CD oder DVD brennen geht nicht mehr

Typischerweise sind heute Windows-Rechner mit einem CD- oder DVD-Brenner ausgestattet. Manchmal wird der Brenner aber nicht mehr erkannt oder das Brennen funktioniert nicht mehr. Dann ist guter Rat gefragt.


Werbung

Diagnose: Brenner defekt oder Windows beschädigt

Falls das CD-/DVD-Laufwerk weder Medien lesen noch brennen kann, der Rechner aber von der Windows Installations-DVD noch gestartet werden kann, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit die Laufwerkseinbindung beschädigt. Microsoft bietet hier eine Support-Artikel mit einem Fixit an. Dieser hilft, falls das Laufwerk die Medien nicht mehr lesen oder brennen kann oder deaktiviert ist. Das Fixit-Programm versucht die betreffenden Treiber zu reparieren und auch die Filter zurück zu setzen.

Hier hat die Firma HP noch einen Artikel veröffentlicht, um ggf. einen nicht erkannten Brenner zu  reaktivieren. Der Beitrag geht auch auf diverse Software ein, die das Brennen verhindert. Unter [1] habe ich einen Beitrag veröffentlicht, der sich mit der manuellen Reparatur eines verschwundenen Laufwerks befasst und ähnliches wie das Microsoft FixIt leistet.

Helfen die obigen Ansätze nicht, kann das Laufwerk mit dem Brenner eventuell beschädigt sein. Werden nur bestimmte Rohlinge nicht gebrannt, liegt vielleicht eine schlechte Rohling-Charge vor. Dann sollten ggf. Rohlinge von anderen Herstellern getestet werden.

Tipps: Um einen Brenner bzw. die Rohlinge auf Probleme oder nicht unterstützte Funktionen zu testen, gibt es von der Nero AG das Programm Nero DiskSpeed (click). Ein anderes Programm ist Opti Drive Control. Das Nero InfoTool stellt Informationen zu den Funktionen installierter Laufwerke bereit und zeigt ausführliche Informationen zu Laufwerkseinstellungen, Firmwareversion etc. Die Nero-Tools DiskSpeed und InfoTools lassen sich im Download-Bereich der Nero AG kostenlos herunterladen. Allerdings habe ich, seit dem Schreiben meiner Nero Insider-Titel, festgestellt, dass die Tools mit Windows 7 und neuen Brennern nicht mehr so gut funktionieren wie mit Windows XP. Alternativ findet sich hier noch ein Forenthread, der Links zu den Plextools des Herstellers Plextor enthält. Diese Tools wurden früher mit Brennern dieses Herstellers ausgeliefert und sind zwischenzeitlich freigegeben. Ich habe Forenhinweise gefunden, dass die Tools auch mit anderen Brennern funktionieren. Die Tools liefern, ähnlich wie die Nero-Tools, Diagnosefunktionen für Laufwerke und Rohlinge. Also ggf. auf eigene Gefahr ausprobieren – vielleicht funktioniert es ja.

Brennfunktion deaktiviert?

Falls keine Schaltfläche zum Brennen in der Symbolleiste des Windows Explorers angezeigt wird, kann die Brennfunktion durch einen Administrator (oder durch Software bzw. Tuning-Tools) deaktiviert worden sein.

Bei Windows 7 Professional/Ultimate ist der Gruppenrichtlinien-Editor gpedit aufzurufen.

  • Unter Benutzerkonfiguration > Administrative Vorlagen > Windows-Komponenten > Windows Explorer findet sich die Richtlinie CD-Brennfunktionen entfernen, die dann aktiviert sein dürfte.
  • In diesem Fall ist diese Aktivierung zu entfernen (Optionsfeld Nicht konfiguriert).

Details finden sich z. B. bei Adrian Sauer in

diesem Blog-Beitrag.

