Windows-Update: Microsoft – WPD – 2/22/2016 12:00:00 AM – 5.2.5326.4762

[English]Gestern (8.3.2017) ist von Microsoft wohl wieder ein merkwürdiges Update mit der Bezeichnung ‘Microsoft – WPD – 2/22/2016 12:00:00 AM – 5.2.5326.4762’ für  Windows 7, 8.1, 10 verteilt worden. Erste Nutzer berichten von Problemen mit der Verbindung zum Smartphone.


Anzeige


Blog-Leser Friedbert W. hat mich darauf hingewiesen – auf meinen Maschinen ist das Update bisher nicht aufgetaucht. Nachtrag: Zwischenzeitlich wird es mir auf meiner Windows 7-Maschine als optional angeboten.

Das Datum 22. Februar 2016 lässt einen schon mal stutzig werden. Bei Microsoft Answers gibt es diesen Thread, aber ohne Details.

Nachtrag: Zwischenzeitlich finden sich dort Nutzer, die eine nicht mehr funktionierende Mobilgeräteanbindung (Android oder Windows Phone) per USB oder Bluetooth beklagen. Siehe auch meine nachfolgenden Ergänzungen.

Das Kürzel WPD steht für Microsoft Windows Portable Devices. Diese ermöglichen die Kommunikation mit angeschlossenen Speichermedien (siehe auch). Die WPD-Treiber ersetzen sowohl die Windows Media Device Manager (WMDM) als auch die Windows Image Acquisition (WIA) Treiber, über die auf Mobilgeräte und Scanner zugegriffen wurde.

Aktuell liegen von Microsoft keine Informationen über den Sinn und Zweck des Updates vor. Die nachfolgenden Ausführungen speisen sich aus Analysen, die ich hier vorgenommen habe. Bei TenForums gibt es eine längere Diskussion zu diesem Update (beim Schreiben des Blog-Beitrags gab es noch kaum Details).

Angesichts der Probleme mit früheren INTEL Treibern empfehle ich, die Installation des Updates unter Windows zu blockieren. Unter Windows 10 können die Informationen aus dem Artikel Windows 10-Tipp: Updates blocken verwendet werden.

Ergänzung: Details zum Paket

Inzwischen ist es mir gelungen, das Paket aus dem Microsoft Update Catalog herunter zuladen. Im Update Catalog wird das Paket als “Microsoft WPD driver update released in February 2016” beschrieben.


Werbung

Die 8,5 MByte große CAB-Datei enthält Treiber für die USB-Unterstützung von Windows für folgende Android-Schnittstellen für MediaTek-Geräte.

Laut .inf-Datei werden folgende Interfaces unterstützt:

Android ADB Interface
Android Composite ADB Interface
Android Bootloader Interface
Android USB Driver

Zudem findet sich eine .inf-Datei mit Informationen zur Unterstützung des MTP-Protokolls über WPT-Treiber. Was mich aber stutzig macht, sind .inf-Dateien zur Installation eines USB2Ser-Treibers mit Kommentaren 2011, die ebenfalls in diesem Paket ausgeliefert werden. Oder ein RNDIS-over-USB host driver for Intenet Sharing device, dessen .inf-Datei mit Kommentaren von 2011 versehen sind.

Der Treiber killt die Mobilgeräteerkennung

Ein Nutzer berichtet, dass er nach der Installation des Updates unter Windows 10 keinen Zugriff mehr auf sein Smartphone habe. Das wird von weiteren Benutzern bestätigt – und macht im Kontext der obigen Erläuterung über den Zweck von WPD-Treiber auch Sinn. Es sind übrigens auch Lumia-Nutzer betroffen, wie man in nachfolgendem Kommentar und hier nachlesen kann. Falls der MTP-Treiber nicht gefunden wird, könnte man folgendes probieren:

1. Den Geräte-Manager (devmgmt.msc) aufrufen (in Windows 10 z.B. Windows+X drücken und den Befehl im Schnellstartmenü wählen).
2. Dann den Eintrag für das Mobilgerät suchen per Doppelklick anwählen und im Eigenschaftenfenster auf der Registerkarte Treiber die Schaltfläche Treiber aktualisieren wählen.

