Windows 7-Installation per USB-Stick auf (U)EFI-Systemen

win7Mit Windows 8 wird auch verstärkt UEFI-fähige Hardware Einzug halten. Dabei könnten einige Anwender auch auf das Problem “Windows-Installation per USB-Stick auf UEFI-Systemen” stoßen. Zeit, mal einen kleinen Blog-Beitrag drüber zu machen.


Werbung



Hier habe ich gestern über das Thema UEFI-Emulation auf PCs mit BIOS-Hardware gebloggt. Daher passt das Thema Windows-Installation auf UEFI-Hardware per USB-Stick ganz gut dazu.

Probleme, welche Probleme?

Wer kein DVD-Laufwerk an seinem Rechner hat, muss Windows 7 (oder Windows 8) per USB-Stick oder per Netzwerk installieren. Als normal denkender Mensch wird man sich das Microsoft “Windows 7 USB DVD Download Tool” aus dem Web herunterladen und dann die Installationsdateien von der Windows-Installations-DVD auf den USB-Stick übertragen lassen.

Was dann auf einem BIOS-System auch problemlos funktioniert, nämlich booten vom USB-Stick und Installation des Betriebssystems auf der Festplatte, geht bei UEFI-Systemen leider in die Hose. Auf das Problem wurde ich bereits vor einiger Zeit aufmerksam [1].

Technische Hintergründe

Das Microsoft “Windows 7 USB DVD Download Tool” formatiert den USB-Stick im NTFS-Dateisystem und kopiert die benötigten Installationsdateien auf das Medium. (U)EFI unterstützt einerseits jedoch nur USB-Medien, die im FAT/FAT32-Dateisystem beschrieben sind. Weiterhin muss auf dem Installationsmedium auch eine UEFI-Startumgebung befinden. Das UEFI sucht diese Startumgebung in Form der Datei BOOTX64.EFI im Ordner

\EFI\BOOT

des Installationsmedium. In den Recherchen für diesen Blog-Beitrag habe ich im Nachhinein festgestellt, dass Daniel Melanchthon diesen Sachverhalt in einem Technet-Artikel [4] und heise.de in einem eigenen Beitrag [3] sehr gut beschrieben haben. Hier die aus [1, 3, 4] derivierte Vorgehensweise, um einen USB-Installations-Stick für Windows zu erzeugen.

  1. Formatieren Sie den USB-Stick unter Windows im FAT32-Dateisystem und machen Sie diesen mit diskpart bootfähig (siehe [1a]).
  2. Anschließend kopieren Sie die Dateien der Windows Setup-DVD auf den USB-Stick.
  3. Im Nachgang fügen Sie die UEFI-Startumgebung zum Ordner \EFI\BOOT hinzu.

Die benötigte Startumgebung findet sich in der Datei install.wim im Ordner sources der Setup-DVD. Die Datei bootmgfw.efi kann z. B. mit Tools wie 7Zip aus dem folgenden Pfad

\sources\install.wim\1\Windows\Boot\EFI\

extrahiert werden. Benennen Sie die Datei bootmgfw.efi anschließend in BOOTX64.EFI um und kopieren Sie diese in den Ordner \efi\boot auf dem USB-Stick.

Anschließend sollte es mit der Windows-Installation vom USB-Stick auch bei UEFI-Systemen klappen. Weitere Hinweise finden sich in den nachfolgend verlinkten Beiträgen [1, 3, 4].

Ähnliche Artikel:
a: UEFI-Emulation auf PCs
b: Windows 7-Installation per USB-Stick auf EFI-Systemen


Werbung

Links:
1: MS Forendiskussion
1a: MS Forendiskussion (Englisch)
2: EFI-FAQ bei heise.de
3: UEFI-Windows-Setup vom USB-Stick
4: Technet-Artikel zum UEFI-Windows-Setup per USB-Stick
5: Forenbeitrag zur Windows 7-Installation auf EFI per USB-Stick


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Windows 7, Windows 8 Beta abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu Windows 7-Installation per USB-Stick auf (U)EFI-Systemen

  1. Georg sagt:

    Hallo Günther,

    die beiden Links zu a: und b: unter “Ähnliche Artikel” funktionieren nicht 😉

    Grüße!

