Windows Media Center Control für Android

Die App dümpelt schon länger auf meinem Rechner, aber bisher hatte ich noch keine Zeit zum Ansehen. Aber heute möchte ich doch mal die Android-App Media Center Control zur Fernsteuerung des Windows Media Player bzw. Windows Media Center vorstellen.


Anzeige

Windows-Benutzer kennen es: Das Windows Media Center lässt sich über eine angeschlossenen Empfänger per Fernbedienung steuern. Beim Windows Media Player gibt es ggf. auch die Möglichkeit, Streaming zu nutzen. Aber mal ehrlich: Wie oft habe ich die Fernbedienung für den Rechner verlegt bzw. nicht greifbar. Ein iPad oder ein Android-Gerät ist häufig aber in Reichweite. Also ist es naheliegend, die Fernsteuerung über ein solches Gerät vorzunehmen. Eine Steuerung des WMP oder des WMC wäre über den Teamviewer oder andere Remote Software auch für den ließe sich auch fernsteuern. Aber eigentlich zu aufwändig.

Markus Gehlhaar, der Entwickler von Media Center Control hatte mich schon Ende August kontaktiert und mir die App samt dem Windows-Server zur Verfügung gestellt. Urlaubs- und projektbedingt komme ich erst jetzt dazu, die Lösung vorzustellen.

Das kann Windows Media Center Control

Das Media Center Control (MCC) bietet die Möglichkeit, den Windows Media Player (WMP) oder das Windows Media Center (WMC) über Android-Geräte (oder Windows Phone-Geräte) fernzusteuern. Hierzu wird auf dem Windows-Rechner eine MCC-Software (MCC_Setup_v1.6.0.exe), die als Server fungiert, installiert. Auf dem Android-Gerät ist dann eine Client-Software (MCC.apk) zu installieren. Die kostenpflichtige App steht im Google Android Market [2] oder bei AndroidPit [3] im Shop zum Download bereit. Der MCC-Server sowie die Bedienungsanleitung lässt sich auf der Webseite unter [1] herunterladen.

Nach der Installation des Media Center Control (MCC) lässt sich der MCC-Server (MCC Server.exe) über einen Startmenüeintrag aus dem Ordner C:\Program Files (x86)\Media Center Control (64 Bit Windows) bzw. C:\Program Files\Media Center Control (64 Bit Windows) starten.

Wird die MCC-App auf dem Android-Gerät aufgerufen, versucht diese mit dem MCC-Server Kontakt aufzunehmen. Funktioniert dies, startet der Server den WMP oder das WMC. Anschließend erscheint im App-Fenster die Liste der anwählbaren Optionen. Hier sind Einträge des Windows Media Player zu sehen.


Anzeige

Wählt der Benutzer eine Kategorie, kann er in der anschließend gezeigten Seite die Medienwiedergabe auf dem WMP oder dem WMC anstoßen.

Konfigurierung und Inbetriebnahme

Die Installation unter Windows ist schnell durchgeführt – es muss im Prinzip nur das Installationsprogramm für den Server gestartet werden. Nach der Installation erscheint ein Dialogfeld, welches die Installationsschritte skizziert. Läuft der MCC, kann das Dialogfeld zur Konfigurierung über den Kontextmenübefehl Einstellungen des im Infobereich der Taskleiste eingeblendeten Symbols aufgerufen werden.

Der Entwickler hat die notwendigen Schritte zur Installation und Inbetriebnahme als PDF-Bedienungsanleitung dokumentiert (Bedienungsanleitung (PDF)).

Anmerkung: Im Grunde sollte es keine wirklichen Probleme geben, wenn dem Entwickler nicht noch ein Implementierungsfehler unterlaufen wäre. Standardmäßig sollte ein Eintrag zum Aufrufen des MCC im Startmenü zu finden sein. Dies war bei mir aber nicht der Fall und ich musste den MCC-Server (MCC Server.exe) manuell im Ordner C:\Program Files (x86)\Media Center Control starten. Mein Verdacht, dass die Setup-Routinen im Installer die Verknüpfung für das verwendete Administratorkonto und nicht, wie erforderlich, für alle Benutzer, vornehmen, bestätigte sich. Denn als ich im Profil des Administratorkontos nachschaute, war dort der betreffende Startmenüeintrag vorhanden. Ein Fehler, der Entwicklern häufiger passiert, wenn diese ausschließlich auf Systemen mit einem Administratorkonto arbeiten. Installiert man die MCC aus einem Standardbenutzerkonto heraus, wandert der Startmenüeintrag in das Administratorprofil und ist dann lokal nicht aufrufbar. Hier wird der Entwickler nacharbeiten müssen.

Wer also häufiger den WMP oder das WMC nutzt und nicht auf eine komfortable Fernbedienung verzichten mag, findet mit der hier skizzierten Lösung eine kostengünstige Variante, um die beiden Anwendungen per Android-Gerät zu steuern.

Links:
1: mediacentercontrol.com
2: Media Center Control im Android Market
3: Media Center Control bei AndroidPit



Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Android, Tablet PC, Test, Tipps, Windows 7, Windows Media Center, Windows Media Player abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.