Möglicherweise hilft dort auch die Schaltfläche Vorheriger Treiber.

3. Im Assistenten die Option Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen wählen.

4. Dann die Option Aus einer Liste von Gerätetreibern auf dem Computer… wählen.

5. Stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen Kompatible Hardware anzeigen markiert ist.

6. Wählen Sie den angebotenen Treiber “MTP USB Gerät” und lassen Sie diesen über die OK-Schaltfläche installieren.

Damit sollte der generischen MTP-Treiber von Windows erneut installiert werden. Notfalls Windows neu starten und prüfen, ob das Gerät wieder erkannt wird.

Update Fehler 0x800f0217 und weitere Probleme

In diesem Microsoft Answers-Forenthread berichtet ein Nutzer, dass die Installation mit Fehler 0x800f0217 abbricht (habe ich in anderen Threads ebenfalls gelesen. Man sollte dann das Update unter Windows 10 blockieren (siehe Windows 10-Tipp: Updates blocken). Manche Benutzer berichten, dass das Update mehrfach installiert wird und jedes Mal scheitert. Auch wird berichtet, dass andere (Office-) Updates blockiert werden. Hier können möglicherweise die Hinweise im Blog-Beitrag Windows lädt permanent Updates neu weiter helfen.

Es gibt einen weiteren Microsoft Answers-Forenthread (auf Seite 5) von Nutzer verdy.p der einige Probleme beklagt :

I got the issue too with this broken MTP driver update and my Android phone will no longer connect to the PC.

Going to the device manager, showing hidden devices,  making sure the phone is not plugged on USB, and removing the “ghost/gray” driver, then plugging the driver again, Windows Update will search and find a matching drier for my LG phone, will try to install it, but will fail also while adding MTP support to the device.

Also I’ve just noted that my PC has 3 hidden network interfaces, which are not listed in the PowerShell cmdlet “Get-NetAdapter”, but are using names like “Ethernet”, “Ethernet *1”, and “Ethernet debug”, but my real interface is now “Ethernet #3”.

It’s impossible to remove these adapters, or rename them, they are active but have no active IPv4/IPv6 routing or addresses. They look like backdoors ! Note that none of them was associated to a VM I know (but they could be associated with a hidden VM started in Hyper-V and probably hosting most of the code of the “CIA Vault 7” backdoor).

I’ve found also weird user SUID in the registry, with some hidden files locked permanently, not listed in any directory with a visible name. Trying to erase the disk clusters (booting from a safe DVD image without mounting the system disk) where they are located to make them inoperant does not work: they are still there, and the content of these clusters are restored as soon as I reboot Windows, even though I checked that they were cleared by rebooting several times from the safe DVD.

Hier könnte man eine Systemwiederherstellung auf den Zeitpunkt vor Installation des Updates probieren (sofern diese noch unter der Windows 10-Installation funktioniert, siehe Windows 10 Update KB3213986 killt Systemwiederherstellung).

Nachtrag 1: Zwischenzeitlich gibt es einen Artikel bei InfoWorld zum Thema (wobei ich mit dem Autor seit Stunden in Kontakt stehe und an der Discussion bei  askwoody.com beteiligt bin).

Nachtrag 2: Manche Nutzer werfen die Frage auf, warum ihnen der Treiber nicht per Windows Update angeboten wird. Der Hintergrund scheint zwischenzeitlich klar – auch ich habe beim Schreiben der ersten Fassung dieses Blog-Beitrags den Treiber nicht gesehen. Als ich gestern mein Nexus 4 zum Laden per USB-Kabel an der Windows 7 SP1 -Produktionsmaschine hin, wurde das WPD-Update in Windows Update als optional angeboten.

Im Kommentar weiter unten wurde angemerkt, dass das Treiber-Update unter Windows 8.1 als wichtig angeboten worden sei. Ich habe in meiner Kommentarergänzung darauf hingeweisen, dass dies mit den Update-Einstellungen zusammen hängt.