    Georg

  2. Günter Born sagt:

    @Georg: Danke – hab’s korrigiert – das ist die Krux mit “auf Vorrat geschriebenen” Blog-Beiträgen, die sich im Datum der Veröffentlichung noch ändern.

  3. Günter Born sagt:

    Nachtrag: Bei Windows 8 sind die UEFI-Bootlader offenbar bereits vorbereitet. Sofern der USB-Stick mit FAT32 formatiert wurde, reicht ein Kopieren des DVD-Inhalts, z. B. mit folgendem Befehl:

    xcopy D:\*.* /s/e/f E:\

    D: wäre die DVD und E: der USB-Stick. Der oben beschriebene Schritt 3 mit der Extraktion der efi-Bootdateien sollte entfallen können. Ich habe zwischenzeitlich einen separten Blog-Beitrag [a1] zum Thema verfasst.

    a1: http://www.borncity.com/blog/2012/11/23/windows-8-usb-installations-stick-erstellen/

    Wichtig ist lediglich, dass es nur mit einem 64-Bit-Windows funktioniert. Wenn es Probleme mit dem UEFI-Boot einer DVD gibt, die aus einem ESD-Download erzeugt wird, findet sich hier die Lösung.

  4. Pingback: Windows 8 installieren - verschlossene Festplatte (Windows 8)

  5. Wolfgang sagt:

    Hab ich ein Glück, Günter, dass ich hier mal wieder auf deinen Seiten, gelandet bin (Langweile? nö neugirig). Ich bekomme in ein paar Tagen einen neuen PC mit UEFI Umgebung.

    Ich hätte glattweg mit meinen Stick installiert, auf dem sich Win 8 befindet, den ich seinerzeit mit dem “Windows 7 USB DVD Download Tool” geladen hatte. DVD möchte ich nicht, da Flash schneller installiert. Naja, wissen wir ja alle.

    Schluck,… *NTFS*. Also Diskpart gestartet…Nix, Fehler. 2 x versucht. Bis ich dahinter kam, dass man die Befehle besser eintippen sollte, statt rein zu kopieren, was ich fauler Bursche getan hatte.

    Jau, ich brauchte mich um die Datei “bootx64.efi” nicht zu kümmern, die lag da, wo sie sein soll, in meinem Fall “K:\efi\boot” Den Ordner “install.wim” unter sources gab es nicht.

    Da ich ein Netbook habe, Win 8 mit UEFI Umgebung, habe ich den Stick anschließend getestet. Voilà, alles im grünen Bereich. Naja, Win sagte mir, dass der Key falsch sei. Eigentlich logisch, da ja eine andere Win 8 bereits installiert ist.

    Bin mächtig gespannt auf Windows-8.1 😉

    Gruss,
    Wolfgang

  6. Wolfgang sagt:

    Schluck, eben erst gelesen.
    Zitat G.Born:
    Benutzer, die das Windows 8 Pro-Upgrade als ESD-Download-Variante
    erworben haben, müssen sich eigentlich nicht viele Gedanken machen. Die
    einfachste Variante besteht darin, den Upgrade-Assistenten aufzurufen
    und über die Option Installationsmedien erzeugen den USB-Speicherstick
    anlegen zu lassen.

    Ich hab’s unter Windows 8 Upgrade: Schritt-für-Schritt – Teil 2
    beschrieben. Dieser USB-Stick ist sowohl auf BIOS- als auf
    (U)EFI-Systemen verwendbar.
    Zitat Ende.

    Alle Arbeit umsonst. Macht nüscht, habe was dazu gelernt. 😉
    Gruß,
    Wolfgang

  7. paul sagt:

    Ich versuche mehrer Tage Windows 7 Pro 64 bit UEFI zu installieren, mit UEFI USB DVD habe ich aufgeben – ständig bluescreen STOP: 0x0000001E oder 1A. Da habe ich oben USB stick vorbereitet, und es lief besser bis Partition erkennung und happert es einmal wegen GPT NTFS nicht richtig oder FAT nicht richtig. Egal wie das Partition vorbereitet ist NTFS oder exFAT, da geht es nicht mehr weiter. Vielleicht haben Sie ein Tipp!

  8. Pingback: SSD Klonen - Seite 3

  9. Pingback: 840 EVO lahmt bzw. Windows 10 Neuinstallation hat bereits Fehler - Seite 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.