Boot-Lader: Sprache ändern

Bei der Windows-Installation wird auch der Boot-Lader in deutscher Sprache (oder der Sprache der Windows-Installation) eingerichtet. Was aber, wenn nach einer Reparatur oder einer Installation der Boot-Lader mit einer fremden Sprache startet?


Anzeige

Unter [1] ist beschrieben, wie sich ein nicht mehr bootendes Windows 7 reanimieren lässt. In einer administrativen Eingabeaufforderung lässt sich die BCD-Datenbank ja mittels des Befehls bootrec bearbeiten. Über Optionen wie /fixmbr, /fixboot oder /rebuildbcd lassen sich die Datenbank, der Boot-Lader oder der Master Boot Record neu schreiben.

Geht dabei etwas schief und meldet sich der Boot-Lader mit einer falschen Sprache, gilt es die Spracheinstellungen nachträglich umzustellen. Hierzu muss ebenfalls eine administrative Eingabeaufforderung geöffnet werden. Dann lässt sich die Spracheinstellung über BCDedit mit folgenden Anweisungen umstellen [2]:

bcdedit /set {current} locale de-de
bcdboot %WinDir% /l de-de 

Wer es etwas einfacher möchte, kann auch das Programm EasyBCD einsetzen. Nach Anwahl der Schaltfläche Advanced Settings lässt sich ein Betriebssystem im Fenster auswählen. Dann kann auf der Registerkarte Basic die Einstellung für Locale geändert werden.

EasyBCD

Links:
1: Windows 7-Startreparaturen

2: Blog-Beitrag


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Installation, Problemlösung, Windows 7, Windows-Setup abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.