Nachtrag 3: Zwischenzeitlich hat Microsoft eine Erklärung im Microsoft Answers-Forum geliefert und auch beschrieben, wie man den fehlerhaften Treiber aus dem Treibercache entfernen kann. Ich habe das Ganze im Blog-Beitrag Microsofts Fix für ‘Microsoft – WPD – 2/22/2016 12:00:00 AM – 5.2.5326.4762’-Treiberproblem aufbereitet.

Nachtrag 4: Es gibt jetzt ein Korrektur-Update – siehe Fix für das Microsoft – WPD – 2/22/2016 Update-Desaster

Ähnliche Artikel:
Intel Bluetooth-Treiber per Windows Update (15.2.2017)
Neuer Problembericht vom INTEL System Treiber-Update
Windows 7/8.1: INTEL System-Treiber-Updates mit bösen Kollateralschäden
Windows 10 Update KB3213986 killt Systemwiederherstellung
Windows 10-Tipp: Updates blocken
Microsofts Fix für ‘Microsoft – WPD – 2/22/2016 12:00:00 AM – 5.2.5326.4762’-Treiberproblem
Fix für das Microsoft – WPD – 2/22/2016 Update-Desaster


Werbung


Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10, Windows 8.1 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Kommentare zu Windows-Update: Microsoft – WPD – 2/22/2016 12:00:00 AM – 5.2.5326.4762

  1. Ingo sagt:

    Man kann das Paket ja einfach mal aus dem Update Catalog runterladen und reinschauen. Ein paar Themen klären sich dann ja recht schnell.

    http://www.catalog.update.microsoft.com/Search.aspx?q=wpd%205.2
    Das Update steht somit seit Anfang letzten Jahres unverändert online. Lädt man es herunter und entpackt es, findet man alle möglichen USB MTP Treiber für Geräte mit MediaTek Chipsatz.

    Vermutlich hat(te) also Blogleser Friedhelm W. einfach nur ein Android Smartphone mit MediaTek Chipsatz an seinen PC angeschlossen, woraufhin dann Windows Update das dazu passende Update angeboten hat.
    Warum das Update gerade gestern kam und nicht schon Anfang letzten Jahres kann ich nicht nicht nachvollziehen. Die Empfehlung, es erst einmal abzulehnen allerdings auch nicht ganz.

    • Dekre sagt:

      Hier kann Ingo Recht haben.
      Hatte sowas schon mal mit USB-Sticks und USB-Festplatten. Es ist nur merkwürdig, dass dann das System sucht, weil ja schon mal angeschlossen. Ich habe mich damit abgefunden.

      Das blöde ist nur, dass man mit den Treiber von MS für angeschlossene Geräte leicht durcheinander kommt. Ich bekomme seit heute (wohl schon seit gestern abend?) wieder mal HP-Druckertreiber aufgedrückt. Aus Erfahrung lassen sich diese nicht installieren. Deshalb lasse ich diese links liegen.

    • Günter Born sagt:

      Genau das hatte ich vor, bekam aber beim Test die Meldung, dass ein Problem aufgetreten sei.

      OK, nach zwei weiteren Versuchen und Variation des Suchbegriffs lieferte der Catalog nicht mehr “es ist ein Problem aufgetreten”, sondern ich bekam Zugriff auf das Paket. Die Erkenntnisse habe ich nachgetragen.

      Zum “Die Empfehlung, es erst einmal abzulehnen allerdings auch nicht ganz.” -> war nur so ein Bauchgefühl, als ich die erste Fassung des Beitrags schrieb. Wie es ausschaut, lag ich ja nicht gänzlich falsch. Es kann imho nie schaden, ein Update verzögert zu installieren – speziell, wenn nichts dazu bekannt ist.

  2. Solution-Design sagt:

    Habe hier ein Windows Phone 950 XL DS, welches nun -seit Update- nicht mehr erkannt wird. Microsoft leistet wieder ganze Arbeit. Und das auf einem PC, welcher als Standard, ohne jegliche Cleaner-Tools daherkommt.

