Windows 10: Feature on Demand Updates

[English]Microsoft gibt vor dem Rollout des Windows 10 Fall Creators Update eine Sammlung von Feature on Demand-Updates frei. Hier ein Blick, was das ist und welche Updates anstehen.


Werbung



Vor der Freigabe von Windows 10 Fall Creators Update werden Nutzer möglicherweise feststellen, dass sogenannte Feature on Demand Updates unter den Updates auftauchen.

Diese Updates werden aktuell angeboten

Im Blog-Beitrag Windows 10 Insider Preview Update auf Build 16299.15 hatte ich erstmals auf das Thema hingewiesen. Dort wurde mit KB4046355 LanguageFeatureOnDemand angeboten.

Windows 10 Build 16299.15

Die Kollegen von deskmodder.de berichten hier, das zudem das es ein FeatureOnDemandDotNet35-Update gebe. Zum Stand 9. Oktober 2017 werden mir unter der Build 16299 noch folgende Feature on Demand-Updates angeboten:

Feature on Demand-Updates

Es gibt noch jeweils ein Update für Language-Features, eines für den Windows Media Player und für die Desktop-Synchronisierung. Es fällt auf, dass die Updates alle unter KB4046355 bereitgestellt werden.

Einzelheiten hat Microsoft zum Update nicht mitgeteilt. Suche ich im Internet, finden sich Treffer auf meinen Blog, sowie auf Beiträge von deskmodder.de. In diesem Forenbeitrag gibt es den Hinweis, dass nach der Installation des Updates KB4046355 der Windows Media Player verschwunden sei. Im Thread wird dann noch diskutiert, wie man den Windows Media Player wieder bekommen kann. Die gleiche Diskussion bricht bei reddit.com los. Ich habe das Ganze ja im Blog-Beitrag Windows 10 V1709: Update KB4046355 entfernt Windows Media Player genauer beleuchtet und dokumentiert.

Was sind Feature on Demand Updates?

Bleibt die spannende Frage, was sich hinter den Feature on Demand Updates verbirgt. Diese Updates stehen bereits seit Windows 10 Version 1703 zur Verfügung. Bei Microsoft Answers hat hier schon jemand diese Frage gestellt, ohne eine Antwort zu erhalten. Eine sehr prägnante Definition findet sich auf dieser Webseite der University of Washington:

Windows 10 Features On Demand are additional feature options available through Windows Update. This download allows organizations to pre-configure Windows 10 installation software with these features prior to deployment. This download can also be used to install features from local media. Click here to learn more.

Windows 10 Features On Demand-Updates stellen zusätzliche Feature-Optionen per Windows Update bereit. Dies ermöglicht es Organisationen eine Vorkonfiguration der Windows 10 Installation vor dem Ausrollen (Deployment) vorzunehmen. Diese Updates lassen sich auch verwenden, um Features von einem lokalen Medium zu installieren. Im Artikel wird auch ausgeführt, dass Features On Demand-Updates nur für folgende Windows 10-Varianten verfügbar sind.


Werbung

Windows 10 Features On Demand (Updated Mar 2017) can only be applied on Windows 10 Pro, Version 1703 (Updated Mar 2017), Windows 10 Education, Version 1703 (Updated Mar 2017) and Windows 10 Enterprise, Version 1703 (Updated Mar 2017).

Das Ganze lässt sich natürlich auch auf die Version 1709 (Fall Creators Update) und spätere Builds ausdehnen. Nur Windows 10 Home wird dieser Definition nach keine Features On Demand-Updates erhalten.

Eine allgemeinere Erläuterung hat Microsoft noch im Artikel Features bei Bedarf V2 (Funktionen) gegeben. Features On Demand V2 wurde erst in Windows 10 eingeführt. Microsoft schreibt dazu:

Bei Features bei Bedarf v2 (Funktionen), das in Windows 10 eingeführt wurde, handelt es sich um Windows-Featurepakete, die jederzeit hinzugefügt werden können. Zu den allgemeinen Features zählen Sprachressourcen wie die Schrifterkennung oder .NET Framework (.NetFx3).

Wenn der PC ein neues Feature benötigt, kann er das Featurepaket über Windows Update anfordern.

Im Gegensatz zu früheren Feature Packs können Features bei Bedarf V2 auf mehrere Windows-Builds angewendet werden und mithilfe von DISM hinzugefügt werden, ohne dass dafür die Buildnummer bekannt sein muss.

Microsoft hat mit Features On Demand-Updates in Windows 10 die Möglichkeit, Features wie den Windows Media Player, von der Basisinstallation zu entfernen oder weitere Features optional in Windows-Funktionen aufzunehmen.

Im Microsoft-Beitrag finden sich auch die DISM-Befehle, um Features abzufragen, hinzuzufügen oder zu entfernen.

Ähnliche Artikel:
Windows 10 Wiki/FAQ
Windows 10 V 1607 Wiki/FAQ
Windows 10 V1703 Wiki/FAQ
Dynamische Updates für Windows, das steckt dahinter


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Windows 10: Feature on Demand Updates

  1. Markus sagt:

    Powershell:
    Get-WindowsOptionalFeature -Online

  2. Karl (al Qamar) sagt:

    Das was man früher unter Programme und Features Windows Funktionen nachinstallieren konnte (ausser Sprachpakete). Nur das die Liste in der neuen Systemsteuerung weder vollständig, noch kategorisiert, noch alphabetisch sortiert ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.