Downloadprobleme beim Windows 8 Pro-Upgrade

Es zieht sich ja bereits seit der Freigabe von Windows 8, am 26. Oktober 2012, durch die Foren. Manche Benutzer haben arge Probleme, bereits den Download des Windows 8 Pro-Upgrades durchzuführen. Zum Jahresstart versuche ich, ein paar Dinge zusammen zu tragen und ggf. Hilfestellung zu liefern.


Werbung



Vorab: Mit einem sauberen Windows-Vorsystem ist der Download der ESD-Version des Windows 8 Pro-Upgrades kein Thema. Und es gibt natürlich die Möglichkeit, sich eine Upgrade-Variante incl. Medien zu kaufen. Dann ist auch das Problem gelöst, dass man mit einem 32-Bit-Vor-Windows auch nur eine 32-Bit-Version des Windows 8 Pro-Upgrades erhält. In meiner Windows 8 Upgrade-Troubleshooting FAQ habe ich zudem noch einige Hinweise gegeben, wenn es bereits beim Download knallt. Aber zurück zur Sache.

Hintergrundinfo zum Download

Die naive Vorstellung, die mir von machen Benutzern in MS Foren entgegen geschleudert wird, ist “eigentlich brauche ich nur eine URL, da dann der Download läuft”. Dem ist aber nicht so.

Der Setup-Assistent setzt beim Download auf den Windows Upgrade-Funktionen auf und verwendet dazu auch den BITS-Hintergrunddienst zum Download. Dies stellt einerseits sicher, dass der Download beliebig häufig unterbrochen werden kann und der Assistent an der Unterbrechungsstelle fortgesetzt wird. Andererseits wird der Download natürlich nicht funktionieren, wenn am Update- oder am BITS-Hintergrunddienst etwas kaputt ist.

Zwei weitere Fehlerquellen: Der Download wird über die Internetverbindung geblockt, weil diese nicht funktioniert oder durch “Zensurbestimmungen” den Download verhindert.

First Aid: Zurücksetzen der Internetverbindung

Als erstes sollte man versuchen, die Internetverbindung zurückzusetzen. Ich setze nachfolgend voraus, dass da nicht Dritthersteller Firewalls und Internet Security Suites als Problemquelle mit reinspucken. Sind Fremdtools als Problembär ausgeschlossen, kann man den Router sowie den Windows-Rechner neustarten und dann folgendes versuchen [1].

1. Die Eingabeaufforderung mit administrativen Berechtigungen aufrufen (siehe).

2. Dann die folgenden Befehle in der Eingabeaaufforderung eingeben.

ipconfig /release
ipconfig /renew
ipconfig /flushdns

Die drei Befehle geben den DNS-Speicher frei und erneuern die IP-Adresse des Rechners im Netzwerk.

Dann kann man im Suchfeld des Windows-Startmenüs noch %temp% eingeben und die Eingabetaste drücken. jetzt sollte sich ein Ordnerfenster mit dem Inhalt des Ordners Temp öffnen. Einfach den Inhalt dieses Ordners löschen und dann Windows nochmals neu starten.


Werbung

Eine VPN-Software kann helfen

Bei einigen Leuten stellte sich heraus, dass der Download anhand der IP-Adresse geblockt wurde. Dies gilt vor allem für Staaten wie Dubai – oder für Fälle, wo sich der ZIP-Code des Landes nicht eingeben lässt, weil der IP-Zugang aus einem anderen Land erfolgt. Unter [2] wird z.B. die Verwendung von Hotspot Shield als Lösung vorgeschlagen.

Tipp: Manche Leute hatten auch das Problem, dass der Provider (z.B. bei LTE) über die USA ging und es dann Probleme mit dem Formular zur Eingabe der Daten gab.

Download-Ordner des Assistenten löschen

Um eventuell einen beschädigten Assistenten neu aufzusetzen, lässt sich nach [4] der Ordner des WebSetups löschen. Hierzu sollte man im Explorer den Ordner:

C:\Users\<user>\AppData\Local\Microsoft\WebSetup

umbenennen. Danach den Setup-Assistenten für Windows 8 erneut aufrufen. Dann richtet dieser die Umgebung neu ein. Falls der Key bereits zugeschickt wurde und der Assistent einen neuen Kauf des Upgrades fordert, findet sich im Artikel Windows 8 Upgrade: Schritt-für-Schritt die Info, wie man den Download erneut mit dem bereits vorhandenen Schlüssel anstoßen kann.

