Google spart beim Pixel 2 den Ohrhörer

[English]Das Google Pixel 2 (sowie die größere Ausgabe Pixel XL) ist das neueste Smartphone von Google, welches am 19. Oktober 2017 auf den Markt kam. Das Pixel 2 dient auch als Referenz für die neueste Generation von Android-Smartphones mit Android 8 (Oreo). Eigentlich hätte ich erwartet, dass Google da klotzt und nicht geizt.


Werbung



Ausgestattet ist das Google Pixel 2 mit einem 5-Zoll-OLED Display, Fingerabdrucksensor, Stereo-Front-Lautsprecher, 4 GByte RAM und 64 oder 128 GByte Speicher. Die Kamera bekommt sehr gute Bewertungen, das Akku kann binnen 15 Minuten über eine Schnellladefunktion so weit aufgeladen werden, dass dies für bis zu 7 Stunden Betriebszeit reicht.

Google Pixel 2
(Quelle: Google)

Die kleine Version, das Pixel 2, und wird von HTC gefertigt und wurde von mir im Beitrag Google stellt Pixel 2 und Pixel 2 XL vor vorgestellt. Bei ComputerBild bekommt das Pixel eine Note von 2,3 (siehe).

Happiger Preis und kein Ohrhörer

Das neue Smartphone startet mit einem happigen Preis ab 799 Euro für die Variante mit 64 GB RAM. Allerdings besitzt das Pixel 2 keinen SD-Kartenslot, keinen Dual-SIM-Kartenslot und auch keine 3,5-mm-Audio-Klinkenbuchse für einen Ohrhörer. Google legt seinen Pixel 2-Exemplaren einen USB-C-auf-Klinke-Adapter bei. Es war wohl auch ein Ohrhörer im Lieferumfang geplant …

Lukas Everett hat wohl ein frühes Exemplar von Verizon bekommen, wo genau dieser Adapter beilag. Aber ein Ohrhörer fehlte, obwohl dieser in einem Booklet erwähnt wurde, und in der Verpackung eine entsprechende Aussparung vorhanden ist. Dies hat er in einem Tweet mitgeteilt.

Zuerst dachte er, dass es wohl ein Packfehler sei und wollte reklamieren. Im Verizon-Store, wo er das Gerät gekauft hatte, sagte man ihm, dass kein Gerät aus der Lieferung einen solchen Ohrhörer (Ear Bud) enthalte.


Werbung

Bei Android Police, wo man die Geschichte aufgegriffen hat, findet sich ein Bild mit dem mittlerweile üblichen Packmaterial. Dort wird nur noch ein Karton mit einem USB-C-auf-Klinke-Adapter beigelegt. Google hat das Ear Bud wohl weg rationalisiert.

Das klingt dann, bei einem Preis von 799 bis 909 Euro für die Pixel 2 schon stark nach Abzocke, und Google muss aufpassen, dass denen die Leute nicht ganz schnell von den Fahnen gehen. Denn die Pixel 2 und Pixel 2 XL fallen zusätzlich durch diverse technische Probleme auf.

Ähnliche Artikel
Google stellt Pixel 2 und Pixel 2 XL vor
Google Pixel 2 XL: Teardown und Screen-Probleme
Google Pixel 2 ‘pfeift’ und klickt …
Google veröffentlicht Workaround für Pixel 2-Klickproblem – Display-Problem soll auch gefixt werden


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter SmartPhone abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Google spart beim Pixel 2 den Ohrhörer

  1. Tim sagt:

    …könnt man nun auch anders herum betrachten: Google vermeidet Elektroschrott?

    Wie viel beigepackter Kram, wie eben Kopfhörer, liegt wohl so in deutschen Schubladen oder auf der Müllkippe? Wer dann jetzt doch einen braucht findet die Dinger von 5 Euro bis nach oben offen, in jeder Qualität und passender Größe und Farbe im Fachhandel…

    1000 Euro für nen Smartphone hinlegen und dann wegen der billigen Beilage jammern, die vermeintlich fehlt und die eben nicht jeder braucht? Ist ja nicht wie bei Druckern, wo kein Anschlusskabel beiliegt…

  2. Micha sagt:

    Selbst den meisten Featurephones liegt ein Kabel Headset bei. Weshalb bei teuren Smartphones sowas nicht mitgeliefert wird ist unverständlich.

    Technische Probleme gibt es auch bei anderen Herstellern. Da muss man nur an das Samsung Galaxy S8 denken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.