Gerücht: Warum es kein Windows 9 gegeben hat

Unverhofft kommt oft: Für mich war es ja eine faustdicke Überraschung, als Microsoft den Namen für das kommende Windows mit "Windows 10" bekannt gab. Ich hatte, wie viele Andere, mit Windows 9 gerechnet. Jetzt gibt es eine ebenso überraschende Erklärung, warum der Name "Windows 9" bei Microsoft verpönt sei. Gespannt auf die Erklärung?


Anzeige

Erinnert sich noch wer an den Y2K-Bug? Alle Welt zitterte vor dem Jahrtausendwechsel, weil man nicht wusste, welche Programme am 1.1.2000 streikten. Hintergrund war eine unsaubere Programmierung, die nur die zwei letzten Jahresziffern verwendete. Und was war vorher? Nun, da gab es ein Windows 1.0, ein Windows 2.0, ein Windows 3.0 und ein Windows 3.1 (später noch die Workstation-Variante). Alles Schnee von gestern. Aber es gab ein Windows 95, ein Windows 98, ein Windows 98 2n Edition und ein Windows Millennium.

Und es gab eine große Menge Frickelbuden, die Software für diese Windows 9x-Varianten geschnitzt haben. Um herauszufinden, ob die Software nun auf Windows 3.x oder auf Windows 9x installiert wird, haben die Entwickler einen Code der folgenden Art verwendet:

if (version.StartsWith("Windows 9"))
{ /* ist wohl Win 95/98 */} else { ….}

Klingt gut, wäre aber im Kontext von Windows 9 ziemlich tödlich geworden. Microsoft hat im Vorfeld angeblich entsprechende Recherchen gemacht und dann beschlossen, dass es kein Windows 9 geben kann. Ist natürlich nur ein Gerücht, was sich hier bei reddit.com findet (hier hat es jemand aufgegriffen). Man könnte ja argumentieren, dass der obige Code auch mit "Windows 1" abgewandelt funktioniere und man kein Windows 1.0 abdecke. Aber Hand auf's Herz: Von diesem Windows 1.0 hat Microsoft so gut wie nix verkauft – ich hatte erinnerungsmäßig mal ein Windows 2.0 in den Fingern. Da ist man von Microsoft das Risikio eingegangen.

Und wann ist der nächste Neumond mit "Mondfinsternis"? Nicht dass da irgend eine Software auch streikt und niemand hat diesen Fall vorausgesehen? Sachen gibt's, die gehen auf keine Kuhhaut. Egal – hier installiert Windows 10 in einer virtuellen Maschine unter VMware workstation. Ich habe die arg schmal gehalten: 1 GB RAM, 20 GB Disk, aber das Setup läuft extrem flott durch. Noch habe ich nur altbekannte Installationsdialoge gesehen. Man wird mir doch nicht ein Windows 1.0 untergejubelt haben …. (via)

Postscriptum: Als ich nach dem Schreiben des Blog-Beitrags heute in der Früh mit Nordic Walking-Stöcken joggend im Wald unterwegs war, schoss es mir durch den Kopf "verdammt, jetzt ist mir auch klar, warum Microsoft bei Windows 10 aller Voraussicht nach kein Downgrading anbieten wird … nicht auszudenken, wenn die Leute dieses Windows 10 einfach auf eine Versionsnummer niedriger downgraden würden – wäre ja noch schlimmer als eine 'Mondfinsternis' bei Neumond". Oder sehe ich mal wieder die Flöhe husten?


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Gerücht: Warum es kein Windows 9 gegeben hat

  1. Tobi sagt:

    Lustige Erklärung, die meiner Meinung nach aber extrem unwahrscheinlich ist. Selbst bei Windows 7 hat Microsoft nur lieblos einen XP-Modus mitgeliefert, um alte Programme notdürftig zum laufen zu bringen. Warum sollte man sich jetzt plötzlich um Windows 95 bzw. 98 kümmern?

    Außerdem werden davon vermutlich nur extrem wenige Programme in der Produktion o.ä. betroffen sein. Diese laufen aber sowieso nach wie vor auf alten Rechnern mit Windows 98 und ohne Netzwerk. Die Unternehmen werden bei diesen speziellen PCs sicherlich auch nicht so schnell umsteigen, sonst hätten sie es schon längst getan.

  2. Damian Dandik sagt:

    Wie bitte, wer programmiert heute so? Ich betrachte es als eine Satire. Oder ist das ein Code von den Windows 95- oder 98-Zeiten?

  3. Paule21 sagt:

    Klingt zwar irgendwie plausibel, so recht glauben kann ich es aber auch nicht. Kann mir einfach nicht vorstellen, dass Microsoft auf schlecht programmierte Software aus 95/98-Zeiten Rücksicht nimmt.

  4. Tom West sagt:

    Und es ist doch Windows 9 und nicht 10 ;) Oder wie ist sonst die OS-Version 9 im MSFT-Link zu erklären?

    http://windows.microsoft.com/de-de/windows/preview?os=win9&ocid=welcome_Client

    Am Namen dürfte bis zum letzten Tag rumgefeilt worden sein.

    • Günter Born sagt:

      @Tom: Recht hast Du – klasse Finding. Als altes Lästermaul hätte ich jetzt behauptet: Das ist der Downgrade-Link von Windows 10 zur Version eins tiefer. Aber ich bin ja kein Lästermaul ;-).

  5. Ingo sagt:

    Nein, Nein…. die Erklärung für den Versionssprung ist ganz anders und stand schon über ein Jahr fest…..

    Zumindest wusste das Pete Babb in seinem Beitrag vom 01.April 2013 (!!!) auf InfoWorld bereits:
    http://www.infoworld.com/article/2613504/microsoft-windows/microsoft-windows-microsoft-skips-too-good-windows-9-jumps-to-windows-10.html

    ;-)

    Aber: das damals teilweise miserabel programmiert wurde und nur zwischen den Versionen "3…" + "9…." unterschieden wurde, stimmt. Das kann ich bei einigen Software-Installationen bestätigen. Teilweise war nur die Abfrage vorhanden, ob es sich um eine Version mit "3" am Anfang handelt, sonst gingen die Programme direkt davon aus, das es sich um eine 9x-Version handeln musste ( auch wenn ein NT4 als OS-installiert war)

    Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.