswahl der zu transferierenden Datei.

Am Simvalley Smartphone sollte nun ein Vibrationsalarm ertönen und in der Statusleiste (oberen Rand des Android-Desktop) erscheint der Hinweis auf die BT-Anforderung. Ziehen Sie die Statusleiste nach unten, um das nachfolgende Menü anzuzeigen.

Bestätigen Sie den Befehl Eingehende Dateianfrage von… und tippen Sie im Folgefenster auf die Annehmen-Schaltfläche.

Dann sollte der Dateitransfer per BT abgewickelt werden. Die Datei finden Sie anschließend auf der Speicherkarte (microSD) im Verzeichnis bluetooth.

Auf ähnliche Weise kann auch eine Datei aus Windows vom Simvalley per BT-Filetransfer abgerufen werden. Was nicht geht, ist ein PAN-Netzwerk.

Was ich nicht geschafft habe bzw. nicht getestet habe

Mein Versuch, eine BT-Tastatur, die ich beim iPad benutze, mit dem Simvalley zu verwenden. Die BT-Tastatur wurde zwar erkannt, ein Pairing war auch möglich. Aber ich konnte die Tastatur nicht verwenden – möglicherweise habe ich die Einstellungen nicht korrekt gesetzt.

Nicht getestet wurden auch Kopplungen mit Audiogeräten (BT-Headset) oder eine Internetverbindung per BT und Softmodem.

Ähnliche Artikel:
a: simvalley Android Dual-SIM-Smartphone “SP-60 GPS”
b: simvalley SP-60: Speicher als Wechseldatenträger
c: Simvalley SP-60: Android rooten

d: Suche Simvalley-Artikel im Blog


Werbung


Werbung


Dieser Beitrag wurde unter Android, Geräte, SmartPhone abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Bluetooth unter Android – mit dem Simvalley SP-60

  1. Werner Beitz sagt:

    Sehr geehrter Herr Born,
    seit einer Woche besitze ich das Android 4.4.2 Smartphon “doro liberto 820”. Das Testen der Funktionen verlief bisher erfolgreich, außer: Bluetooth (Einrichtung, Koppeln mit meinem Win 8.1-Rechner und Datenübertragung). Beim Koppeln wird das Handy zwar auf dem PC-Bildschirm sichtbar, doch eine Kopplung verläuft jedesmal erfolglos, weil die Kenn-Nr. angeblich falsch war, obwohl diese auch auf dem Handy richtig erschien! Eine Kopplung vom Handy aus ist auch nicht möglich.
    Bei PC-Einstellungen – Gerät hinzufügen wird das Handy nicht erkannt, obwohl es doch beim Pairing-Versuch eingelesen wird. Dank für eine Antwort – W. Beitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.