Windows Update: NVIDIA – Display – 10/27/2017 23.21.13.8813

Vor einigen Tagen hat Microsoft über Windows Update einen neuen Grafiktreiber, NVIDIA – Display – 10/27/2017 12:00:00 AM – 23.21.13.8813, ausgerollt. Hier einige Informationen zu diesem Fall.


Anzeige

Ein als wichtig gekennzeichnetes Update

Ich bin durch diesen Leserkommentar auf dieses Update aufmerksam geworden (danke an Billy für den Hinweis). Der Leser schreibt:

Am Freitag (8. Dez.) bei mir reingekommen via Windows Update (Windows 7):

NVIDIA – Display – 10/27/2017 12:00:00 AM – 23.21.13.8813 (401,1 MB)

Schon früher kamen solche Nvidia-Display-Updates rein (auch schon eine ältere Version als die installierte…). Der Updatetyp war aber immer "Optional", diesmal ist es plötzlich "Wichtig". Sehr seltsam.

Habe es ausgeblendet. Mein jetziger Treiber ist Version 387.92 (installiert Mitte Oktober via Nvidia-Website). Hat sonst noch jemand dieses Update bekommen und kann dazu etwas sagen? Soll ich das ausgeblendet lassen, wenn doch alles gut funktioniert?

Gerade in einem PC-Forum gefunden:
"Die Installation beginnt ganz normal und wird dann mit der Fehlermeldung Code 80070103 beendet."

Wirklich toll.

Das ist natürlich übel; der Treiber ist vom 27. Oktober 2017, wird für alle noch unterstützten Windows-Versionen angeboten, in denen NVIDIA Grafikeinheiten vorhanden sind und ist als wichtig klassifiziert.

Warum ist das NVIDIA-Grafiktreiber-Update wichtig?

Die Frage des Blog-Lesers war, ob man das Treiberupdate installieren können und warum das als wichtig klassifiziert sei. An dieser Stelle gibt es natürlich ein Problem: Wenn Microsoft dazu nichts sagt, wird es schwierig zu beurteilen, warum das Update als wichtig klassifiziert wurde.

  • Mir ging nur durch den Hinterkopf, dass im Rahmen der letzten Windows Updates etwas in den Windows-Grafikkomponenten geändert wurde. Möglicherweise hat es dadurch einen 'Kollateralschaden' bei NVIDIA-Grafiktreibern gegeben.
  • Zweite Erklärung wäre, dass sich am Treiber etwas geändert hat, was Auswirkungen auf künftige Updates haben kann. Daher versucht man das Ganze zwangsweise zu aktualisieren.
  • Dritte Erklärung: Im Treiber selbst gibt es eine Sicherheitslücke, die aufgedeckt wurde und nun über das wichtige Update behoben werden soll.
  • Vierte Erklärung: Der WHQL-Treiber 388.59 verursacht zu viele Probleme (siehe diesen heise.de-Artikel) und man zieht die Reißleine.
  • Fünfte Erklärung: In den Microsoft-Update-Server-Manifesten ist ein Fehler passiert, so das der Treiber ausgerollt wird.

Ist aber alles Spekulation am grünen Tisch und bringt uns nicht weiter. Also habe ich versucht, an weitere Informationen zu kommen.

NVIDIA – Display-Treiber 23.21.13.8813

Meine erste Idee war, mal im Microsoft Update Catalog nachzusehen, ob der Treiber dort zum Download angeboten wird und ob es dort mehr Details gibt.

NVIDIA – Display-Treiber 23.21.13.8813

In der Tat gab es dort Einträge für den betreffenden NVIDIA – Display-Treiber 10/26/2017 23.21.13.8813 für alle Windows 10-Versionen –

nVidia-Grafiktreiber 23.21.13.8813


Anzeige

Die Detailbeschreibung im Microsoft Update Catalog war aber nicht wirklich erhellend, wie obiger Screenshot zeigt. Da ist nicht einmal die Klassifizierung, ob das Update optional oder wichtig ist – gut, für diese Quelle nicht so relevant, da dort manuelle Downloads erfolgen. Aber es wäre schon gut, mehr Informationen zu haben.

