Windows 10: Die genaue Version ermitteln

Da es in Foren immer wieder Unklarheiten gibt, welche Windows-Version jemand auf dem System hat, hier mal ein paar kurze Infos, wie man diese Infos abfragen kann.


Werbung



Diverse Windows Versionen und SKUs sorgen für Verwirrung

So manchem Anwender ist unklar, welche Windows-Version er nun genau auf dem System hat. Immerhin sind noch Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 8.1, Windows 10 im Umlauf.

Und dann gibt es noch so Feinheiten wie Windows 7 Service Pack 1, Windows 8.1 April Update, Windows 10 Version 1511 etc.  Diese Bezeichnungen stehen für größere Aktualisierungen, die Microsoft an den jeweiligen Windows-Versionen vorgenommen hat.

Aber auch innerhalb einer Windows Version wie Windows 10 gibt es als SKUs bezeichnete Varianten. SKU steht als Kürzel für Stock Keeping Unit, also eine Verkaufsversion von Windows. Hier einmal eine kurze Auflistung

  • Windows Vista: Starter, Home Basic, Home Premium, Business, Ultimate, Enterprise (siehe)
  • Windows 7: Starter, Home Basic, Home Premium, Professional, Ultimate, Enterprise (siehe)
  • Windows 8: Core, Pro, Enterprise (siehe) – und es gibt eine RT-Version
  • Windows 8.1: Core, Pro, Enterprise (siehe) – und es gibt eine RT-Version, sowie ein Windows 8.1 with Bing
  • Windows 10: Home, Professional, Enterprise (siehe) – zudem gibt es noch die Education-Lizenzen sowie die Windows 10 Mobile-Variante.

Bei den vielen verschiedenen Windows-Versionen und -Varianten kann schon mal der Überblick verloren gehen, mit welchem Windows man eigentlich genau arbeitet.

Klarheit über die Windows-Version und -Variante

Die SKU von Windows (gilt übrigens nicht nur für Windows 10, sondern für alle Windows-Versionen) erhält man angezeigt, sobald man die Tastenkombination Windows+Pause drückt. In den Informationen zum System wird dann die genaue Windows-SKU (hier “Windows 10 Pro”) gemeldet.

Welche Build ist nun genau installiert?

Um die installierte Build herauszufinden, drückt man die Tastenkombination Windows+R und gibt im Dialogfeld Ausführen den Befehl winver aus. Sobald der Befehl ausgeführt wird, sollte die genaue Build angezeigt werden.

Im Dialogfeld erkennt man übrigens auch, ob die installierte Windows-Version abläuft (bei Previews der Fall) und auf wen diese Version lizenziert ist. Diese Ansätze funktionieren übrigens nicht nur für Windows 10, sondern auf für frühere Windows-Versionen, wie ihr in den folgenden Blog-Beiträgen nachlesen könnt. Dort finden sich Hinweise, wie man weitere Windows-Infos abrufen kann.


Werbung

Ähnliche Artikel:
Windows-Systeminformationen ermitteln
Windows 8: Wann läuft die Testdauer ab?
Welche Windows-Version (Build) habe ich?


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Windows 10, Windows 7, Windows 8, Windows 8.1, Windows Server abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Windows 10: Die genaue Version ermitteln

  1. Ralf sagt:

    Es fehlt ohnehin im Startmenü ein entsprechender Eintrag, der einen auf eine Informationsseite führt, auf der alle grundlegenden Informationen zum System (incl. genauer Windows-Version) stehen und auch ohne Umwege alle installierten Updates stehen. (Also alles, was ein Support braucht, um zu wissen, auf welchem Stand der betroffene PC überhaupt ist.) Das ist selbst auf meinem Lumia mit WP 8.1 besser gelöst.

    So etwas, was einem der Belarc Advisor übersichtlich auf einer Seite aufbereitet.

    • moinmoin sagt:

      Wozu hast du denn Einstellungen / System / Info ?

      • Ralf sagt:

        Nun, zum einen sehe ich dort nicht direkt die bereits installierten Updates und auch keinen Hinweis auf fehlende. Und am Telefon lasse ich ungern eine Seite aufrufen, auf der als erstes der Button PC umbenennen ist :-)) Man braucht eher eine Seite, die direkt aus dem Startmenü aufrufbar ist und dort nur die Informationen enthält, ohne zig Möglichkeiten, unbedacht (oder aus Neugier) weiteres Unheil anzurichten.

  2. Mario sagt:

    Ich habe da mal eine Frage, bei meiner Winver-Info steht seit kurzem das die Windows 10 Pro für Microsoft lizenziert ist.
    Nach dem damaligen Upgrade auf Win 10 war die Lizenz mit meinem Namen aufgeführt.
    Hat sich das irgendwie alles geändert oder läuft an meinem System etwas schief.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.