Windows 10: Erstes Update im Oktober?

Noch ist Windows 10 nicht freigegeben, da gibt es schon erste Gerüchte über kommende Groß-Updates. Ein erstes Update wird für Oktober 2015 erwartet.


Werbung



Windows 10 wird am 29.7.2015 ja als “unvollendet” ausgerollt – vieles fehlt oder funktioniert noch nicht (z.B. im Edge-Browser, die OneNote-App, Apps auf SD-Karten installieren etc.). Anschließend sollen kleinere und größere Feature-Updates folgen.

Ein erstes, größeres Update (Wave 2, kein Sicherheits-Update) könnte, laut Planung, im Oktober 2015 ausgerollt werden. Neue Features sind kaum zu erwarten, laut Insidern soll vor allem die Stabilität verbessert werden. Neowin.net berichtet hier über Threshold Wave 2, wie dieses Update genannt wird. Threshold war der Codename von Windows 10. Und Update, Wave 2, soll 3 Monate nach dem Release von Windows 10 kommen. Und im Frühjahr 2016 soll es dann ein weiteres Update, welches unter dem Codenamen Redstone segelt, kommen. Details sind auch hier unbekannt.


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Windows 10: Erstes Update im Oktober?

  1. Charles sagt:

    Was heisst hier denn “unvollendet” ? Dass noch nicht ganz alles fertig ist,das ist ja bekannt,aber trotzdem erhält man ein voll funktionsfähiges Betriebsystem und schon jetzt,im ” Insider stadium”, Welten besser als zb.Windows 7 und alle anderen Betriebsysteme dieser Welt !
    Charles

    • Michael Schendel sagt:

      Wenn das “unvollendet” ist, was sind dann die anderen Betriebssysteme. Die Test sehen bisher sehr gut aus. Auch W8.1 läuft hier in der Firma absolut stabil und störungsfrei ( und ich rede nicht von 2 PC ) und selbst auf nicht ganz so aktuellen Rechner wird die Hardware besser unterstützt als bei W7. Das heißt nicht das W7 “Schrott” ist. MS hat mit W7 für die Zeit wo es auf den Markt kam seine Hausaufgaben gemacht, im Vergleich zu anderen Kandidaten. Ich denke nur an OSX. Bei OSX10.8 war noch alles gut und funktionierte wie es soll, OSX10.9 na ok das nächste Mal wird es besser. Aber OSX10.10 bereitet uns so einige Probleme.

      Unsere Umstellung auf W10 ist zum Jahreswechsel im Plan. Das ist sicher.

  2. Günter Born sagt:

    Nachtrag: Hier noch ein Artikel bei Dr. Windows

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.