Fix: Outlook-Mail-Bug in KB4011089, KB4011090, KB4011091

[English]Nutzer von Microsoft Outlook liefen nach dem September 2017-Sicherheits-Update in das Problem, dass archivierte E-Mails nicht mehr zugreifbar waren. Das Problem wurde jetzt aber behoben, wir mit Blog-Leser Axel in einer Mail mitteilte.


Werbung



Worum geht es?

Am 12. September 2017 hat Microsoft Sicherheitsupdates für Outlook 2010, 2013 und 2016 freigegeben, die bei manchen Nutzern zu Problemen beim Zugriff auf archivierte E-Mails verursachten. Auf dieser Veritas-Supportseite finden sich nähere Details. Die Updates:

führten bei den genannten Outlook-Versionen zu Problemen. Sobald das betreffende Sicherheits-Update auf einem Client installiert wurde, kann der Benutzer unter Outlook nicht mehr auf archivierte E-Mails zugreifen.

Zudem wird beim Doppelklick auf eine Verknüpfung eine Fehlermeldung als Banner eingeblendet, die in Englisch folgendermaßen lautet: “The item has archived by Enterprise vault. Click here to view the original link” (“Das Element wurde von Enterprise Vault archiviert. Klicken Sie hier, um den Original-Link anzuzeigen.”). Wenn ein Benutzer aber auf das Banner klickte, reagierte Outlook nicht mehr.

Zudem hatte ich im Artikel Oktober 2017 Patchday: Nachlese und Probleme geschrieben, dass drei unter CVE-2017-11774 gelisteten Updates den Zugriff auf CRM über Outlook verhindern. Eine Deinstallation der Updates löst das Problem.

Abhilfe in Sicht

Auf der Veritas-Supportseite wurde ein Workaround für Betroffene der archivierten Mails angegeben. Axel H. schreibt mir in seiner Mail nun folgendes:

Wir haben ebenfalls Probleme mit den drei Patchen von hier: https://portal.msrc.microsoft.com/en-US/security-guidance/advisory/CVE-2017-11774 bzw. deren Vorgängern.

Hier ist ein Problem geschildert, welches u. a. uns betrifft: https://www.veritas.com/support/en_US/article.000127958

(ist wohl seitens des Herstellers seit vorgestern gefixt… wenn man denn die neueste Version verwenden würde…)

Die Patcherei macht immer mehr Spass…

Sprich: Wer die neuesten Versionen der Updates zum Schließen von CVE-2017-11774 installiert, bei dem sollten die betreffenden Probleme behoben sein. Falls jemand betroffen ist, kann er ja mal die neuesten Versionen der Updates installieren und berichten, ob es geholfen hat. Mein Dank an Axel H. für den Hinweis.


Werbung

Ähnliche Artikel:
MS Patchday: Kritische Fixes und neue Probleme (Sept. 2017)
Microsoft Office Sicherheitsupdates (10. Oktober 2017)
Oktober 2017 Patchday: Nachlese und Probleme


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Office, Problemlösung, Update abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Fix: Outlook-Mail-Bug in KB4011089, KB4011090, KB4011091

  1. Terence sagt:

    Können wir hier bestätigen. Selbes Problem – der Fix funktioniert aber nicht immer! Wir können aktuell noch nicht ganz einordnen welche Konstellation hier die genauen Probleme macht.

    • Das kann ich auch bestätigen der Fix Funktioniert anscheinend nur nach Gutdünken oder was auch immer.

      Was aber auf jeden Fall möglich ist, ist ein Backup mittels MailStore Home zu erstellen und dann über MailStore Home auf die Archiv Ordner zuzugreifen um sich einzelne Mails durch zu lesen, das klappt Prima.

      Ich weiß aber nicht ob dies auch nachträglich mit MailStore Home funktioniert, weil ich die Emails schon seit einigen Jahren mit MailStore Archiviere.

  2. AHE sagt:

    Das Problem ist seitens Veritas wohl behoben (wenn man auch den entsprechenden neuen Client überall ausrollt), nicht aber durch MS!

    Wenn ich das recht verstanden habe, kann das Problem wohl auch mit anderen Anwendungen bestehen… und wie schnell da andere Hersteller einen Workaround finden…

  3. x3Ray sagt:

    Auch hier nochmals der Hinweis, dass es nur bedingt funktioniert (auch mit dem Registry-Workaround). Die eigene/erste Mailbox klappt reibungslos, aber bei allen weiteren Mailboxen, die man sich hinzugefügt hat, können archivierte Mails nicht angezeigt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.