Windows 8.1: Die Update-Suche dauert ewig/findet nichts

Es ist ein andauerndes Leid, welches Windows 7 oder Windows 8.1-Nutzer jeden Monat trifft. Windows Update wird gestartet und sucht und sucht und sucht. Entweder dauert die Suche ewig, oder es wird überhaupt nichts gefunden. Hier ein paar Informationen in Bezug auf “langsame Update-Suche” unter Windows 8.1.


Werbung

Über das Thema “langsame Update-Suche” habe ich hier im Blog bereits einige Beiträge im Zusammenhang mit Windows 7 SP1 veröffentlicht. Und es ist bei jedem Patchday das gleiche Spiel: Manche Nutzer bemerken, dass die Suche nach Updates Stunden dauert und nichts findet.

Update-Suche

Bei manchen Systemen geht die CPU-Last zudem hoch bis 100 % (zumindest auf einem Kern). Im Artikel Windows 7: Update findet nichts oder es dauert ewig hatte ich vor einiger Zeit aufgezeigt, warum die Update-Suche, speziell bei einem frisch aufgesetzten Windows 7 SP1 extrem lange dauern kann. In diesem Artikel gab es auch Hinweise, wie man die Situation entschärfen könnte. Die Ursachen treffen auch auf Windows 8.1 zu, aber die dort genannten Updates helfen nicht unbedingt.

Windows 8.1 Update-Suche beschleunigen

Grund für die zähe Update-Suche unter Windows 8.1 sind mit hoher Wahrscheinlichkeit fehlende Updates, die von den Nutzern ausgeblendet wurden. Prüfen Sie, ob (gemäß der Seite wu.krelay.de) folgende Updates installiert sind.

Versuchen Sie fehlende Updates aus dem Microsoft Update Catalog herunterzuladen und manuell zu installieren. Beim Download ist darauf zu achten, dass die zum Betriebssystem passende Variante (32 oder 64-Bit) gewählt wird. Andernfalls lässt sich das Paket nicht per Doppelklick mit Administratorrechten installieren. Gegebenenfalls ist beim Installieren die Internetverbindung zu trennen, siehe auch Windows 7: Update findet nichts oder es dauert ewig. Bei der manuellen Installation sind ggf. auch die hier im Kommentarbereich genannten Hinweise zu beachten.

Sind die Updates aus obige Liste bereits installiert oder bewirken diese nichts? In diesem MS Answers-Forenthread geht es ebenfalls um die langsame Update-Suche unter Windows 8.1. Dort wird nach auf eine weitere Liste von Alexander Schimpf mit fehlenden Updates verwiesen. Prüfen Sie daher, ob folgende Updates fehlen.

Versuchen Sie fehlende Updates aus dem Microsoft Update Catalog herunterzuladen und manuell zu installieren (ggf. beim Installieren die Internetverbindung trennen). Beim Download ist darauf zu achten, dass die zum Betriebssystem passende Variante (32 oder 64-Bit) gewählt wird. Andernfalls lässt sich das Paket nicht per Doppelklick mit Administratorrechten installieren.

Nach diesen Schritten booten Sie Windows 8.1 neu und prüfen im Anschluss, ob die Update-Suche nun etwas findet. Im dümmsten Fall müssen Sie ein paar Stunden warten, bis die Updates alle gefunden wurden. In diesem Kommentar gibt es den Hinweis, dass das mehrfache Ausführen der Problembehandlung für Updates pcwUpdateRepair geholfen habe.

Mit der Bereitstellung monatlicher Quality Rollup Update dürfte sich die Situation irgendwann hoffentlich bessern, da Microsoft fehlende Updates schrittweise in die Rollups integrieren will. Wir werden sehen.

Ähnliche Artikel:
Windows 7: Update findet nichts oder es dauert ewig
Windows 7 und die langsame Update-Suche (Juli 2016)
Windows 7 SP1: Fix für Update-Suche dauert lange
Windows 7 SP1: Update-Suche zum Mai-Patchday dauert ewig
Windows-Update: Strategien, Tipps und Einsichten …


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Update, Windows 8.1 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Kommentare zu Windows 8.1: Die Update-Suche dauert ewig/findet nichts

  1. Thomas sagt:

    Also ich bin hiermit bei Neuinstallationen zuletzt gut verfahren: http://wu.krelay.de/

    1. Zuerst du entsprechenden Updaten runterladen
    2. Internetverbindung trennen
    3. Windows Update Dienst beenden
    3. Oder C:\Windows\Software\SoftwareDistribution löschen
    4. Obige Updates herunterladen und nacheinander installieren (inkl. Neustarts)
    5. Internet-Verbindung wieder herstellen und „normal“ nach Update suchen

    Wichtig ist hierbei, dass die Internet-Verbindung beim manuellen Einspielen der Updates getrennt bleibt.

