Win 8.1: Die 3G-Einwahlverbindung manuell einrichten – Teil 3

Nach dem, in Teil 2 beschriebenen, Desaster mit der Mobile Partner-Software war ich schlussendlich genau so weit wie am Anfang. Also habe ich eine die Interneteinbindung per 2G/3G-Verbindung mittels des Huawei E 173 UMTS-USB-Stick manuell eingerichtet. Die notwendigen Schritte sind nachfolgend beschrieben.


Werbung



Die Einwahlverbindung manuell anlegen?

Wenn die Mobile Partner-Software nicht will und abstürzt, muss man zu einem “Workaround” (mehr Würgaround) greifen. Gemäß den folgenden Links gibt es die Möglichkeit, eine Einwahlverbindung für das 3G-Modem manuell einzurichten.

a1: Portege Z930 Windows 8.1 Preview – 3G isnt working anymore
a2: my mobile partner software wont work after running windows 8.1
a3: Erstellen einer Wählverbindung mit 3G (Toshiba)

Beim WeTab bin ich zwar damit nicht weiter gekommen, aber vielleicht sieht es ja in anderen Testumgebungen besser aus. Verwendet habe ich den Acer Aspire 3000 mit einer Windows 8.1 Pro (Preview)-Installation als Upgrade über ein Windows 8.0. Zudem gab es noch eine virtuelle Maschine mit einer 32-Bit-Windows 8.1 Enterprise (Preview) als Neuinstallation.

Schritt-für-Schritt zum Internetzugang …

Um eine Einwahlverbindung manuell einzurichten, habe ich das Netzwerksymbol im Infobereich der Taskleiste mit der rechten Maustaste angeklickt und den Kontextmenübefehl Netzwerk- und Freigabecenter öffnen gewählt. Das Netzwerk- und Freigabecenter lässt sich in Windows 8.1 alternativ auch über die Systemsteuerung oder über das Menüband eines Ordnerfensters abrufen.

Im Netzwerk- und Freigabecenter lässt sich der Befehl Neue Verbindung oder ein neues Netzwerk einrichten anwählen. Im nachfolgend gezeigten Dialogfeld ist dann der Befehl Verbindung mit dem Internet herstellen zu wählen.

Anschließend wird die Weiter-Schaltfläche angeklickt und im Folgedialogfeld der Punkt Wählverbindung gewählt.

Und dann sollte das Dialogfeld zur Eingabe der Verbindungsparameter erscheinen. Stattdessen wurde ich mit folgendem Dialogfeld begrüßt. Scheibenkleister – das kannte ich vom WeTab …


Werbung

Nachtrag: Das obige Ergebnis hat hier einige Flüche provoziert. Dann habe ich nach dem nachfolgend skizzierten und auf dem Acer Aspire 3000 durchgeführten Test die virtuelle Maschine auf einen Schnappschuss vor der Treiberinstallation zurückgesetzt. Anschließend wurde Mobil Partner Version 23 installiert – was aber wieder zum Absturzfehler führte. Als ich dann aber die 3G-Verbindung manuell gemäß der hier gegebenen Beschreibung eingerichtet habe, wurde das 3G-Huawei-Modem E173 erkannt und ließ sich erfolgreich verwenden. Ich habe keinen Schimmer, ob das Problem vom Upgrade der Treiber, von den vorherigen Experimenten mit einem Huawei E 160 UMTS-USB-Stick oder von was sonst herrührt. Im Ergebnis ist es Mist, wenn man als Anwender vor der Situation steht, dass der USB-UMTS-Stick oder das 3G-Modem per Firmware nicht ansprechbar ist. Windows mal eben auf den Installationsstand zurücksetzen, wie ich das in der virtuellen Maschine machen konnte, ist im Real Life-Szenario meist nicht möglich.

Also weg von der jungfräulichen virtuellen Maschine mit Windows 8.1, zurück zum Acer Aspire 3000 mit dem aus Windows 8.0 upgegradeten Windows 8.1 (Preview). USB-UMTS-Stick E173 in die USB-Buchse eingestöpselt und die obigen Schritte durchlaufen. Nun erschien folgendes Dialogfeld, in dem ich das Modem auswählen konnte.

Ich habe dann die Option “Nein, eine neue Verbindung erstellen” markiert, auf Weiter geklickt und konnte auf dem Acer dann ein Modem auswählen.

