Windows 10 Version Fall Creators Update Troubleshooting I

Das am 17. Oktober 2017 freigegebene Windows 10 Version Fall Creators Update sorgt bei manchen Benutzern für Probleme. In diesem Blog-Beitrag gebe ich weitere Informationen zu Problemen, Fixes und Bugs.


Werbung



FAQ zu Installationsproblemen

Einige Nutzer bekommen das Windows 10 Version Fall Creators Update nicht installiert. Hier einige Informationen zu bestimmten Fehlern.

Es wird kein Update angeboten

Falls das Windows 10 Version Fall Creators Update nicht in Windows Update angeboten wird, ist das kein Problem. Die neue Windows 10-Version wird in Wellen ausgeliefert (siehe Windows 10 Fall Creators Update: (Upgrade-) FAQ). Wer das Upgrade sofort haben will, installiert dieses per Media Creation Tool, wie in der verlinkten Upgrade-FAQ beschrieben ist.

Bei der Update-Installation gibt es Fehler

Bricht die Update-Installation mit einem Fehlercode ab? Eine Reihe von Update-Fehlern sind bereits hier im Blog behandelt.

  • Fehler 0x80070005: Das ist der klassische Fehler ‘Access denied’ (Zugriff abgewiesen), der üblicherweise durch Fremdtools wie Virenscanner etc. ausgelöst wird. Es muss die störende Software deinstalliert werden. Alternativ kann Windows 10 V1709 per Media Creation Tool als ISO-Download auf DVD/USB-Stick gezogen und dann neu installiert werden.
  • Fehler 0x800F0922: Der Fehlercode besitzt unterschiedliche Ursachen (z.B. ungenügender Speicherplatz auf der Partition System reserviert), einige Ansätze behandele ich im Blog-Beitrag Windows 10: Update-Fehler 0x800f0922.
  • Fehler 0x800F0923: Bleibt die Installation bei 32 % (o.ä.) hängen oder wird der Fehlercode ausgeworfen, liegt dies an nicht kompatibler Hardware oder Software. Es empfiehlt sich der Download der ISO-Installationsdatei mittels Media Creation Tool und die anschließende Installation vom Installationsmedium (siehe auch).
  • Fehler 0xc1900104: Der Client kann keine Verbindung zur Update-Server herstellen. VPN-Software oder Proxys können die Ursache sein. Auch eine zu kleiner Partition System reserviert ist als Ursache denkbar (siehe auch Windows 10: Upgrade-Error 0xC1900104).
  • Fehler 0x80190001: Dieser Fehler wird oft durch Fremdtools (Antivirusprogramme etc.) ausgelöst (siehe). Microsoft schlägt in diesem Dokument den Download der ISO-Installationsdatei mittels Media Creation Tool und die anschließende Installation vom Installationsmedium vor.
  • Fehler 0xC00000BB: Gemäß diesen Artikel empfiehlt sich der Download der ISO-Installationsdatei mittels Media Creation Tool und die anschließende Installation vom Installationsmedium.

Wird nach dem Neustart nur ein schwarzer Bildschirm sichtbar oder bricht die Installation, wie hier, ab? Meist sind fehlerhafte Grafiktreiber die Ursache für dieses Verhalten. Der in diesem Blog-Beitrag beschriebene Ansatz dürfte dagegen eher nicht zutreffen. 

Microsoft arbeitet zudem, laut diesem Beitrag an einem Bug, der die Upgrade-Installation des Windows 10 Fall Creators Update auf Maschinen mit Intel X299-Chipsätzen und NVMe SSD-Laufwerken verhindert. Ein Workaround besteht darin, ein Clean-Install über die Installationsmedien für Windows 10 V1709 zu versuchen.

Tritt ein Fehlercode 0xC1900101 bei der Update-Installation auf, helfen die Blog-Beiträge, die bei der Suche nach dem Fehlercode 0xC1900101 ausgeworfen werden, möglicherweise weiter. Eine Liste von Update-Fehlern und Lösungen findet sich auch in diesem Microsoft-Dokument. Weiterhin finden sich einige Hinweise zur Fehleranalyse im Blog-Beitrag Windows 10: Upgrade-Fehler analysieren und beheben.

Probleme nach der Installation

Auch nach der Installation treten bei einigen Nutzern diverse Probleme auf.

Login-Probleme nach dem Update

Einige Nutzer stellen Anmeldeprobleme nach dem Update fest (siehe hier). Funktioniert die Anmeldung am Administratorkonto, empfiehlt sich, ein neues Nutzerkonto anzulegen.