  2. hüb sagt:

    habs nach krelay.de/ einmal sortiert, danach nie wieder Probleme.
    Doch, ab + an muss zunächst die Sig-Suche vom defender via def-Client angeschoben werden, weil update nicht richtig will bzw. abbricht. Nach Aktualisierung der Signaturen läuft update immer normal durch, also finden + installieren.
    🙂

  3. Janami25 sagt:

    So langsam sollte es auch dem letzten auffallen, das Microsoft gezielt die Updates für Windows 7 und 8.1 „manipuliert“. Mitte des Jahres haben zumindest noch die Updates für Windows 8.1 absolut sauber und problemlos funktioniert.

    Seit neuestem (insbesondere seit der Umstellung auf die achso tollen Kumulative Updates) werden nun auch hier – analog Windows 7 – ständig und künstlich die Updates verlangsamt.

    Man tut wirklich alles, um dem Kunden Windows 7 und 8.1 madig zu machen, um auf Windows 10 zu wechseln. Denn da läuft die Updates Suche schnell ab…

    Dabei haben sowohl Windows 7 Extened Support, als auch insbesondere Windows 8.1 offiziellen Funktionssupport noch bis Anfang 2018.

    Das ist nichts anderes als Betrug am Kunden, so nenne Ich das ganze. Schweinerei im ganz grossen Stil. Wo bleiben da die Wettbewerbshüter, der Verbraucherschutz und die Gerichte ?!

    Stattdessen müssen die User ständig händisch eingreifen, um etwas zu reparieren. So was heisst für mich „Steine in den Weg legen…“.

    Vor Windows 10 hat noch alles einwandfrei funktioniert, jetzt wird man nur noch veräppelt.

  4. Werbung

  5. HerbertK sagt:

    Ich bin bei einer Neuinstallation immer ganz gut mit den Update-Packs von winfuture.de gefahren.

    Gleich nach der Neuinstallation das Windowsupdate deaktivieren, PC noch einmal neu starten und das Update-Pack installieren.

    Es folgen zwar immer noch ein paar Updates, aber das Meiste ist dann schon erledigt.

  6. Ralf sagt:

    Ist bei Windows 10 auch nicht besser. Hatte jetzt einen PC, der sechs Wochen nicht an war und somit gleich drei kulmulative Updates zur Installation gefunden hat (zwei vom regulären Dienstag und eines vom Monatsende). Hatte noch gehofft, dass er einfach nur das neuere kulmulative Update nehmen würde, aber denkste. Hat über vier Stunden und mehrfache Neustarts benötigt, bis er das angerichtete Wirrwarr wieder entknoten konnte. (Windows meinte, erst das neuere und die älteren Updates installieren zu müssen und ist dabei völlig durcheinander gekommen.)

  7. Uwe G. sagt:

    Habe bei meinem Win 8.1 64bit System (letzte Aktualisierung davor im Mai 2016) heute genau den Weg von http://wu.krelay.de/ gewählt und bin damit wie folgt gut gefahren:

    1. Download und Installation der beiden manuellen Updates SOFORT NACH START des Systems OHNE NETZWERK UNTERBRECHUNG, zuerst das September Stack Update dann das Juli Rollup Update ausgeführt und nach jeder Installation je einen Neustart durchgeführt.
    2. Über die Update Suche weitere 25 Updates geladen, installiert und wieder Neustart.
    3. Weitere 2 optionale Updates nach dem Neustart und erneute Update Suche noch vor dem angezeigten erforderlichen Neustart, die ein weiteres wichtiges Update hochbrachte. Installiert (hier habe ich auch gleich noch die AMD Radeon Crimson Software auf 16.12.1 von 8. Dezember 2016 aktualisiert), dann nochmals Neustart.
    4. Jetzt ist mein Windows 10 Alternativsystem auf der zweiten HD für Notfälle wieder aktuell.

  8. Werbung

  9. Ergänzung von Blog-Leser M.E.

    Win 8.1 u1 x64
    Sucht ewig, letzte Suche wird zudem als November angezeigt obwohl PC die ganze Zeit eingeschaltet.

    Hatte wegen des nervigen Windows 10 Update Programms die empfohlenen Updates deaktiviert.

    Neustart etc. brachte nichts. 3-4h Update Suche ohne dass es aufhört.

    Mehrfach erneut versucht und mehrfach neu gestartet ohne Besserung.

