Windows 8.1: Upgrade-Error 0x80070003

Eine Reihe Anwender erhalten beim Versuch, Windows 8 auf Windows 8.1 per Windows Store zu aktualisieren, den Fehlercode 0x80070003 angezeigt. Dann ist guter Rat teuer. Da der Fehler verschiedene Ursachen haben kann, trage ich in diesem Blog-Beitrag (auch als Ergänzung zu meinen Büchern zu Windows 8.1 und zur Update Trouble-Shooting FAQ) zusammen.


Werbung



Der Fehler 0×80070003 ist mir als ERROR_PATH_NOT_FOUND (allerdings in anderem Zusammenhang) untergekommen. In diesem Forenthread wird die Fehlernachricht aber ebenfalls explizit genannt. Es deutet also darauf hin, dass das Setup irgend eine Komponente oder Datei nicht finden bzw. nicht darauf zugreifen kann.

Ein Fremdvirenscanner oder –Tool blockiert

Im Artikel Windows 8.1 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 1 hatte ich zwar darauf hingewiesen, dass vor dem Upgrade auf Windows 8.1 Dritthersteller Virenscanner und Internet Security Suites zu deinstallieren sind (und ein Bereinigungstools des Herstellers zum Entfernen von Installationsresten auszuführen ist). Aber dieser Hinweis wird nicht von allen Nutzern befolgt bzw. ist oft unbekannt.

Auch Tools wie die IOBit Startmenü-App, oder die Intel Desktop Utilities sind als Ursache für Installationsprobleme identifiziert worden. Bei mehreren vorhandenen Festplatten sollten alle bis auf das Windows-Laufwerk entfernt werden.

Beschädigter Windows Update-Store oder fehlender Dienst

Eine mögliche Ursache ist ein beschädigter Windows Update-Store oder ein nicht mehr startender Update-Dienst. Microsoft hat den folgenden KB-Beitrag veröffentlicht, der die Maßnahmen zur Fehlerbehebung beschreibt.

Windows Update-Fehler 80070003

Der Update-Dienst ist zu beenden, der Ordner SoftwareDistribution zu löschen und dann der Update-Dienst wieder zu starten. Danach würde ich einen Neustart des Systems durchführen. Nachtrag: Bei Chip.de sind die Schritte noch etwas ausführlicher beschrieben.

Windows Store zurücksetzen

Eine (wenn auch mit geringer Wahrscheinlichkeit) zutreffende Ursache kann eine fehlerhafte Konfigurierung des Windows Store sein (siehe auch hier). Hier ließe sich der Windows Store in einer administrativen Eingabeaufforderung (siehe ggf. Windows 8: Administrative Eingabeaufforderung aufrufen) mittels des Befehls:

wsreset.exe

zurücksetzen. Nach einem Neustart des Systems kann man testen, ob das Upgrade nun geladen werden kann.

Aufgabenplanung stört das Upgrade

Sofern die Reparatur des Update-Store keine Wirkung zeigt und der Update-Dienst läuft, kann der Aufgabeplanungsdienst die Ursache sein. Es gibt Hinweise, dass der Aufgabenplanungsdienst beim Upgrade dazwischen “funkt”. Im Microsoft Answers-Forum gibt es folgenden Thread, der eine mögliche Lösung beschreibt.


Werbung

Fehlercode: 0×80070003 bei Windows 8.1 Update!

Dort war es eine automatisch startende Aufgabenplanung die Ursache für den Upgrade-Abbruch. Standardmäßig ist der Dienst der Aufgabenplanung auf “Automatischen” Start gesetzt – läuft dann eine Aufgabe während der Installation, kann dies zu Konflikten führen. Die Lösung besteht darin, den Dienst “Aufgabenplanung” zum Upgrade auf den Starttyp “manuell” zu setzen.

Normalerweise würde man die Starteinstellung des Diensts über die MMC-Komponente Dienste ändern. Beim Dienst Aufgabenplanung sind die Schaltflächen zum Ändern der Starteinstellungen aber gesperrt. Daher ist ein Registrierungs-Eingriff erforderlich.

Hierzu ist der Registrierungs-Editor regedit.exe mit administrativen Berechtigungen aufzurufen und der betreffende Schlüssel für den den Eintrag der Aufgabenplanung (Task-Scheduler) anzupassen. Die Einträge für den Aufgabenplanungsdienst sind in folgendem Schlüssel zu finden:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Schedule

Weist der DWORT-Wert Start den Wert 4 (für einen automatischen Start) auf? Abhilfe brachte, den Wert Start per Registrierungs-Editor auf den Wert 2 (manueller Start) umzustellen.

