Windows 10: Store-Updates bringen Fix und Microsoft Store

[English]Noch ein kleiner Nachtrag zum Wochenabschluss. Die Entwickler in Redmond waren die Woche wohl fleißig und haben gleich zwei Updates für die Store-App herausgebracht. Ein Update fixt einen Bug, und das zweite Update bringt das neue Icon samt neuem Layout.


Werbung



Update auf Build 11705.1002.9.0 fixt Bug

Einige Nutzer von Windows 10 Fall Creators Update waren ziemlich genervt wegen eines Bugs, der die Verwendung des Stores blockiert. Beim Aufruf bekamen die Leute die Meldung Schwerwiegender Fehler – Im Manifest wurde ein unbekanntes Layout angegeben.

Store Schwerwiegender Fehler

Ich hatte den Fall selbst auf einer Testmaschine und konnte dadurch so einiges testen und so herausfinden, was nicht hilft. Einen temporären Workaround gab es auch. Ich habe das Ganze im Blog-Beitrag Windows 10 V1709: Store kaputt – falsches Manifest-Layout beschrieben. Zudem habe ich das Problem im US Microsoft Answers-Forum eskaliert.

Zum Hintergrund: Eskaliert bedeutet, dass das Problem für alle Moderatoren von Microsoft Answers (also Community- und Forenmoderatoren) als dringlich angezeigt wird. Und derjenige, der das eskaliert, kann die Forenmoderatoren bitten, das Problem an die Produktgruppe weiter zu leiten. Das hat inzwischen bei einigen Bugs, die ich verifizieren konnte, ganz gut geklappt.

Bei der MS Anwers-Forensoftware herrscht auch so etwas wie ein ‘Software as a service’ – alle Nase lang kommt eine neue Version mit neuen Bugs. Inzwischen hat Microsoft die aktuelle Version der internen Forensoftware wieder so weit gefixt, dass ich als deutscher Communitymoderator auch in den US-Foren Threads eskalieren kann. Macht manchmal die Sache etwas einfacher.

Gestern habe ich festgestellt, dass mein im Blog-Beitrag beschriebener Workaround nicht mehr notwendig war, der Store funktionierte auch so wieder. Durch Nutzerkommentare zum Blog-Beitrag Windows 10 V1709: Store kaputt – falsches Manifest-Layout wurde ich im nachhinein darauf aufmerksam, dass es wohl ein Store-App-Update gegeben habe. Da ich gerade an drei Testmaschinen herum turne, um ein Windows 10-Buch zu aktualisieren, bleibt mir keine Zeit, um da jeden Schlenker zu beobachten.

Ich habe dann aber nachgesehen: Am 19.10.2017 wurde bei der betreffenden Testmaschine ein Update der Store App auf die Build 11705.1002.9.0 heruntergeladen und installiert. Dieses Update fixt nach meiner Beobachtung den Manifest-Layout-Fehler.

Update auf Build 11709.1001.25.0 bringt neue Store-App

Am 21.10.2017 gab es auf meinem Testsystem ein weiteres Update, welches ich aber manuell anstoßen musste. Die Store-App trägt nach dem Update die Build Nummer 11709.1001.25.0. Der Store wird bei der Update-Installation neu gestartet dann habe ich das neue Symbol und das neue Design bekommen.

Microsoft Store

Die Store-App meldet sich nun mit Microsoft Store im Titel. Das ist der neue Schlenker von Microsoft, den ich im Blog-Beitrag Windows 10: Store wird in Microsoft Store umbenannt bereits vor einigen Tagen thematisiert hatte. Microsoft versucht nun, über den Microsoft Store nicht nur Apps, Musik, Filme etc., sondern auch Hardware zu verkaufen. Nun ja, sei es drum – nun wisst ihr Bescheid.


Werbung

Ähnliche Artikel:
Windows 10: Store wird in Microsoft Store umbenannt
Windows 10: Store zurücksetzen
Windows 10: Fehler beim Öffnen des Store bei Insidern
Windows 10 V1709: Store kaputt – falsches Manifest-Layout


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Windows 10: Store-Updates bringen Fix und Microsoft Store

  1. Robert Richter sagt:

    Bei mir ging der Store zwar die ganze Zeit, dafür habe ich auf allen PCs ständig komische Event-Log Einträge (als Info!!, keine Warning, kein Error):

    svchost (6688,G,0) Das Beta-Feature “EseDiskFlushConsistency” ist in ESENT aufgrund der Einstellungen 0x800000 für den Beta-Modus aktiviert.

    Wo zur Hölle kommt in einer Release eine Beta-Einstellung vor. Wie gesagt, auf allen PCs (4 Stück) habe ich das.

    • Ralf sagt:

      Ja, diese Einträge habe ich seit dem 1709 Upgrade auch. Und damit verbunden dauert das Hochfahren von Windows doppelt so lange. Und dadurch (Timeouts) scheitert teilweise das Laden von Treibern. (Habe aber für eine Neuinstallation derzeit weder Zeit noch Nerven, dafür ist auf dem System zuviel an Entwicklersoftware und Bibliotheken installiert.)

      Wobei ich in den Suchmaschinen schon Einträge für die 1703 gefunden habe, leider keine hilfreichen Hinweise. Irgendetwas von falsch konfiguriertem System. Was ich aber mal ausschliesse, da vor dem 1709er Upgrade keine Fehler aufgetreten waren.

  2. LVau sagt:

    Das gleiche hier, auch erst seit 1709 Update. Liegt an Windows und an nichts anderem. Hoffe wird bald gefixt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.