Windows 10: ISO aus den ESD-Downloads bauen

Ich werde gelegentlich gefragt, wie man ISO-Dateien aus den Windows 10-Downloads (ESD) machen kann. Microsoft hat für die RTM zwar ISOs versprochen – noch ist es aber nicht so weit. Daher hier die notwendigen Infos, wie das im Eigenbau geht.


Werbung



Eigentlich ist es recht einfach, aus den Preview-Updates eine ISO-Datei zu erzeugen – man muss nur wissen, an welchen Stellen man anfassen muss. Hier zwei Artikel, die das irgendwie beschreiben.

How to turn your Windows 10 upgrade files into an ISO disk image
Anleitung bei Dr. Windows

Möglicherweise wird aber nicht jeder Nutzer mit den Artikeln klar kommen, da viele, teilweise nicht mehr relevante Informationen drin stehen. Daher hier die Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Handwerkszeug: ESD-Decryptor besorgen

Die Downloads der (Preview-)Updates erfolgen in Form von .ESD-Dateien, die verschlüsselt sind. Zum Entschlüsseln braucht es das Archiv esd-decrypter-wimlib-4.7z.

1. Zuerst ist die ZIP-Datei  esd-decrypter-wimlib-4.zip‎ (819,8 KB) von der verlinkten Dr. Windows-Forenseite herunterzuladen.

2. Dann ist die esd-decrypter-wimlib-4.zip‎ im Explorer in esd-decrypter-wimlib-4.7z umzubenennen. Der Schritt stellt die ursprüngliche Dateinamenerweiterung wieder her.

3. Dann entpackt man die Datei esd-decrypter-wimlib-4.7z mit dem Programm 7-Zip (hier gibt es die Portable-Version) in einen lokalen Ordner.

Dieser Ordner ist der Projektordner, der auf der Windows 10-Maschine zum Erzeugen der ISO-Datei benötigt wird. Also ggf. auf den Windows 10-Rechner in den Ordner Downloads o.ä. kopieren.

ESD-Download-Datei suchen

Nach den Vorbereitungen ist der Decryptor vorhanden und es gilt die Datei install.esd mit dem Windows 10-Upgrade-Download zu suchen. Laut diesem Dr. Windows-Artikel findet sich diese im (versteckten) Ordner $Windows.~BT.


Werbung

Bei der Build 10158 ist es mir aber passiert, dass der Ordner nach einem Neustart plötzlich gelöscht war. Ich habe dann die Datei install.esd mit dem Windows 10-Upgrade-Download in einem Ordner sources im Windows-Verzeichnis gefunden.

Um diese ganze Frickelei mit der Datei abzukürzen, schaltet ihr die Anzeige versteckter Dateien im Explorer ein und lasst dann nach der Datei install.esd suchen. Die gefundene Datei kopiert ihr in den Ordner mit dem ESD-Decryptor (siehe oben). Ich nutze den Download-Ordner des Benutzerkontos und einen Unterordner.

Die ISO-Datei erzeugen

Mit den Vorbereitungen ist es fast schon geschafft. Man geht in den Ordner, der den ESD-Decryptor enthält, und stellt sicher, dass dort die Datei install.esd vorhanden ist.

1. Man klickt die Datei decrpyt.cmd mit der rechten Maustaste an, wählt den Befehl Als Administrator ausführen und bestätigt ggf. die Abfrage der Benutzerkontensteuerung.

2. Sobald die obige Anzeige im Fenster der Eingabeaufforderung erscheint, tippt man die Ziffer 1 ein und wartet den weiteren Ablauf ab.

Der Fortschritt wird im Fenster der Eingabeaufforderung angezeigt.

Sobald diese Meldungen angezeigt werden, ist die ISO-Datei erfolgreich erstellt worden.

3. Drücken Sie dann eine Taste, um die Eingabeaufforderung zu schließen.

Die erzeugte ISO-Datei findet sich im gleichen Ordner wie der ESD-Decryptor, wie man im folgenden Bild sehen kann.

Anschließend kann man die ISO mit Bordmitteln auf eine Setup-DVD kopieren. Um einen USB-Stick mit den Installationsdateien zu erstellen, lassen sich Tools wie Rufus verwenden. Dieses Programm habe ich z.B. im Artikel Windows To Go aus Windows 8/8.1/10 mit Rufus erstellen verwendet.

Anmerkung: Die Erstellung von Windows 10 To Go-Installation scheint mit den aktuellen Builds und dem Tool nicht mehr zu funktionieren. Ich bekomme immer einen Fehlerabbruch beim Schreiben der BCD-Datenbank.

Mit den obigen Erläuterungen sollte das Erstellen einer ISO-Datei kein Problem darstellen. Beim Erstellen der Installationsmedien solltet ihr bei UEFI-Systemen beachten, dass eine 64-Bit-Windows-Version benötigt wird.

Ähnliche Artikel:
Windows 10: Upgrade ab 29. Juli 2015 verfügbar
Windows 10: Update im ersten Jahr gratis
Windows 10: Upgrade-Matrix und Hardwareanforderungen
Windows 10: Verkaufspreise genannt
Windows 10: Künftige Feature-Updates sind wohl gratis …
Bringt Windows 10 Home Zwangs-Updates?
Windows 10: Microsoft benennt die Verkaufsversionen (SKUs)
Windows 10-Upgrade-Aufforderung für Windows 7/8.1-Nutzer
Windows 10: Clean-Install nach Upgrade möglich
Tipp: Windows 10 FAQ bei MS-Answers als Wiki-Beitrag
Windows 10: 8 Monate Zeit zur Update-Installation in Firmen
Windows 10: Ende des Lizenzkeys und der Systemsteuerung?
Windows 10: Kostet es 135 Euro?
Windows 10: Update KB3070677 herausgegeben
Windows 10: Release-Notes der Build 10154 geleaked
Windows 10: Screenshots von Build 10154
Windows 10: 40% Firmenkunden wollen im 1. Jahr umsteigen
Windows 10: Build 10151 geleaked – Neue Build kommt „bald“
Windows 10: Neuerungen bei Microsoft Family

Windows 10: Microsoft rollt Build 10158 aus
Windows 10 Build 10158 ISO Download (inoffiziell)
Windows 10: Arger Ärger mit Upgrade auf Build 10158
Windows 10: Build 10159 freigegeben …
Windows 10: Impressionen von der Build 10159
Windows 10: Falls das Preview-Upgrade nicht klappt


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Tipps, Windows 10 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Windows 10: ISO aus den ESD-Downloads bauen

  1. Matthias sagt:

    Hallo,

    hier wäre noch die Variante zu finden, die auf Powershell und Windows 10 ADK bzw. der oscdimg.exe aus dem ADK basiert.
    http://deploymentresearch.com/Research/Post/399/How-to-REALLY-create-a-Windows-10-ISO-no-3rd-party-tools-needed

    MfG
    Matthias

  2. Pingback: Anonymous

  3. Olearius sagt:

    Hallo G.Born

    Prima Anleitung, funktioniert einwandfrei, super

    Danke, Gruß Olearius

  4. WIDB sagt:

    Wahrscheinlich kennt ihr die Seite schon, aber ich finde Sie amm übersichtlichsten:

    http://windowsiso.net/windows-10-iso/microsoft-windows-10-download/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.