Was weiß das Netz?

An dieser Stelle habe ich dann versucht, per Internet noch mehr über dieses Treiber-Update heraus zu finden, welches wohl am 7. Oktober 2017 erstellt, aber erst ab dem 8. Dezember 2017 ausgerollt wurde. Im NVIDIA-Forum findet sich am 18. November 2017 dieser Eintrag, wo jemand nachfragt:

I could really use some help here as I'm at a loss to what's going on. Starting today 11/17/2017, my Windows 10 FCU build is forcing Nvidia driver 388.13 unto my system. It has done it 3 times today and I'd rather stay at 385.69 as it's working very well for me.

It's being done through Windows update. it's saying right now that I need to install – NVIDIA – Display – 10/27/2017 12:00:00 AM – 23.21.13.8813
I have disabled the option to automatically download manufacturers apps and customs icons but it's insisting on doing it.

I have reinstalled 385.69 3 twice using DDU only for Windows to put 388.13 on the system.

Der Nutzer bekam das Update via Windows Update in Windows 10 Fall Creators Update aufgebrummt. Er versuchte den vorherigen Treiber zu installieren, aber der neue Treiber kam zwei Mal – gut bei Windows 10 das übliche Leid. Andere Nutzer haben sich ebenfalls als betroffen gemeldet. Der Thread führt aber nicht wirklich weiter, da er sich mit dem Treiber-Zwangs-Update in Windows 10 Home befasst.

Im sevenforum.com findet sich dieser Thread, wo ein Benutzer sich beklagt, dass er unter Windows 7 nach dem Update seines GTX 760-Treibers  auf die Version 388.59 ein wichtiges Update "NVIDIA – Display – 10/27/2017 12:00:00 AM – 23.21.13.8813" in Windows Update vorgefunden habe. Die Version 388.59 des WHQL-Treibers hat ein Freigabedatum vom 7.12.2017 (siehe).

Der Nutzer bekam also ein älteres Update angeboten. Anderen Nutzern ist das ebenfalls aufgefallen. Sie haben das Windows Treiber-Update von NVIDIA deaktiviert und die letzte Version installiert. Es gibt noch einen Tipp eines Benutzers:

Uninstall the drivers with the DDU tool and reinstall them and the windows update update disappeared.

I found this update strange, because at first it was assumed that I was already installing the latest version and second, the driver updates appeared as optional, not as important previously.

Also: Den kompletten NVIDIA-Grafiktreiber mit dem DDU-Tool deinstallieren und die neueste Treiberversion von NVIDIA installieren. Dann werde das Update nicht mehr angeboten. Auch in diesem Forrenthread sind ähnliche Beobachtungen zu finden – wobei mir unklar ist, wie ich die Datumsschreibweise zu interpretieren habe (10. Dezember 2017, was Sinn machen würde, oder 12. Oktober 2017, was nicht zum Treiberdatum 27. Oktober 2017 passt – Google hat den Eintrag vor 3 Tagen gefunden).

Falls ein Blog-Leser weitere Insights hat, warum das Update wichtig ist, kann er ja einen Kommentar hinterlassen.

Hinweise auf Probleme

Blog-Leser Billy hat in seinem Kommentar noch darauf hingewiesen, dass er in einem Forum folgenden Hinweis gefunden habe:

"Die Installation beginnt ganz normal und wird dann mit der Fehlermeldung Code 80070103 beendet."

Zu diesem Fehlercode hatte ich in meinem Nachtragskommentar was geschrieben. Error 0x80070103 steht für ERROR_NO_MORE_ITEMS, 'Es sind keine Daten mehr verfügbar'. Hinweise zum Fehler finden sich in meinem Blog-Beitrag Windows-Update-Fehler 80070103.

In diesem Forenbeitrag bei reddit.com hat jemand nach Installation des NVIDIA – Display – 10/27/2017 12:00:00 AM – 23.21.13.8813-Treibers ernste Probleme und bekommt den Fehlercode 0x800f020b angezeigt. Ein zweiter Nutzer konnte das bestätigen und hat ein Rollback ausgeführt.