Laufen die BITS- und der Update-Dienste

Um das Upgrade herunterzuladen, sind natürlich die betreffenden Windows-Dienste (BITS und Update) erforderlich. Kommt der Hinweis, dass der erforderliche Dienst nicht existiert, deutet vieles auf deaktivierte Dienste hin [3].

1. Startet über das Suchfeld des Startmenü die Anwendung Dienste mit Als Administrator ausführen.

2. Dann überprüft man, ob die Dienste “Windows Update” und “Intelligenter Hintergrundübertragungsdienst” ausführbar sind.

Beide Dienst sollten auf dem Status “Gestartet” stehen und den Starttyp “Automatisch” aufweisen. Per Doppelklick auf einen Eintrag lässt sich das Detailfenster öffnen. Dort kann der Starttyp umgestellt und der Dienst gestartet werden.

Lässt sich der Dienst nicht starten, kann man auf der Registerkarte Abhängigkeiten prüfen, ob untergeordnete Dienste Probleme machen. Falls es zu Fehlern kommt, empfiehlt sich auf jeden Fall das System auf defekte Dateien prüfen zu lassen [h].

Update-System zurücksetzen

Falls es Probleme beim Update-System gibt, kann man zur Microsoft Supportseite mit der KB-Nummer 971058 [6] gehen und dort eine FixIt-Lösung zur Reparatur der Windows Update-Komponenten ausführen lassen.

Das BITS-System reparieren

Wird bei der Systemprüfung nichts gefunden, kann ggf. die Reparatur der Registrierungseinträge für das BITS-System eine Lösung bringen. Unter [7] hat Benutzer Michael O die Registrierungseinträge gepostet, um den BITS-Dienst neu zu registrieren. Vorher sollte man aber einen Systemwiederherstellungspunkt anlegen, um bei Problemen zurückgehen zu können.

Analyse der Logs und Image bereinigen

Unter [5] findet sich noch ein interessanter Diskussionsthread, in dem Peterson Xiao von Microsoft zwei Hinweise gibt. Man kann versuchen, in einer administrativen Eingabeaufforderung den Befehl:

dism /online /cleanup-image /restorehealth

ausführen. Dieser Befehl bereinigt das Windows-Image und versucht die Pakete zu reparieren. Weiterhin findet sich im Ordner

%LocalAppData%\Microsoft\WebSetup\Panther\Setupact.log

die Protokolldatei des Setups, die sich mit dem Web-Teil befasst (siehe auch mein Beitrag Log-Analyse bei missglücktem Windows 8 Upgrade). Möglicherweise findet sich da auch noch ein Hinweis.

Unter [o1, o2] finden sich noch weitere Infos, was beim Upgrade scheitern könnte. Dort gibt es auch Hinweise auf Ursachen, falls der Download nicht möglich ist.

Ähnliche Artikel:
a: Windows 8 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 1
b: Windows 8 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 2
c: Windows 8 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 3

d: Windows 8 Upgrade: Schritt-für-Schritt – Teil 1
e: Windows 8 Upgrade: Schritt-für-Schritt – Teil 2
f: Windows 8 Upgrade: Schritt-für-Schritt – Teil 3

g: Windows 8: Administrative Eingabeaufforderung aufrufen
h: System auf beschädigte Systemdateien prüfen
i: Log-Analyse bei missglücktem Windows 8 Upgrade

o1: Installations-FAQ & Diagnose … Teil 1
o2: Windows 8 Installations-FAQ & Setup-Troubleshooting … Teil 2

Links:
1: MS-Answers Forendiskussion (Englisch)
2: MS-Answers-Forendiskussion VPN (Englisch)
3: Forendiskussion Technet (Englisch)
4: Forendiskussion MS Answers (Englisch)
5: Technet-Forendiskussion Log-Analyse (English)
6: Supportseite mit der KB-Nummer 971058
7: BITS-Reparatur MS Answers-Forum (Englisch)
8: MS-Answers-Forendiskussion (Reg-Fixes)


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Windows 8 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Downloadprobleme beim Windows 8 Pro-Upgrade

  1. Günter Born sagt:

    Noch ein Hinweis, der möglicherweise beim Fehler 0x80070001 hilft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.