Scheitert die Benutzeranmeldung wie hier wegen des Benutzerprofildienst, helfen möglicherweise folgende Blog-Beiträge:

Anmeldung scheitert wegen defektem Benutzerprofil
Windows-Fehler bei Anmeldung des Dienstes Gruppenrichtlinienclient
Windows: Keine Benutzeranmeldung wegen fehlender Verbindung zum Gruppenrichtlinienclient

Wird, trotz korrekter Eingabe die Meldung Benutzername und Kennwort sind falsch angezeigt, oder kommt der Hinweis Vom Aufgabenhost werden Hintergrundaufgaben angehalten. (\Microsoft\Windows\Plug and Play\Device Install Reboot Required)? Die Kollegen von deskmodder.de weisen in diesem Blog-Beitrag darauf hin, dass die Option Meine Anmeldeinfos verwenden, um die Geräteeinrichtung einem Update oder Neustart automatisch abzuschließen (siehe folgender Abschnitt) die Anmeldung verhindern kann und für die obigen Fehler verantwortlich sei.


Werbung

Doppelte Anmeldung erforderlich

Fordert Windows 10 bei jedem Login-Vorgang eine doppelte Anmeldung (siehe z.B. hier)? Auch in diesem Fall ist die Option Meine Anmeldeinfos verwenden, um die Geräteeinrichtung einem Update oder Neustart automatisch abzuschließen verantwortlich. Ich habe einen Workaround im Blog-Beitrag Windows 10 V1709: Fix für doppelte Anmeldung beschrieben.

Bildschirmtastatur startet immer

Erscheint die Bildschirmtastatur nach jeder Anmeldung auf dem Desktop? Ein Workaround findet sich im englischsprachigen Blog-Beitrag How to fix touch keyboard on startup after installing the Windows 10 Fall Creators Update sowie hier.

Die Systemdateiprüfung sfc macht Probleme

Führt man nach dem Upgrade auf V1709 eine Systemdateiprüfung mit sfc aus, wird eine Beschädigung von Dateien gemeldet. Es wird wiederholt eine Reparatur versucht, die aber scheitert. Ursache sind Fremdvirenscanner von AVG, Kaspersky, Bitdefender etc., wie im Artikel How to fix System File Checker (SFC) with the Windows 10 Fall Creators Update erwähnt wird.

Explorer kann nicht umbenennen

Stellen Sie fest, dass sich Dateien oder Ordner im Explorer nicht umbenennen lassen? Bei diesem Vorgang tut sich einfach nichts? Das ist ein Bug im Anzeigemodus kleine Symbole, den ich im Blog-Beitrag beschrieben habe.  

Artikelreihe:
Windows 10 Version Fall Creators Update Troubleshooting I
Windows 10 Version Fall Creators Update Troubleshooting II

Ähnliche Artikel:
Windows 10 V1709 Wiki
Windows 10 Fall Creators Update: (Upgrade-) FAQ
Windows 10 Fall Creators Update – Upgrade-Tipps

Windows 10 Anniversary Update – FAQ und Tipps
Windows 10 Anniversary Update Troubleshooting

Windows 10: Upgrade-Fehler analysieren und beheben


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Update, Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu Windows 10 Version Fall Creators Update Troubleshooting I

  1. Marco sagt:

    Beim meinem Surface Book (512GB i7 16GB, Performance Base) geht der Stift zu ca. 50% nicht mehr nach dem Update auf 1709. Stift wird erkannt, jedoch kann dann im angesprochenen Fehlerfall nichts damit markiert oder gesteuert werden. Ein Neustart löst dann das Problem mit dem Stift jeweils bis zum nächsten Mal.

  2. Tim sagt:

    Seit dem Upgrade wird bei jedem Neustart die bidrektionale Verbindung des Printers deaktiviert. Der Drucker (ein MG6250 Canon Pixma) muss jeweils separat neu konfiguriert werden über Einstellungen – Drucker&Scanner – Canon MG6250, dann Gerät verwalten, weiter zum Tab “Anschlüsse”, Häkchen in “Bidirektionale Unterstützung aktiviert”.
    .
    Oder alternativ durch die Registry:
    “Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Print\Printers\Canon MG6250” und dann “Attributes” auf Dezimal 800 / Hex 2048 setzen, damit wieder normal gedruckt werden kann.
    .
    Beim Neustart ist dann der Haken wieder raus. Treiber entfernt, deinstalliert, manuell gelöscht, gefühlte 1000mal neuinstalliert. Haken ist immer wieder raus.
    .
    In dem Fall mal geschmeidige Neuinstallation über Weihnachten. Meh.

  3. Ralph sagt:

    Lieber Günter, tausche in Deinem Beitrag “bei manchen Usern” und “einige Nutzer” durch “bei vielen Usern” und “viele Nutzer” aus. Gäbe es in Deutschland die Möglichkeit der Sammelklage, wäre diese ganz sicher schon bei Gericht eingereicht. Meine Kunden platzen durch die Bank wie eine Bockwurst in der Mikrowelle wegen 1709.