Arbeitet man mit Windows 7 Home Premium hilft der obige Ansatz nicht, da die Home-Versionen von Windows keinen Gruppenrichtlinien-Editor aufweist. In diesem Fall reicht es, regedit im Suchfeld des Startmenüs einzutippen und dann die Eingabetaste zu drücken. Im Registrierungs-Editor navigiert man zum Zweig:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\
Policies\ Explorer


Werbung

In diesem Zweig sollte ein DWORD-Wert NoCDBurning existieren, der auf 1 gesetzt ist. Ändern Sie den Wert in 0 oder löschen Sie den Eintrag NoCDBurning. Anschließend ist eine Abmeldung des Benutzers erforderlich. Hilft dies nicht, ist der Rechner mit Windows 7 neu zu booten. Danach sollte die Brennfunktion wieder vorhanden sein.

Beschädigtes System verhindert brennen?

Die Installation fremder Brennprogramme oder virtuellen CD-/DVD-Laufwerken kann u. U. dazu führen, dass zum Brennen benötigte Systemdateien beschädigt werden. Um sicherzustellen, dass das System als solches noch intakt ist, sollten Sie eine Systemdateiprüfung ausführen [2].

Blockade der Brennengine diagnostizieren

Meldet die Systemdateiprüfung keine beschädigten Dateien, könnte noch eine Fremdkomponente den Zugriff auf die Brennfunktionen blockieren. Hier empfiehlt sich noch eine Diagnose im abgesicherten Modus [3].

Funktioniert der Zugriff auf die Brennfunktionen, sobald Fremddienste deaktiviert sind? Dann blockiert eine Fremdsoftware das Brennen. Sie müssen dann sukzessive testen, welche Komponente für das Problem ursächlich ist.

Brennengine reparieren

Die Installation fremder Brennprogramme oder virtuellen CD-/DVD-Laufwerken kann u. U. die Brennengine des Media Centers beschädigen. Die betreffende Bibliotheksdateien CreateDisk.dll und SonicMCEBurnEngine.dll finden sich im Ordner Windows\ehome\CreateDisc (siehe auch).

Fehlen diese Dateien oder sind diese beschädigt, sollte eine Systemdateiprüfung diese wiederherstellen. Ein Registrieren der beiden DLL-Dateien mittels regsvr32 ist dagegen nicht möglich. Hier sollte eine Reparaturinstallation durch ein Inplace Upgrade versucht werden.

Medienfunktionen reparieren

Gibt es beim Brennen von  DVD-Video Probleme? Da kann ein alternatives Authoring-Programm, eine Brenn-Software, eine Schnittsoftware oder ein Anwendung zum Bereitstellen  virtueller Laufwerke das Problem darstellen. Auch Codec Packs mögen da mitunter Ärger bereiten (Encoder werden beim DVD-Video-Authoring benötigt).

Ich erinnere mich an eine Windows 7-Installation, wo bestimmte Dritthersteller-Brennprogramme den Brenner einfach nicht bzw. nicht als DVD-Brenner erkannten, während andere Brennprogramme und Windows 7 keine Probleme hatten. Im Verdacht stand ein Programm, um einen virtuellen BD-Brenner zu simulieren. Die Ursache habe ich nicht wirklich herausgefunden, da ich irgendwann das System neu aufgesetzt habe – und ab da lief alles wieder wie erwartet – mit allen von mir getesteten Brennprogrammen.

Als Lösungsansatz mit dem wenigsten Aufwand (vor einer Neuinstallation) könnte man folgendes probieren:

  1. Als erstes Drittprogramme (Fotobearbeitung, Brennprogramme, Schnittsoftware, virtuelle Laufwerkssoftare u. ä.) sowie Codec Packs und ähnliche Tools entfernen.
  2. Dann im Suchfeld des Startmenüs Features eintippen und den eingeblendeten Befehl Windows Funktionen aktivieren oder deaktivieren anwählen.
  3. Nach Bestätigung der Benutzerkontensteuerungsabfrage sollte das Dialogfeld Windows Funktionen aktivieren oder deaktivieren erscheinen und nach einiger Zeit den hier gezeigten Inhalt aufweisen.
  4. Löschen Sie im angezeigten Dialogfeld die Markierung bei Medienfunktionen.
  5. Dann schließen Sie das Dialogfeld über die OK-Schaltfläche und starten das System neu.

