Windows 10: Druckprobleme mit Microsoft Edge

In Foren häufen sich Nutzeranfragen, die Probleme beim Drucken aus dem Microsoft Edge-Browser haben. Ein Kurztest bei mir ergab da keine Probleme. Daher der Versuch, ganz kurz einige Fehlerursachen abzuhandeln.


Werbung



Bei Microsoft gibt es diesen MS Answers-Forenthread, der sich mit Druckproblemen in Edge befasst. Zuerst sollte man testen, ob das Drucken aus anderen Apps oder aus dem Internet Explorer funktioniert. Klappt es dort auch nicht, ist in der Einstellungen-App zu klären, ob Drucker installiert sind.

Drucken einer PDF funktioniert nicht

Einige Nutzer haben Adobe Acrobat oder den Adobe Reader oder andere Tools und möchten aus Edge PDF-Dateien drucken. Das funktioniert aber nicht und kann z.Z. auch nicht funktionieren. Adobe verwendet m.W. Plugins zum Drucken der PDF-Dokumente, die dann die Adobe-Funktionen ansprechen. Der Edge-Browser unterstützt aber keine Plugins mehr. Die Lösung besteht dann in der Verwendung des Internet Explorer 11.

Edge kann generell nicht drucken

Einige Nutzer berichten, dass sich aus Edge nicht drucken lässt, während das Drucken aus anderen Apps funktioniert. Standardmäßig klickt man auf die drei Pünktchen in der rechten oberen Ecke und kann im Menü den Drucken-Befehl wählen. Bei einigen Nutzern hat es geholfen, die Tastenkombination Strg+P zum Aufrufen der Druckfunktion zu wählen.

In diesem HP-Forenthread ist ein Nutzer gescheitert, weil die Auflösung zu gering war, so dass er die Schaltflächen zum Anstoßen des Druckens oder zum Anpassen der Einstellungen nicht gefunden hat. In obigem Bild sind aber die Schaltflächen zum Drucken oder die Option zur Druckerauswahl einwandfrei sichtbar.

Geräte und Drucker überprüfen

Lassen sich die Druckprobleme über die obigen Ansätze nicht lösen? Drücken Sie Windows+X und wählen Sie im Schnellstartmenü Systemsteuerung. Dann kann in der Systemsteuerung Geräte und Drucker anzeigen gewählt werden.

Dort kann man kontrollieren, ob der Drucker vielleicht offline ist oder kein Standard-Drucker gewählt wurde. Mit einem Rechtsklick lässt sich auch eine Problembehandlung für den gewünschten Drucker wählen.

Weitere Möglichkeiten

In diesem Forenthread habe ich eine Internet Security-Lösung wie Norton oder Kaspersky als möglichen Verursacher gefunden. Ist dies auszuschließen, sollte man eine Prüfung wie hier beschrieben Windows 8: Komponentenstore reparieren ausführen und ggf. mal unter einem neu angelegten Benutzerkonto testen.

Ähnliche Artikel:
Windows 10 Wiki/FAQ
Windows 10: Upgrade-Matrix und Hardwareanforderungen
Windows 10: Microsoft benennt die Verkaufsversionen (SKUs)
Windows 10: Feature-Vergleich zwischen den Versionen (SKUs)
Windows 10-Upgrade bei Windows 8.1 with Bing


Werbung

Windows 10: Download mit dem Media Creation Tool – Teil 1
Windows 10: Tipps und Infos zum Download– Teil 2
Windows 10: Upgrade vom Installationsabbild – Teil 3
Windows 10: Clean Install vom Installationsabbild – Teil 4
Windows 10: Clean Install per Upgrade-Trick

Windows 10: Kumulatives September-Update KB3081455
Windows 10: Store liefert Error 0x80070002
SystemProfile: Backup-Fehler 0x80070002


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows 10 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Windows 10: Druckprobleme mit Microsoft Edge

  1. Kuemmling sagt:

    Hallo Herr Born,
    bei mir kann Edge generell nicht auf meinen Samsung Netzwerkdrucker drucken, während alle anderen Anwendungen problemlos drucken. Ich kann aber mit Edge auf pdf drucken und dann das pdf-File problemlos ausdrucken. Es scheint doch ein Problem von Edge oder Win 10 zu sein.

