Windows 10-Home: App-Updates deaktivieren …

In Windows 10 Home konnte man automatische App-Updates nicht deaktivieren. Jetzt hat Microsoft die Rolle rückwärts gemacht und die Option auch in Windows 10 Home wieder freigeschaltet.


Werbung



Eigentlich war ich der Meinung, dass man App-Updates deaktivieren könne – was aber der Windows 10 Pro-Testinstallation geschuldet war. Man geht in der Store-App auf das Kontensymbol und wählt im eingeblendeten Menü Einstellungen.

Dann kann unter App-Updates der Schalter Apps automatisch aktualisieren auf Ein oder Aus gestellt werden. Die Option war unter Windows 10 Home aber gesperrt (wie ich im Artikel Windows 10 Home erzwingt automatische App-Updates schon mal schrieb – und dann vergessen habe).

Wie Richard Hay bei WinSuperSite.com in diesem Artikel schreibt, hat der gestrige Update-Reigen wohl diese Option in Windows 10 Home “freigespült”. Ich habe es gerade getestet – dort war Update KB3081448 noch nicht installiert und die Option noch gesperrt. Nach der Installation dieses Updates und einem Neustart war der obige Schalter in der Tat freigegeben.

Jetzt braucht es noch eine Update-Paket, um auch Treiber und Patches vom automatischen Update auszunehmen. Da müssen wir wohl noch ein wenig bohren und ein paar Patchdays mit entsprechendem Update-Desaster abwarten, bis in Redmond auch da “Einsehen einkehrt”.

App-Updates auch bei lokalen Konten …

Nachtrag: Das Deaktivieren der App-Updates ist imho auch bitter notwendig. Ich habe hier zum Testen eine aus einer MSDN-ISO aufgesetzten Windows 10 Home-Edition in einer virtuellen Maschine laufen. Diese VM besitzt nur ein lokales Benutzerkonto – also nichts mit Microsoft-Konto. Ich habe nicht schlecht gestaunt, als ich heute morgen drei Update-Anforderungen für Apps sah und folgende Detail-Ansicht erhielt.

Ähnliche Artikel:
Windows 10 Wiki/FAQ
Miracast mit Windows 10 im (Kurz-)Test (Akoya P2214T als Quelle)
Test: Windows 10 auf dem Medion Akoya P2214T
Windows 10-Upgrade: Fix für Bildschirmtastatur im Tabletmodus
Windows 10-Upgrade: Fix für fehlende Bildschirmrotation bei Tablet PCs

Bringt Windows 10 Home Zwangs-Updates?
Windows 10 Home erzwingt automatische App-Updates
Windows 10-Home: App-Updates deaktivieren …
Windows 10: 8 Monate Zeit zur Update-Installation in Firmen


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Windows 10-Home: App-Updates deaktivieren …

  1. Marc sagt:

    ein reg-key muss es für die patches schon geben, wie an anderer Stelle bereits mitgeteilt, denn sonst könnten div. Tools dies nicht anbieten.

  2. Frank Bell sagt:

    Schön, dass es jetzt geht. Mich nervt es nämlich, dass Microsoft so tut, als ob JEDER überall eine Internet-Flatrate hat.

    So etwas habe ich zur Zeit nicht. Mein Notebook soll NUR auf Anforderung Daten aus dem Internet laden, weil es sonst viel kostet.

    Da sind diese ganzen Live-Kacheln und die ganzen Push-Dienste etc. einfach nur ärgerlicher Mist! (Sorry.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.