In diesem Forenthread beklagt ein Nutzer ebenfalls, dass das Update NVIDIA – Display – 10/27/2017 12:00:00 AM – 23.21.13.8813 Probleme unter Windows 10 Fall Creators Update bringt.

Es gibt weitere Fundstellen, die ich aber nicht mehr aufführe. An dieser Stelle wäre meine Empfehlung, das Update dieses Treibers, sofern möglich, erst einmal zu blocken und auszublenden. Falls jemand weitere Insights hat, hinterlasst einen Kommentar.

Ähnliche Artikel:
Neues zum 'Intel – System – 8/19/2016'-Treiberupdate
Windows: optionales Update 'Intel – System – 8/19/2016'
Windows 7/8.1 und die optionalen INTEL System-Treiber-Updates
Windows: optionales Update Intel – System – 6/28/2016


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10, Windows 7, Windows 8.1, Windows Server abgelegt und mit Grafiktreiber, nVidia, Update, Windows verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Windows Update: NVIDIA – Display – 10/27/2017 23.21.13.8813

  1. frankyLE sagt:

    Bekam das Update am 18.11.2017 über Windows Update. Die Installation (automatisch) war erfolgreich auf 1709 Nichtinsider. Hatte danach keine Probleme im laufenden Betrieb.

  2. hs sagt:

    ich bekam das Update ebenfalls ende November (für W10/1709) obwohl ich Treiberupdates ausgeschlossen habe (nach Anleitung von deskmodder.de)
    Wurde dies eventuell mit 1709 zurückgesetzt?

    • frankyLE sagt:

      Kann bei einem Versionswechsel vorkommen, dass Einstellungen, auch in den Gruppenrichtlinien, zurückgesetzt werden. Deshalb für dich wichtige Einstellungen kontrollieren.
      Bemerkt hatte ich dies schon bei 1607 auf 1703.

  3. Michael Bormann sagt:

    Moin,
    zu dem Zeitpunkt hatte nVidia schon eine fehlerbereinigte Version .31 am Start.
    Kurz darauf ging auch bei nVidia das Karussell los.
    Ärgerlich: obwohl MS Treiber nicht hätte installieren sollen, geschah das dennoch,
    ist auch nicht neu die Geschichte^^

  4. Rene sagt:

    Bei manchen Rechner kam es zu den Fehler (win7 64Bit):
    Name der fehlerhaften Anwendung: Explorer.EXE, Version: 6.1.7601.23537, Zeitstempel: 0x57c44efe
    Name des fehlerhaften Moduls: mswsock.dll, Version: 6.1.7601.23451, Zeitstempel: 0x573365e8
    Ausnahmecode: 0xc0000005
    Fehleroffset: 0x00000000000013a3
    ID des fehlerhaften Prozesses: 0x9bc
    Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01d366957e917b47
    Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Windows\Explorer.EXE
    Pfad des fehlerhaften Moduls: C:\Windows\system32\mswsock.dll
    Berichtskennung: 607b6208-d28c-11e7-affd-e7e2ee93fefc

    Ich hatte erst Kaspersky Internet Security unter Verdacht.
    Aber nachdem ich weiter gebohrt hatte, wurde ich bei meiner Grafikkarte fündig.

    Bemerkbar hatte sich der Fehler gemacht, indem der Explorer in regelmäßigen Abständen abstürzte und in dem ich mit der rechten Maustaste z.B. auf die Eingabeforderung geklickt habe, stürzte auch diese ab.

    Wer also ähnliche Fehler hat, sollte seinen Grafikkartentreiber aktualisieren.

  5. Dekre sagt:

    Man sollte generell keine Nvidia-Treiber über das Angebot von Windows -Update installieren. Ich hatte das schon mehrfach hier in meinen Kommentaren abgegeben.