Der Zwischenschritt ist erforderlich, da der Acer Aspire 3000 noch ein analoges Modem enthält. Im nächsten Schritt erschien dann das Dialogfeld zur Eingabe der Einwählparameter.

Bei einer 3G-Verbindung sind die Einwahlnummer (meist *99#, siehe), der Verbindungsname und meist optional der Benutzername sowie das Kennwort einzutragen. Bei meiner SIM-Karte bleiben Benutzername und Kennwort leer.


– Werbung –

… und die 3G-Verbindung klappt endlich

Nach diesen Schlenkern zeigte der Einrichtungsassistent bereits das Dialogfeld mit der Einwahlmeldung an.

Dann erschien die Statusanzeige, dass die Maschine im Netzwerk (des Mobilfunkproviders) registriert würde.

Das dauerte eine ganze Weile, dachte schon: Das klappt wieder nicht. Aber dann wurde ich mit dieser Erfolgsmeldung begrüßt.

Geschafft! Schwere Geburt, aber wir sind per 3G-Verbindung im Internet – und das zählt.

Und wie steuere ich den Verbindungsaufbau?

Wäre natürlich gut, wenn man den Aufbau und das Trennen der 2G-/3G-Verbindung unter Windows 8.1 gezielt steuern könnte. Blenden Sie die Charms-Leiste am rechten Bildschirmrand ein, gehen Sie auf das Symbole Einstellungen und wählen Sie in der Seitenleiste Einstellungen das Netzwerksymbol an.

Alternativ können Sie auf dem Windows-Desktop auch das Netzwerksymbol anwählen, um die Seitenleiste Netzwerk anzuzeigen. Dort taucht die eingerichtete Einwahlverbindung auf (im folgenden Screenshot rechts).

Klickt man diesen Eintrag auf, wird der expandierte Bereich angezeigt. Dort findet sich die mit “Verbinden” oder “Trennen” beschriftete Schaltfläche zur Verwaltung der Einwahlverbindung.

In obigem Screenshot habe ich noch die Seite Netzwerk mit der Kategorie Verbindungen eingeblendet (aufrufbar über die Charms-Leiste, Symbole Einstellungen, und dann den Befehl PC-Einstellungen ändern wählen). In der Kategorie “Verbindungen” wird die 3G-Verbindung leider nicht aufgeführt und die Kategorie “Funk” ist ebenfalls leer.

Montag geht es dann in der Artikelreihe weiter. Ich habe, obwohl ich wenig Hoffnung hatte, versuchsweise den Huawei E160 USB-UMTS-Stick an die Maschine angeschlossen. Gab einige überraschende Erkenntnisse. Und schlussendlich möchte ich aus der elendigen Choose herauskommen, dass man sich beim Einrichten einer 3G-Verbindung immer die Finger blutig frickeln muss, weil die Hersteller (allen voran Microsoft) das Zeugs nicht narrensicher gestalten.

Artikelreihe:
i: Windows 8.1: 3G-Verbindungen auf dem WeTab –Teil 1
ii: Windows 8.1: 3G-Verbindungen per Huawei E173 UMTS-Stick – Teil 2
iii: Die 3G-Einwahlverbindung manuell einrichten – Teil 3
iv: Windows 8.1: 3G-Verbindungen per Huawei E160 UMTS-Stick – Teil 4
v: Windows 8.1: 3G per Huawei E3131 UMTS-Stick mit HiLink –Teil 5
vi: Windows 8.1: 3G-Anbindung per Huawei Mobile WiFi –Teil 6

Ähnliche Artikel:
x1: UMTS-Anbindung für Netbooks
x2: UMTS-Sticks unter Windows 7
x3: Projekt: Mobiler Hotspot/UMTS-Router Teil I
x4: Projekt: Mobiler Hotspot/UMTS-Router Teil II
x5: 3G-Verbindungen per UMTS-Surfstick mit dem Touchlet X4
x6: Windows 8-Falle: Hoher Datendurchsatz bei 3G-Verbindungen
x7: Windows 8: Status zur 3G-/4G-Unterstützung
x8: Windows 8 als To Go-Installation – per Hand – Teil 3


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter UMTS, Windows 8, Windows Blue abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Win 8.1: Die 3G-Einwahlverbindung manuell einrichten – Teil 3

  1. Slawinski sagt:

    Du bist mein Retter! Danke! Tausend Mal Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.