    • Günter Born sagt:

      Der im obigen Blog-Beitrag vorgeschlagene Workaround funktioniert nicht?

      • Solution-Design sagt:

        Doch. funktioniert sofort. Aber darauf kommt der Normalo ONI ja nicht. Ich ja, weil dieser Blog zu meinen Favoriten gehört, das Problem nach wenigen Sekunden behoben war. Aber, was macht Microsoft da nur?

  3. Hansi sagt:

    Der Wahnsinn muss enden. IT macht doch krank.

    Nieder mit IT!
    https://www.youtube.com/watch?v=KA4uqgrkggw

  4. Altrost, Eisenfrei sagt:

    Musste für mein Xperia M5 zurück gehen auf den generischen Treiber, da dieses Gerät nach der Installation des merkwürdigen Updates nicht mehr korrekt erkannt wurde. Eine Treiberaktualisierung fand zuvor zwar einen aktuellen Treiber und installierte diesen, schloss aber mit einem Fehler “Dienstabschnitt in der .inf Datei ist fehlerhaft”, worauf das Gerät weiterhin nicht ansprechbar war und im Device Manager mit gelbem Warnschild stand.

  5. Anderl sagt:

    5.2.5326.4762 mit Datum 22.2.2016 wurde mir heute auch angeboten, konnte nicht installiert werden.
    Mein Smartphone (HTC) hatte ich allerdings schon längere Zeit gar nicht angeschlossen.
    Gibt also für mich keinen Sinn das gerade heute installieren zu wollen.
    Ohne nähre Information ist so ein altes Update für mich schon erst mal verdächtig.

  6. Ralf sagt:

    Hallo,

    Meine Motorola G 2014 wurden nach diesem Update auch nicht mehr “erkannt”.
    Was mir half exakt das oben beschriebene Verfahren.

    So nebenbei. Es ist kein Mediatek im Moto G und es war bisher kein Geraet mit Mediatek am PC.

  7. Herr IngoW sagt:

    Bei mir ging das ganze auch nicht. (wurde kein Windows-Phone erkannt, ein anderes hab ich nicht)
    Bis auf das “Windows Devis Recovery Tool”, das hat funktioniert (Telefon erkannt).
    Der Tipp mit dem generischen Treiber hat dann funktioniert. Das “Windows Devis Recovery Tool” geht danach auch noch.
    Nach einer Erneuten Update-Suche ist nichts neues angeboten worden.
    Mache jetzt noch einen Neustart, dann werden wir sehen.

    • Herr IngoW sagt:

      Also ich habe einen “sauberen Neustart” gemacht, es funktioniert noch alles.
      Wenn man auf “Treiber aktualisieren” klickt wird wieder der neue Treiber installiert und nichts geht mehr (es wird kein Telefon erkannt). Habe das dann wieder Rückgängig gemacht, dann läufst wieder.
      Wird der Treiber denn automatisch irgendwann wieder aktualisiert und nichts geht mehr?

      • Günter Born sagt:

        Das Problem ist, dass jetzt die .inf-Dateien und auch die .dlls und .sys-Dateien im Treibercache liegen.

        Was Du probieren kannst:
        – Den Treiber aktualisieren lassen, so dass dieser wieder die MTP-Geschichte kaputt macht.
        – Dann auf die Schaltfläche Deinstallieren gehen und schauen, ob das Löschen der Dateien in einem Dialogfeld angeboten wird.
        – Falls ja, die Dateien löschen lassen und neu starten.

        Danach die USB- und MTP-Treiber über den Geräte-Manager neu einrichten lassen. Würde mich interessieren, ob das hin haut. Das manuelle Durchforsten des .inf-Cache ist imho nicht zu bewerkstelligen.

        Nachtrag: Beachtet den oben im Nachtrag erwähnten neuen Blog-Beitrag Microsofts Fix für ‘Microsoft – WPD – 2/22/2016 12:00:00 AM – 5.2.5326.4762’-Treiberproblem. Dort wird erklärt, wie man den Treiber aus dem Treibercache entfernt.

