LibreOffice Portable 5.4.0 startet nicht

Blog-Leser Ralf Lindemann ist über eine Merkwürdigkeit bei LibreOffice 5.4.0 in der portablen Variante gestoßen. Diese startet unter Windows eventuell nicht. Hier seine Erkenntnisse.


Werbung



LibreOffice ist ja die freie Office-Lösung der The Document Foundation. Ende Juli 2017 haben die Entwickler die Version 5.4 freigegeben (siehe LibreOffice 5.4 freigegeben). Es gibt für Windows auch eine portable Version, die nicht installiert werden muss. Finde ich eigentlich genial, da man so schnell man was machen kann, ohne das System mit Installationsdateien zu vermüllen. Also Blog-Leser Ralf diese portable Version aufrufen wollte, klappte dies nicht. Hier sein Gastbeitrag (vielen Dank für die Info, die er hier mit anderen teilt).

Autsch: LibreOfficePortable 5.4.0 startet nicht

Am 28. Juli erschien die neue Version 5.4.0 von LibreOffice. Am 14. August folgte LibreOfficePortable, wie immer ein Gemeinschaftsprojekt von PortableApps.com und The Document Foundation.

Gestern gönnte ich mir das Vergnügen und spielte das Upgrade ein. Download und Upgrade-Prozedere liefen wie gewohnt durch. Der anschließende Start von LiberOfficePortable stolperte aber ins Leere. Es tat sich absolut nichts: Weder ließ sich LibreOfficePortable.exe starten, noch konnte eine einzelne Komponente wie LibreOfficeWriterPortable oder LibreOfficeCalcPortable ausgeführt werden.

Kleine Recherche – VC 2015 Runtime fehlt

Eine kleine Recherche im Forum für LibreOfficePortable (Englisch) ergab: Das Problem ist bekannt. Laut John T. Haller fehlen auf den betroffenen Rechnern „VC 2015 runtime libraries“ (siehe). Ein Test-Patch ist bereits erschienen:

LibreOfficePortable_5.4.0_Rev_2_Dev_Test_1.paf.exe (3,9 MB).

Der Patch wird wie ein normales Programm-Update über das nicht startende LibreOfficePortable eingespielt. Der etwas versteckte Download-Link für den Patch findet sich in einem Post von John T. Haller (siehe: August 15, 2017 – 10:04am).

Nach Ausführen des Patches sollte LibreOffice normal starten. Da sich der Patch in der Testphase befindet, würde ich zurzeit davon abraten, auf die neue Version umzusteigen. Wer es trotzdem nicht abwarten möchte, sollte vorher eine Sicherung von LibreOffice erstellen (Programm-Ordner kopieren).

Ärgerlich ist: Weder auf der Homepage von LibreOfficePortable noch auf der Support-Seite finden sich Informationen zur aktuelle Problematik unter „Bekannte Probleme“. Der mögliche Totalausfall von LibreOffice nach Einspielen des Upgrades hätte einen deutlichen Warnhinweis durchaus verdient.

Links:
LibreOffice Portable Download
Link für den direkten Downlaod des Patches via sourceforge.net


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Office, Problemlösung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu LibreOffice Portable 5.4.0 startet nicht

  1. christian sagt:

    Vor dem Problem stand ich vor einigen Tagen bei meinen Schwiegereltern. Die Installer-Version von LibreOffice aktualisiert und danach ging nichts mehr. Ich dachte zuerst, dass dass es ein Einzelfall war. Auf dem heimischen Rechner und dem Rechner meiner Eltern bestand das Problem nicht. Aber wie es scheint, sind wohl auch andere betroffen :-/

  2. harald sagt:

    Einerseits kann ich den Ärger von Herrn Lindemann verstehen, wenn eine neue Version nicht funktioniert. Andererseits muss ich sagen: Selber schuld.

    Aktuell ist die Version 5.3.5 die “Stable-Version”.
    Alle darüber liegenden Versionen sind zum Testen und noch fehlerbehaftet.
    Man ist bei LibreOffice verwöhnt, dass auch alle neueren Versionen größtenteils fehlerfrei funktionieren.
    Ich empfehle meinen Bekannten daher immer erst mit der Version x.x.1 einzusteigen.

  3. Ralf Lindemann sagt:

    Update: LibreOffice Portable 5.4.0 Rev 2 ist erschienen. Der adressierte Fehler ist in dieser Version behoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.