Windows 8.1/10: App-Update Error 0x80073CF9

Bricht Windows 8.1 oder Windows 10 das Update von Apps aus dem Store mit dem Fehlercode 0x80073CF9 ab? Der Blog-Beitrag befasst sich mit einer Problemlösung.


Werbung



Fehlender Ordner AUInstallAgent in Windows 8.1

In Windows 8.1 ist der Fehler häufig auf den fehlenden Ordner AUInstallAgent zurückzuführen. Öffnen Sie ein Explorer-Fenster und prüfen Sie, ob im Windows-Ordner der Unterordner AUInstallAgent vorhanden ist. Auf den Ordner lässt sich normalerweise nicht zugreifen, er sollte aber angezeigt werden. Fehlt der Ordner, legen Sie diesen manuell an, starten das System neu und prüfen, ob der Fehler verschwunden und Apps nun herunterladbar sind.

Fehlender Ordner AppReadiness in Windows 10

Eine mögliche Ursache für den Fehler unter Windows 10 ist der Umstand, dass verschiedene Systemordner in Windows fehlen. Öffnen Sie ein Explorer-Fenster und prüfen Sie, ob im Windows-Ordner der Unterordner AppReadiness vorhanden ist. Gemäß diesem Microsoft Answers-Forenpost reicht es, diesen Ordner anzulegen.

Für Windows 8.1 gibt Roland Horn in diesem Microsoft Answers-Forenbeitrag eine Reihe weiterer Ordner an, die anzulegen sind.  

Versuche die App zu deinstallieren

Ein weiterer Ansatz, den ich versuchen würde: Die App, bei der der Fehler auftritt, mit der rechten Maustaste anwählen und dann den Befehl zum Deinstallieren wählen. Klappt die Deinstallation, kann man anschließend die Installation versuchen.

Windows Store-Cache zurücksetzen

Geben Sie wsreset.exe im Suchfeld (Taskleiste in Windows 10 oder Suchfeld unter Windows 8.1) ein und lassen sich das Programm ausführen. Dann wird der Store-Cache zurückgesetzt.

Systemdateiprüfung ausführen

Eine Ursache können beschädigte Systemdateien in Windows sein. Dies lässt sich durch eine Systemdateiprüfung verifizieren und ggf. auch reparieren.

Rufen Sie das Fenster der Eingabeaufforderung mit administrativen Berechtigungen auf. Sie können z.B. die Tastenkombination Windows+X drücken und im Schnellzugriffsmenü den Befehl Eingabeaufforderung (Administrator) wählen. Nach Bestätigung der Benutzerkontensteuerung lässt sich der Befehl:

sfc /scannow

im Fenster der Eingabeaufforderung eintippen und dann mittels der Eingabeaufforderung abschließen. Anschließend schauen Sie, ob Fehler gemeldet und behoben werden. Weitere Prüfmöglichkeiten sind im Beitrag Windows 8: Komponentenstore reparieren genannt.


Werbung

Weitere Lösungsansätze

Helfen die obigen Ansätze nicht weiter, kann man folgende Maßnahmen schrittweise abarbeiten.

  • Führen Sie einen vollständigen Neustart aus (die Umschalttaste gedrückt halten, während man in Windows über das Ein/Aus-Symbol den Befehl Neu starten wählt.
  • Prüfen Sie, ob Uhrzeit und Datum der Maschine sowie die Zeitzone richtig gesetzt sind. Das verhindert, dass falsche Zeitangaben zum Fehler führen.

Falls die obige Maßnahme nicht fruchtet, lassen sich noch einige Maßnahmen probieren.

  • Sind Dritt-Virenscanner und Firewalls installiert, sollten Sie diese komplett deinstallieren und testen, ob das was bringt.
  • Versuchen Sie die App unter Windows 8/8.1 über die Startseite bzw. in Windows 10 im Startmenü zu deinstallieren (Rechtsklick auf die App und Schaltfläche Deinstallieren der App-Leiste oder des Kontextmenüs verwenden).
  • App-Paket lassen sich zudem in einer administrativen Eingabeaufforderung mittels des Befehls DISM deinstallieren. Die Befehle sind in diesem MS Technet-Beitrag beschrieben. Dieser Artikel zeigt Beispiele entsprechender Befehle.

In diesem Beitrag und hier werden eine Reihe weiterer Maßnahmen aufgeführt. Können Fehler nicht behoben werden, bleibt nur das Auffrischen von Windows 8 bzw. das Zurücksetzen von Windows 8.1/10.

Ähnliche Artikel:
Windows 8/8.1/10: App-Update Error 0x80073cf0
Windows 10: Forza Horizon 3 lässt sich nicht installieren
Windows 8-Store- und App-Download-Troubleshooting FAQ


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter App, Update, Windows 10, Windows 8.1 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.