        • Herr IngoW sagt:

          Also ich hab den Treiber wiederherstellen lassen, danach wurde (wie gehabt) kein Telefon erkannt.
          Jetzt habe ich den Treiber deinstalliert (Dateien löschen wurde nicht extra angeboten, nur die Bestätigung). Habe danach den PC neu gestartet.
          Nach dem sauberen Neustart stecke ich das Telefon wieder ein.
          Es wird wieder der Treiber genommen der eigentlich “gelöscht” wurde. (Telefon geht nicht)
          Also habe ich die Aktion wie oben im Artikel beschrieben wieder durchgeführt, nun geht das Telefon wieder.
          Also hat die Aktion keine neuen Erkenntnisse gebracht außer das sich der Treiber sich wohl nicht löschen lässt.

  8. Altrost, Eisenfrei sagt:

    So. Ich bin bei dem Versuch, mittels Sysinternals-Tools zumindest die nicht benötigten Treiberkomponenten stillzulegen, einen Schritt zu weit gegangen und habe mir das System in einen inoperablen Zustand gerendert. Nachdem das Zurücksetzen auf den Wiederherstellungspunkt vor diesem seltsamen Update (wie zu erwarten) fehlschlug, habe ich mein letztes System-Image erfolgreich wieder herstellen können. So weit so ungewöhnlich. Aber: ich habe nun das Xperia-M5 perfekt verbunden, und dieses Windowsupdate – um das es hier eigentlich geht – wurde mir bisher noch nicht wieder angeboten. Zudem merke ich hiermit an, dass *vor* dem Update eine Aktualisierung der Windows-Update Komponenten verlangt wurde.

    Das Ganze wird mir immer suspekter.

  9. Georg sagt:

    Bei mir (Windows 10), half eine Systemwiederherstellung habe das System auf den letzten Wiederherstellungspunkt zurückgesetzt, war bei mir Montag. Virendefinitionen und das Grakaupdate installierten sie brav neu, aber nur diese. Aber was solls, alle meine Mobilgeräte Smartphone, Samsung Tablet und kindle Fire werden wieder anstandslos erkannt.

  10. Kagome sagt:

    Durch das Update ging mein Garmin Navi nicht mehr – stundenlang nach einer Lösung gesucht .. ich stand kurz davor das Gerät einzuschicken…
    Danke für die Erklärung was das Update macht.

    Die “Vorherige Treiber..:” Option hat es gerichtet 🙂

  11. Frauke sagt:

    Ich hatte den Treiber vorsichtshalber nicht installiert, nachdem ich den Beitrag hier gelesen habe. Ich bin mir fast sicher, dass er mir (Win 8.1) sogar als ‘wichtig’ angeboten wurde. Das wollte ich eben nachschauen. Das Update wurde wohl über Nacht zurückgezogen; es ist nicht mehr da.

  12. Axel sagt:

    Mir wird (und wurde auch nicht) bei win8.1 64bit das update (manuelle Suche) nicht angeboten, nur zur Info.
    Als Telefon wird ein Sony Xperia X Compact angehangen.

  13. Frank Renz sagt:

    Hallo Zusammen, wie heißt denn der entsprechende Punkt im Geräte-Manager unter dem der Treiber zu finden ist?

  14. Ernst sagt:

    Hallo,
    super ! Der Tip mit dem:

    Wählen Sie den angebotenen Treiber “MTP USB Gerät” und lassen Sie diesen über die OK-Schaltfläche installieren.

    hat funktioniert.

    Danke !

  15. Christian sagt:

    Moin, habe jetzt festgestellt, bei mir hat sich dieses Treiber Update installiert. Methode 1 funktioniert nicht. Mit Methode zwei komme ich auch nicht weiter, mein Handy (Lumia 640) wird nicht im Gerätemanager angezeigt. Beim Anschliessen kommt kurz eine Fehlermeldung, das letzte am Rechner angeschlossenen USB Gerät hat nich richtig funktioniert.
    Wie werde ich diesen misslungenen Treiber wieder los?
    Betriebssystem Win 10pro 64 bit
    Lumia 640 Win10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.