  2. Ludwig Rudolph sagt:

    Hallo, beim Upgrade auf Windows 10 (von 8.1 und Firefox) wurden automatisch alle Reader-Dateien in Edge-Dateien umgewandelt. Das Ausdruckangebot unter Edge bietet weniger Optionen und ist für mich unattraktiver als mit dem Reader (z. B. Selektion einzelner Seiten für den Ausdruck aus einem größeren Umfang und die Handhabung), was mich stört. Die Aktivierung und Druckqualität ist aber in Ordnung.
    Anfangs wurde zumindest noch danach gefragt, ob Edobe oder Reader (MS oder Adobe) als Standardprogramm für das Öffnen zu aktivieren sei, die Auswahl von Reader war zwar möglih, wurde aber nicht realisiert. Geöffnet und abgespeichert wird (außer bei: “Öffnen mit”) die pdf-Datei automatisch in Edge. Kann/Muss ich Edge deinstallieren, wenn ich Adobe Reader weiterhin als Standardprogramm verwenden will?

  3. Hallo Herr Born
    Seit Windows 10 (auch mit dem neusten Build) haben wir immer wieder mal Probleme mit Drucken von PDFs oder aus Notepad. Es passiert einfach nichts, wenn man drucken möchte. Bei Notepad kommt der Fehler: Aufruf StartDocPrinter wurde nicht ausgeführt. Word mein manchmal, es seien gar keine Drucker vorhanden. Mit dem neusten Build wurde es besser (Word). Wenn man das PDF zBsp. in den Firefox reinzieht, kann man problemlos drucken! Es betrifft sowohl HP als auch Canon-Drucker und bei allen ist der Universal Druckertreiber installiert. Ich höre auch von anderen Firmen, dass sie dasselbe Problem haben. Workaround: In Geräte&Drucker Geräte entfernen (Treiber nicht, es liegt nicht daran!), PC/Laptop neu starten, Drucken wieder möglich eine gewisse Zeit. Manchmal kann 1 Monat problemlos gedruckt werden, manchmal nach dem nächsten Hochfahren schon nicht mehr. Dies ist sehr ärgerlich.
    Wissen Sie von ähnlichen Fällen (gemäss Blog gab/gibt es Probleme mit dem Edge)?
    Was kann man noch machen? Wegen diesen Druckproblemen habe ich noch keinen Rollout Windows 10 durchgeführt. Nur die IT + Testuser arbeiten mit Windows 10, der Rest mit Win7.

    Besten Dank für Ihre Antwort.
    Schöne Grüsse
    Michael

    • Mir ist aktuell nichts bekannt – bei Word gibt es einen älteren Beitrag im Blog, der ein Drucker nicht gefunden, Problem behandelt. Dürfte aber was anderes als Ursache sein.

      Geht man im Web auf die Suche nach dem Fehler, bleibt häufig: Druckertreiber zu alt für Windows, so dass der Spooler abstürzt.

  4. Heinz Suppiger sagt:

    Ein anderes Problem ist aus Win10 die Druckereinstellungen sind nicht verfügbar aus den PDF Programmen Edge oder Adobe oder Reader man kann zum Beispiel nicht Broschürendruck auswählen nur rudimentär doppelseitig. obwohl erweiterte Einstellungen ausgewählt D.h. man muss das zuerst bei dem Drucker in den Systemeinstellungen einstellen.
    Bei anderen Programmen hat man die Möglichkeit direct auf System zu drucken
    Gibt es eine Möglichkeit dass man direkt auf den Druckertreiber d.h. Druckereinstellungen kommt wo man alle Einstellungen hat wie früher nicht über die blöde Win 10 Maske ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.