Windows Update-Fehler 0x8024200D

Bei der Installation von Updates über Windows Update erhalten manche Anwender den Update-Fehler 0x8024200D angezeigt. Im Blog-Beitrag gehe ich auf den Fehler, der unter Windows 10 wohl häufiger, speziell bei Feature-Upgrades, vorkommt, aber auch in Windows Vista bis Windows 8.1 sowie den Server Pendants auftreten kann, und dessen Beseitigung ein.


Werbung



In Windows 10 wird der Fehlercode häufig erst in den log-Dateien aufgeführt, während er bei Windows Vista bis Windows 8.1 direkt im Update-Fenster angezeigt werden sollte. Hier ein typischer Fall aus einer (englischsprachigen) Windows 10-Umgebung. Es wird nur ein Fehler gemeldet.

(Quelle)

Der Fehlercode 0x8024200D wurde dann in den Protokolldateien angezeigt.

Installation Failure: Windows failed to install the following update with error 0x8024200D: Upgrade to Windows 10 Pro, version 1511, 10586.

Hier noch ein Screenshot aus der Ereignisanzeige eines Windows 7-Systems mit dem Update-Fehler:

Update-Fehler 0x80024200D
(Quelle: Dr. Windows)

Wie man die Protokolldateien unter Windows 10 auswertet, habe ich im Artikel Windows 10: Update-Protokolldatei auslesen besprochen. Die Analyse der Update-Fehler ist in diversen Blog-Beiträgen (siehe Link-Liste am Artikelende) behandelt. Der Fehlercode weist darauf hin, dass die heruntergeladenen Update-Dateien wohl irgendwie beschädigt sind (u.a. weil das Update unterbrochen wurde). Die Update-Fehlerbeschreibung findet sich z.B. hier.

MessageId: WU_E_UH_NEEDANOTHERDOWNLOAD

MessageText: The update handler did not install the update because it needs to be downloaded again.

define WU_E_UH_NEEDANOTHERDOWNLOAD _HRESULT_TYPEDEF_(0x8024200DL)


Werbung

Virenscanner und USB-Geräte als Ursache ausschließen

Geht man im Internet auf die Suche, trifft man häufig auf Nutzer, bei denen der Fehler 0x8024200D durch installierte Fremd-Internet-Security-Suites verursacht wurde. Diese unterbrechen den Update-Download oder beschädigen die Dateien. Hier war es z.B. AVAST, aber auch ESET Smart Security V9 wurde genannt.

In diesem Fall hilft es, die Fremdvirenscanner bzw. Security-Suite komplett zu deinstallieren und – falls vorhanden – ein Bereinigungstool des AV-Herstellers auszuführen, um Installationsreste zu beseitigen. Im Nachgang ggf. Windows noch auf beschädigte Dateien überprüfen lassen (siehe Windows 8: Komponentenstore reparieren).

Um eventuell eine Beeinflussung des Update-Vorgangs durch USB-Geräte auszuschließen, sollte man nicht benötigte Peripherie deaktivieren.

Windows-Update-Store zurücksetzen

Die meist genutzte Möglichkeit besteht darin, den Windows Update-Store komplett zurück zu setzen. Hierzu führt man folgende Schritte aus:

1. Windows im abgesicherten Modus starten (bei Windows 7 mit der F8-Taste, siehe hier, oder in Windows 10 den Befehl Neu starten bei gedrückter Umschalttaste wählen, siehe hier).

2. Im Explorer den Inhalt des Ordners %SystemDrive%\Windows\ SoftwareDistribution\Download löschen.

3. Dann das System neu booten und das Update erneut versuchen.

Man kann auch die in diesem Blog-Beitrag skizzierte Methode zum Zurücksetzen des Update-Store verwenden. Eine weitere Methode ist z.B. hier genannt.

System-Partition “System reserviert” voll

In diesem SuperUser-Beitrag wird auch der Fall besprochen, dass die Partition “System-reserviert” fast voll war. Hier hilft es, die Partition mit einem Dritthersteller-Partitionierungstool zu vergrößern (z.B. von 100 auf 500 MByte).

Windows 10 neu per USB-Stick installieren

Tritt der Fehler bei Windows 10 während eines Feature-Upgrades auf, empfiehlt es sich, ein ISO-Abbild per Media Creation Tool herunterzuladen und dann auf einen USB-Stick zu bringen. Anschließend ist Windows 10 neu vom USB-Stick zu installieren.

Links:
Deutschsprachiger Beitrag zum Thema
Anniversary Update – a no go here
SuperUser-Beitrag
US MS-Answers-Forenbeitrag
US MS-Answers-Forenbeitrag
HP-Forenbeitrag

Ähnliche Artikel:
Windows 10 Wiki/FAQ
Windows 10: Update-Protokolldatei auslesen
Windows 10: Protokolldateien bei Upgrade-Fehlern analysieren
Windows 10: Upgrade-Fehler analysieren und beheben
Windows 8.1: Log-Analyse, wenn das Upgrade scheitert
Windows 8: Komponentenstore reparieren
Anmeldung fehlt bei Windows 10 Version 1607
Windows 10-Update-Probleme KB3106638 und KB3105208

Windows 10: Download mit dem Media Creation Tool – Teil 1
Windows 10: Tipps und Infos zum Download– Teil 2
Windows 10: Upgrade vom Installationsabbild – Teil 3
Windows 10: Clean Install vom Installationsabbild – Teil 4


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Update, Windows, Windows 10, Windows 7, Windows 8, Windows 8.1, Windows RT, Windows Server, Windows Vista abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.