Universal Win 7 Installations-DVD basteln

Es ist zwar “ein alter Hut”, aber taucht immer wieder als Problem in Windows 7-Foren auf. Benutzer brauchen eine Installations DVD für Windows 7, weil der Gerätehersteller da nix mitgeliefert hat – oder weil sich der Nutzer mal wieder auf die Schnelle eine fremdsprachige Windows 7-Starter-Edition gekauft hat und nun feststellt, dass er eigentlich nur deutsch kann.


Anzeige

Unter [1] gehe ich der Frage nach, wie man als Privatanwender an die ISO-Dateien von Windows 7 herankommt. Besitzt man einen Produkt-Key ist das alles ganz legal und einer Neuinstallation steht eigentlich nichts mehr im Wege.

Allerdings gibt es häufiger den “Klemmer”, dass man schlicht mal wieder die “falsche” ISO-Datei heruntergeladen hat und diese nicht zum vorhandenen Produkt-Key passt. Und bei Windows 7 Starter wird es ganz heftig, denn die wird ja im Handel nicht angeboten.

Keine Lust für nix

Als Technet- bzw. MSDN-Abonnent habe ich zwar Zugriff auf die diversen Windows 7-ISOs – aber keine Lust, mir für die einzelnen 32- und 64-Bit-Windows 7-Varianten jeweils eine separate .ISO herunterzuladen. Da ich die unterschiedlichen Varianten in virtuellen Maschinen testen muss, habe ich recht früh nach einem Weg gesonnen, aus einer Windows 7 Home Premium Setup-DVD eine universale Setup-DVD für Starter, Home Premium, Professional und Ultimate zu erstellen.

Alles ist bereits an Bord

Insider kennen es eigentlich längst: Microsoft packt neben der install.wim auch die Katalogdateien für alle Windows 7-Varianten mit auf den Setup-Datenträger. Allerdings sorgt eine Datei ei.cfg im Ordner source dafür, dass dem Benutzer nur eine Installationsvariante angeboten wird.

Tim Bormann [2], Patrick Gotthard [3] und weitere haben bereits vor dem Erscheinen von Windows 7 darauf hingewiesen, dass das Löschen der ei.cfg ausreicht, um beim Setup das Auswahlmenü für die zu installierende Windows 7-Variante einzublenden.


Werbung

Wer eine ISO auf der Festplatte vorliegen hat, kann sich das Leben aber einfach machen. Unter [4] gibt es das ei.cfg removal utility zum kostenlosen Download. Vor dem Entpacken sollten Sie die ZIP-Archivdatei mit der rechten Maustaste anklicken, im Kontextmenü den Befehl Eigenschaften anwählen und dann auf der Registerkarte Allgemein die Schaltfläche Zulassen anklicken.

Nach dem Entpacken des ZIP-Archivs reicht es, die Datei eicfg_remover.exe auszuführen. In einem Dialogfeld lässt sich die .ISO-Datei mit den Windows 7-Installationsdateien auswählen. Dann setzt das Programm das Sichtbarkeitsbit für die ei.cfg in der ISO-Datei um. Also der erste Aufruf schaltet ei.cfg ab, während ein weiterer Aufruf die Datei wieder zulässt.

Wird die ISO nach dem Ausknipsen der ei.cfg über Als Datenträgerabbild brennen auf eine DVD gebrannt, stehen anschließend beim Setup die verschiedenen Windows 7-Varianten zur Auswahl bereit.

Hinweis: Sie können auch den Inhalt einer Installations-DVD mit Programmen wir ImgBurn [5] als .ISO-Datei auf die Festplatte kopieren und dann das eicfg_remover.exe-Tool anwenden. Beachten Sie aber, dass dieser Trick nicht bei allen OEM-Versionen klappt. Hat der OEM die Windows-Katalogdateien entfernt oder die ISO anderweitig modifiziert, wird das Tool scheitern. Weiterhin enthält eine DVD immer nur die 32- oder die 64-Bit-Varianten von Windows 7. Und es steht keine 64-Bit-Version von Windows 7 Starter zur Verfügung. Wie man ggf. 32- und 64-Bit-Installationsvarianten auf einer DVD kombiniert, habe ich in meinem “Windows 7 – Handbuch für Fortgeschrittene” beschrieben.

Achtung: Die Links zum Download, der ISO-Dateien sind zwischenzeitlich tot – geht in den Artikel Tipp: MS Windows und Office ISO-Download-Tool, um Office oder Windows per Tool herunterzuladen – in der Hoffnung, dass die dort benutzten Links noch lange tun.

Links:
1: Windows 7 ISO-Download – wo gibt’s die?
2: Anleitung Windows 7 Home Premium DVD aus Ultimate erstellen
3: Versionsauswahl bei Windows 7 Installation
4: ei.cfg-Removal-Tool (Download)
5: www.imgburn.com (wird nicht mehr empfohlen, da Adware-verseucht)


Weitere Infos zu Windows 7 finden sich in meinen Windows 7-Titeln.

 

(c) by Günter Born www.borncity.de
The source of smart computer books


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Datenträger, Installation, Tipps, Windows 7 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Responses to Universal Win 7 Installations-DVD basteln

  1. Cris sagt:

    Richtig guter Typ, dass erstpart mir das rumfliegen von mehreren Medien :-)

  2. Pingback: System nach SP1-Error 0xC0000034 aufräumen « Borns IT- und Windows-Blog

  3. Werbung

  4. Pingback: Endlich: Windows 7 SP1-Setup-Image als legaler Download verfügbar « Borns IT- und Windows-Blog

  5. Chrissie sagt:

    tja… hat mir alles nix geholen… habe keine iso- datei von win7 ultimate… aber einen key… habe alles auf meinem rechner durchforstet… keine dvds vorhanden… kein dvd- laufwerk…. habe den pc geschenkt bekommen… schon ne weile her… keinen kontakt mehr. Wollte eine komplette iso erstellen oder herunter laden… nix gefunden..
    AOMEI PE Builder, bietet nur eine abgespeckte version der iso an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.