Wichtig ist dabei, den Registrierungs-Editor über die Startseite mittels der Schaltfläche Als Administrator ausführen der Apps-Leiste aufzurufen, da andernfalls keine Änderungen am Schlüssel möglich sind.


Werbung – meine Windows 8.1 Titel –

Weitere Ursachen, die man überprüfen kann

Helfen die oben genannten Ansätze nicht weiter, ließe sich noch die Einstellung für Uhrzeit und Datum überprüfen (siehe auch dieser Beitrag). Wenn das Datum in der Zukunft liegt, stimmen die Zertifikate für die Updates nicht und Windows Update lehnt deren Download ab (ist auch ein beliebter Fehler für fehlschlagende Updates der Virensignatur beim Defender).

Die in diesem MS-Artikel adressierte Lösung halte ich persönlich für recht exotisch und das dürfte bei den wenigsten Benutzern als Fehlerursache zutreffen (ich führe es aber trotzdem mal auf).

Zudem ließe sich eine Überprüfung der Systemdateien und der Komponenten durchführen, um ein beschädigtes Windows 8 als Ursache auszuschließen. Ich habe den Ansatz im folgenden Artikel beschrieben.

Windows 8: Komponentenstore reparieren

Tabula Rasa zum Upgrade

Helfen die obigen Maßnahmen nicht – und lässt sich die Ursache für die fehlende Datei nicht mittels log-Analyse (siehe Windows 8.1: Log-Analyse, wenn das Upgrade scheitert) herausfinden, empfiehlt es sich, wichtige Dateien zu sichern und dann Windows 8 aufzufrischen bzw. auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen (dabei gehen alle Programme, die nachträglich installiert wurden, verloren). Wie das funktioniert, habe ich z.B. in nachfolgenden Artikeln beschrieben.

Windows 8: Auffrischen, so geht’s
Enträtselt: Windows 8 auf Medion-Systemen auffrischen

Nach dem Auffrischen bzw. Zurücksetzen kann das Upgrade auf Windows 8.1 erneut probiert werden. In einige Fällen hilft möglicherweise auch nur ein Clean Install über ein Installationsmedium. Wie man als normaler Anwender mit Tricks an ein solches Medium herankommt, ist in meinem nachfolgenden Beitrag beschrieben:

Windows 8.1: Upgrade als ESD-Version doch möglich

Beachtet aber die Kommentarnachträge von moinmoin, der den Trick, wie es klappen soll, beschreibt. Ich habe das nicht mehr probiert, da mir die offiziellen ISO-Dateien von Windows 8.1 aus dem MSDN-Abonnement zur Verfügung stehen.

Nachtrag: Der Fehler kann auch unter Windows 10 beim Upgrade/Update auftreten. Die Ursachen sind gleich.

Ähnliche Artikel:
i: Windows 8.1 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 1
ii: Windows 8.1 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 2

iii: Windows 8 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 2
iv: Windows 8 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 3

b1: Windows 8.1: Upgrade als ESD-Version doch möglich
b2: Windows 8.1: So funktioniert das Upgrade von Windows 8 – I
b3: Windows 8.1: So funktioniert das Upgrade von Windows 8 – II

Diagnose- und Troubleshooting-Artikel
1: Installations-FAQ & Diagnose, wenn das Windows 8 Setup stirbt … Teil 1 (Info zu Logs)
2: Windows 8 Installations-FAQ & Setup-Troubleshooting … Teil 2
3: Windows 8 Pro-Upgrade: Black Screen-Troubleshooter
4: Windows 8-Upgrade: Fehler beim Abrufen des Scanberichts
5: Windows 8: DVD-Laufwerke verschwunden
6: Windows 8: CPU-Kompatibilitätsprobleme beim Setup Teil 1
7: Windows 8: CPU-Kompatibilitätsprobleme – Teil 2
8: Windows 8.1: Log-Analyse, wenn das Upgrade scheitert
9: Windows 8: Upgrade will kein iso anlegen

10: Windows 8.1: Keine Internetverbindung bei AVM WLAN Stick N
11: Win 8.1: Die Browserauswahl und der verschwundene IE
12: Windows 8.1: IE-App-Kapriolen
13: Windows 8.1: Media Center-Upgrade Tricks (auch MSDN-Versionen)
14: Windows 8.1 ISO-Upgrade-Trick & weitere News…
15: WeTab: 3G-Verbindung mit EM770W unter Windows 8.1
16: Windows 8.1: Wo ist das Store-Upgrade gespeichert?

17: Windows 8.1: Upgrade-Error 0×80070004
18: Windows 8.1: Upgrade-Error 0xC1900101-0×20017


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows 8.1 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Windows 8.1: Upgrade-Error 0x80070003

  1. Hermann sagt:

    Hallo Günter,

    der Standardwert für Schedule ist 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.