    (handelt sich um PC der Eltern; habe selbst auf meinem PC auch 8.1 U1 aber dort empfohlene aktiviert, hier keine Probleme)

    Nach Aktivierung der empfohlene Updates und dann erneut „nach Update suchen“ funktioniert auf einmal alles (ohne dass irgend etwas davor installiert wurde).

    Hatte schon ein bestimmtes einzelnes noch nicht installiertes Updates manuell heruntergeladen und war kurz davor diese manuell zu installieren wie in deiner Anleitung. Hat sich dann wegen Obigem erledigt.

    Vielleicht hilft das anderen

  10. Florian sagt:

    Danke für diese Zusammenstellung der Infos.
    Nachdem ich bei meinem frischen Win 8.1 die ersten drei vorgeschlagenen Pakete habe (ohne weitere Vorkehrungen wie getrenntes Internet), findet der Update-Service endlich wieder was.
    Spitze – das sind Infos, die MS nicht zur Verfügung stellen konnte.

  11. Tobi sagt:

    Super, besten Dank für die Zusammenschrift. Hat mich nun ebenfalls mit einer frischen Win 8.1 Installation betroffen (Update-Prozess hat die CPU ausgelastet und keine Updates gefunden). Mit der Nachinstallation der o.g. Updates lief es wieder 🙂

  12. Dr. Jürgen Wiese sagt:

    Lieber Herr Born,

    ich habe eine Info zu schweren Problemen mit Updates für Win 8.1.
    Betroffen sind 2 Laptops Acer windows 8.1 64bit. Nach dem letzten Patchday

    Laptop 1: blauer Bildschirm, Bootreparatur vorgeschlagen, Windows kann nicht reparieren
    Nach langen Versuchen: Recovery eingespielt : Windows startet
    Systemsicherung drüber : System bootet nicht (s.o.)
    Paragon Bootcorrector verwendet: nach BCD und UEFI Reparatur alles o.k.
    Laptop2: plötzlich 2 Einträge zum Booten. Funktionieren teilweise. Es wird eine Aktivierung von Windows angefordert. Versuch mit Paragon Bootreparatur:
    nur noch ein Booteintrag da, Windows bootet. ABER: Windows Aktivierung wird angefordert. Unter Dieser PC Eigenschaften: Windows ist aktiviert. Trotzdem ständige Aufforderung zum Aktivieren. Erneute Eingabe des Schlüssels funktioniert nicht: Etwas stimmt nicht mit dem Schlüssel….

    Ist das der Abschuss der Altsysteme durch Microsoft?

    Mit freundlichen Grüßen
    Jürgen Wiese

    • Ob es ein gezielter Abschuss von Altsystemen ist, bezweifele ich. Aber es gibt in letzter Zeit Probleme mit der Aktivierung von Altsystemen. Lässt sich aus der Ferne aber nicht lösen – und bei OEM-Systemen sollte ein Recovery sowie der OEM-Key aus den ACPI-SLIC-Tabellen des BIOS für eine Aktivierung sorgen.

  13. Dr. Jürgen Wiese sagt:

    Jaja,

    ich hatte ein Systembackup (Laptop1). Aber die alte Dame mit Laptop2 hatte keines.
    Also Dateien sichern, recovery, neu einrichten etc…
    Und „automatische Updates“ lieber deaktivieren? Sonst ist morgen das gleiche Problem?

    Es ist sehr erstaunlich, dass so etwas auf Standardsystemen vorkommt.

    Freundliche Grüße

    Jürgen Wiese

    • Wenn das System durch Sachverstand update-mäßig versorgt wird, kann man Auto-Update deaktivieren. Es müssten aber dann manuell Sicherheits-Updates zugelassen werden.

      • Dr. Jürgen Wiese sagt:

        Das ist richtig.

        Aber ich betreue im Ruhestand Oldies. Die wissen nichts von manuellen Updates. Und die haben auch keine ständige Hilfe.

        Und Laptop1 wurde mit Offlineupdater (WSUSOFFLINE) nur mir Security Updates versorgt. Laptop2 wurde über Automatische Updates versorgt. Ergebnis: kein wesentlicher Unterschied.

        Es bleibt eine Vermutung:
        Microsoft versucht Altsysteme lahmzulegen.

  14. Schorscho sagt:

    Danke für den Artikel! Endlich läuft das update wieder.

  15. Moon sagt:

    Bei mir hat http://ct.de/ymed geholfen:

    Windows 8.1: Update für Servicing Stack (KB3173424)

    installieren, dann

    Windows 8.1: Juli 2016 Rollup (KB3172614)

    neu starten und seitdem kamen wieder Updates.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.