  4. Remo sagt:

    Bei mir trat was blödes auf. Um auf der Systemdisk genügend Platz freizuhalten, habe ich begonnen, Produkte mittels ‘Directory Junction’ (mklink /j …) auf eine andere Festplatte umzubiegen bzw. zu installieren.
    Eines dieser Produkte is Visual Studio Community 2017. Obschon das Installationsverzeichnis geändert werden kann, schaufelt die Installation frisch fröhlich MB/GB an Daten auf die Systemdisk. Das einigermassen unter KOntrolle zu bringen, bedurfte ein wenig Fleissarbeit, aber funktionierte einwandfrei.

    Mit dem 1709 Update stellte ich fest, dass offensichtlich Windows 10 sämtlich ‘Directory Junctions’ auf der Systemplatte aus den Verzeichnissen ‘Program Files’, ‘Program Files (x86)’ und ‘Program Data’ zerschossen hat. Der Eintrag war noch vorhanden, aber der Wegweiser zur anderen Platte war weg.

    Mit ein wenig Gefrickel, will heissen, alle diese ‘Directory Junctions’ durchgehen und neu erstellen, schaffte Abhilfe. Das VS Community 2017 läuft wieder wie eine Eins.

    Trotzdem lohnt sich nach einem Update in Windows, als auch in VS wohl doch, dies zu überprüfen.

    Vielleicht hilft dieser Hinweis bei anderen geplagten Update Opfern.

    Bei Bedarf stelle ich genaueren Information natürlich zur Verfügung.

  5. Serlinda256 sagt:

    Bei meinen drei Win 10 – Geräten lief es bei zwei grds. normal, übliche Wartungsarbeiten danach, damit alles wieder flüssig ist wie vorher.
    Ok., bei einem musste das Update über Windows – Update neu angefangen werden, war wohl gerade zur Unzeit (erster offizieller Bereitstellungstag), denn das Herunterladen hielt einfach irgendwann an.
    Sogar bei einem davon, bei dem bisher ohne deaktiviertem Schnellstart quasi gar nichts lief, geht es jetzt auch mit aktiviertem Schnellstart.

    Anders verlief es beim dritten Gerät. Drucker und dgl. mussten danach neu installiert werden, aber nicht der Rede wert. Doch aus Interesse hatte ich ad hoc die „Idee“, die neue Funktion geschützte Ordner komplett für alle Laufwerke zu testen, nur um mal kurz zu sehen, was dann noch läuft. Datei-Explorer ließ sich nicht mehr öffnen stellte ich als Erstes fest. Das war mir dann doch zu heiß und habe sofort die Funktion vor einem Neustart wieder rückgängig gemacht, leider blieb dies ohne Wirkung, auch nach einem Neustart. Dem folgten zeitaufwendige Prozeduren, bis der Ursprungszustand wieder erreicht war.
    Was mir bei der Gelegenheit ganz nebenbei auffiel:
    Insbesondere nach Neustart oder Kaltstart waren verstärkte Aktivitäten bei Systemunterbrechungen zu verzeichnen, jetzt nicht mehr.
    Synchronisierungseinstellungen waren nach dem Update auf an gestellt, verbunden mit verstärkten Systemaktivitäten. Wurde schlicht wieder auf aus gestellt.
    Ferner war aufgefallen, dass es verwaiste Registrierungseinträge OneDrive
    gab, allerdings analog bei den anderen zwei Geräten auch.
    OneDrive wird im Konkreten nicht genutzt.

  6. Michael sagt:

    Wir haben unsere Surface Pro 4 Geräte von Enterprise Version 1703 auf Version 1709 über den WSUS aktualisiert. Nun tritt das Problem auf, dass in den Einstellungen > Updates und Sicherheit > nur noch das Linke Menü und die Überschrift des Menüeintrags angezeigt wird. Also beim Menüpunkt “Windows Update” steht nur noch die Überschrift “Windows Update”. Der Rest des Fensters bleibt weiß und das Fenster friert ein. Es kann nicht mehr auf einen anderen Menüpunkt gewechselt werden. Es ist nur möglich das Fenster über das X zu schließen. Bei allen anderen Einstellungen treten diese Probleme nicht auf. Zum Test sind wir mit einem Gerät zurück auf Version 1703 gegangen. Das Problem trat dann nicht mehr auf.

    • Michael sagt:

      Update:
      Das geschilderte Verhalten tritt immer bei bestehender LAN-Verbindung auf. Sowohl über das Surface Dock als auch über einen USB-LAN-Adapter kommt es zu diesem Verhalten. WLAN konnte nicht getestet werden da nicht vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.