Anschließend sind die obigen Schritte zu wiederholen und die Medienfunktionen wieder zu aktivieren. Der tiefere Hintergrund dieser Pirouette: Dann “installiert” Windows 7 sowohl das Media Center als auch den Media Player und auch den DVD Maker. Alle diese Windows-Funktionen besitzen Brennfunktionen. Ich habe es nicht analysiert, tippe aber darauf, dass dabei auch die entsprechenden Registrierungseinstellungen für die Brennengine neu gesetzt werden. Mit etwas Glück werden bei diesem Vorgang auch die Brennfunktionen des Media Centers mit registriert und es funktioniert alles wieder.

Tipp: Wenn das alles nicht hilft und nur noch eine Neuinstallation übrig bleibt, empfehle ich zuerst eine Reparaturinstallation durch ein Inplace Upgrade zu versuchen. Dieser Ansatz hat den Vorteil, dass installierte Programme und Benutzereinstellungen erhalten bleiben, während die Windows-Dateien samt Einstellungen neu auf die Festplatte geschrieben werden. Das löst oft viele Probleme, die mit manuellen Eingriffen nicht behoben werden können.

Brenneigenschaften kontrollieren

Gibt es Probleme beim Brennen, weil Windows ungenügend Speicher zum Ablegen der Dateien meldet oder wird der falsche Brenner verwendet? Klicken Sie im Ordnerfenster Computer das Symbol des Brenners mit der rechten Maustaste an. Dann wählen Sie den Kontextmenübefehl Eigenschaften. Auf der Registerkarte Aufnahme finden Sie die Optionen zum Brennen von Datenträgern.


Werbung

Ähnliche Artikel:
1: CD-/DVD-Laufwerk verschwunden
2: System auf beschädigte Systemdateien prüfen
3: Problemdiagnose mit msconfig


Werbung
Weitere Infos zu Windows 7 finden sich in meinen Windows 7-Titeln


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Brennen, Datenträger, Problemlösung, Windows 7, Windows Vista abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu CD oder DVD brennen geht nicht mehr

  1. Christian sagt:

    Grossartiger Artikel, der mir nach 3h Forensuche wirklich weitergeholfen hat!

  2. Frank sagt:

    Merci für den Tipp auch von meiner Seite – habe mich wochenlang mit dem Problem herumgeschlagen, dass ich nichts mehr brennen konnte. Dachte auch erst, das Problem läge an der Hardware, aber tatsächlich war die Software der Schuldige!

  3. Dieter Trentweber sagt:

    Ich benutze win 8.1 und habe das Problem DVD Laufwerk liest aber brennt nicht mehr.
    Hat aber mal.

  4. Werbung

  5. Ernst Pingitzer sagt:

    Sehr geehrte Frau Martha,
    sehr geehrter Herr Günter Born !
    Kann mich nicht erinnern, jemals einen derart großartigen Anleitungsbeitrag
    gesehen zu haben – BRAVO!
    Ich kam auf diese Seite, da ich nach Neuinstallation von
    Windows 7-Home Premium auf meinem HP G62-b85eg Laptop, Probleme mit dem interen DVD-Laufwerk, sowie auch dem externen LG-Blu-ray-Laufwerk habe.
    Problem ist, beide Laufwerke können nur CD’s wiedergeben bzw. deren Daten im
    im Explorer anzeigen, obwohl beide Laufwerke für DVD bzw. das eine sogar für Blu-ray ausgelegt sind. Die Laufwerke werden als vorhanden angezeigt, aber ich kann z.B. keine Film-DVD oder eine ComputerBild-Daten-DVD wiedergeben.
    Ich werde mir Ihre Beiträge im Speziellen zu Gemüte führen und hoffe auf eine Lösung zu kommen.
    Nochmals vielen Dank für Ihre Beiträge und sollten Sie bereits auch eine wahrscheinliche Lösung zu meinem speziellen Problem parat haben, bitte lassen Sie mich das wissen – Herzlichen DANK und liebe Grüße !

  6. Thomas Mangold sagt:

    Ein Artikel der einem auch echt helfen kann habe selbs paar gute Tipps gesehen und ich kann es nur empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.