    Die Dinger sind auch ggf. anders gestrickt. Nvidia hat mehrere Schienen über die die Update dann herausgegeben werden. Das steht aber alles bei Nvidia und man kann es nachlesen auf der Nvidia-Seite. Nicht steht dort, wie MS dazu kommt, deshalb ausblenden und kritisch beurteilen. Man sollte sich schon alles genau anschauen und auch überprüfen was da so geändert und gemacht wurde. Man sollte sich auch die PDF-Informationen von Nvidia genau durchlesen und prüfen. Generell gilt für alle Nvidia-Karten: Sofern es funktioniert, sollte man es auch so lassen. Updates sind genau nach Grafikkarte zu prüfen und dann auszuwählen.

    Die Updates über MS sollte man lassen. Das funktioniert nur im Notfall. Man kann sich mit den neuen Treibern der Grafikkarten den PC versauen. Es ist immer wieder eine Überraschung,

  6. Karin sagt:

    Bei mir versucht Windows 7 auch seit ein paar Tagen das "wichtige Update" zu installieren, aber die Installation schlägt jedesmal fehl. Update ausblenden bringt nichts, es wird täglich wieder zur automatischen Installation angeboten. Ich habe jetzt auf manuelles Installieren umgestellt, möchte aber grundsätzlich das Update NVIDIA – Display – 10/27/2017 blocken (nicht von MS beziehen). Wie und wo mach ich das? Wie kann ich Updates grundsätzlich ablehnen? ("Ausblenden" bringt nichts.)

  7. Michael Uhlenbruck sagt:

    Ich denke mal, das der Treiberabgleich zwischen NVIDIA und MICROSOFT nicht wirklich gut funktioniert. Wessen Schuld das ist, können wir hier sicherlich nicht herausfinden. Unter Umständen kann es auch sein, das MS versucht, die Treiber, die sie selbst herausgeben, an alle Systeme bzw Grafikkarten anzupassen und es dar durch zu den Probs in verschiedenen Konstellationen kommt

  8. Michael Kullenberg sagt:

    Wenn man das Treiber-Update-Paket direkt von NVIDIA bezieht, sollte man dann alles, was in Windows unter "Programmen" auf NVIDIA hindeutet, vor der Installation löschen, oder kann alles drüberinstalliert werden?
    Hierzu gibt es unterschiedliche Angaben – auch auf der NVIDIA-Seite.
    Über einen Tipp würde ich mich sehr freuen.

    • Günter Born sagt:

      Ich bin nicht sicher, ob man das beantworten kann. Es gibt wohl immer Einzelfälle, wo alles deinstalliert werden muss (DDU), um Probleme zu lösen. Andererseits nutzen Millionen Nutzer die NVIDIA-Update-Funktion.

  9. der_Puritaner sagt:

    Das kann man Halten wie die Dachdecker, die machen es wie es gerade kommt.

    Bei der vorherigen Windows Installation hatte ich etwas Platzprobleme und hab dann mal in Treesize geschaut wie die Platzverteilung auf meiner 256GB SSD so ausschaut, und da hab ich festgestellt das der C:Program Files (x86)NVIDIA Corporation Ordner fast 2GB hatte, weil Nvidia dort wohl Backups von den Hervorgehenden Versionen zusätzlich ablegt also hab ich mir angewöhnt, bei jeder dritten Aktualisierung mittels Display Driver Uninstaller alle Programm Daten von Nvidia zu löschen.
    Selbstverständlich sollte man den Nvidia Treiber vor der Installation mit 7zip auf einem anderen Laufwerk entpacken sonst liegt der Treiber unter C:Nvidia noch mal Komplett vor also noch einmal zusätzlich 350MB Verschenkt.

  10. Billy sagt:

    Das nächste Update ist schon da… (Windows 7)

    NVIDIA – Display – 1/23/2018 12:00:00 AM – 23.21.13.9077 (Updatetyp: Optional)

    Downloadgrösse: 399,6 MB (NVIDIA Display driver update released in January 2018)

    Brauche ich das Update wirklich? Bin kein Gamer und blende es aus. Andere Meinungen oder hilfreiche Wortmeldungen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.