Windows 10 Creators Update, kein Support für Clover Trail

Besitzer eines Systems mit Intels Atom Clover Trail-Prozessoren bleiben vorerst von der Upgrade-Möglichkeit auf Windows 10 Creators Update ausgespart. Windows 10 Creators Update wird diese CPUs beim Release nicht unterstützen.


Werbung

Seit dem 5. April 2017 kann Windows 10 Creators Update manuell installiert werden und ab dem 11. April beginnt das globale Rollout. Dieses wird aber in Wellen erfolgen, so dass Microsoft auf Hardwarespezifika und Bugs reagieren kann.

Wer allerdings ein Systems mit Intels Atom Clover Trail-Prozessoren besitzt, dem bleibt vorerst das Upgrade auf Windows 10 Creators Update verwehrt. Microsoft weist Nutzer darauf hin, das Windows 10 Creators Update nicht auf Systemen mit Clover Trail-Prozessor zu installieren, da die folgenden CPUs aktuell nicht unterstützt werden.

  • Atom Z2760
  • Atom Z2520
  • Atom Z2560
  • Atom Z2580

Hintergrund sind wohl Treiberprobleme, so dass Icons und Text nicht angezeigt oder überlagert werden. Microsoft arbeitet wohl mit Intel an einer Behebung des Problems. Erst wenn man das Feature Upgrade per Windows Update angeboten bekommt, kann man Windows 10 Creators Update installieren lassen. (via)


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Windows 10 Creators Update, kein Support für Clover Trail

  1. Ingo sagt:

    Interessant finde ich das vor allem, da Intel damals Windows 10 auf diesen SoCs generell nicht unterstützen wollte. Und diejenigen, die es doch installiert haben, hatten dann oft genau die Probleme, die jetzt auch auftauchen. Offensichtlich kam dann doch noch ein Update oder Workaround.

    „I have confirmed with our engineering department that the graphics controller Intel(R) GMA 3600 will not support Windows 10.“
    https://communities.intel.com/thread/77701

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.