Acer Aspire 7600U und 5600U All-in-One-PCs mit Windows 8

Zur kommenden IFA 2012 wird Acer zwei All-in-One-PCs mit Windows 8 aus der Baureihe Aspire vorstellen. Die beiden, nachfolgend vorgestellten, Modelle Acer Aspire 7600U und 5600U wurden speziell für die tägliche Nutzung zur Multimedia-Unterhaltung entwickelt.


Anzeige

Acer Aspire 7600U

Der Acer Aspire 7600U besitzt ein 68,58 cm (27 Zoll)-Display und richtet sich vor allem an Entertainment-Freunde, die ausschließlich High End-Equipment nutzen. Der Touchscreen des Acer Aspire 7600U unterstützt modernste Multitouch Touchscreen-Technologie mit bis zu 64 Punkten in allen Richtungen zur gleichen Zeit.

Dies ermöglicht mehreren Benutzern den All-in-One-PC zur gleichen Zeit zu verwenden. Mit lediglich 35 mm ist der Acer Aspire 7600U ultraschlank und bietet Full HD-Darstellung und Dolby® Home Theater® Surround Sound. So eignet sich der neue Acer Aspire 7600U für anspruchsvolle Entertainment-Freunde, die nach einem All-in-One-PC für High End-Multimedia-Erlebnisse suchen.

Acer Aspire 5600U

Der Acer Aspire 5600U ist mit einem 58,42 cm (23 Zoll)-LCD bestückt und eignet sich bestens als zentraler Multimedia-Allrounder für Familien. Der All-in-One-PC wurde speziell für den täglichen Gebrauch als Familien-PC entwickelt und bietet Full HD-Wiedergabe, Dolby® Home Theater® Surround Sound, leistungsstarke Grafiklösungen und hohe Verarbeitungsleistung.

Gegenwärtig ist der Acer Aspire 5600U, laut Pressemitteilung des Herstellers, einer der dünnsten All-in-One-PCs auf dem Markt. Mit seinem ultraschlanken Formfaktor und seinem stylischen Design soll der neue Acer Aspire 5600U zu einem echten Blickfang in jedem Raum werden, egal ob er auf einem Schreibtisch steht oder an der Wand montiert ist. Sein ergonomisches Touch-Display kann von 5 bis 60 Grad geneigt werden, was höchsten Benutzerkomfort garantiert.

Gemeinsamte Technikdaten

Beide Modelle besitzen einen ultraschlanken Formfaktor und sind mit Dolby Surround Sound, gestochen scharfer Full HD-Wiedergabe und einer Touch-Steuerung ausgestattet. Zudem verfügen die All-in-One-PCs über Acer Instant On und Acer Always Connect.

Acer Instant On stellt sicher, dass die PCs nach dem Aufwachen nahezu sofort betriebsbereit sind. Daneben sorgt Acer Always Connect dafür, dass der Nutzer immer mit seinem favorisierten Zugangspunkt verbunden ist. So empfängt er auch im Ruhemodus Nachrichten, um diese sofort lesen und beantworten zu können, wenn das Gerät wieder aktiviert wird.

Beide Geräte sind mit dem kommenden Betriebssystem Microsoft® Windows 8 ausgestattet. Das vom Hersteller mitgelieferte Produktfoto (sowie die Fotos in den verlinkten Artikeln) zeigen mir, dass Acer wohl aus den von mir unter [1] adressierten Design-Problemen von Windows 8 gelernt hat. Zumindest sieht es so aus, als ob der Touchscreen plan mit der Oberfläche im Gehäuse eingelassen (und nicht, wie bei älteren All-In-One-Gehäusen, mit einem dicken Abdeckrand ausgestattet ist). Leider enthält die, mir vor ein paar Tagen zugegangene, Acer Pressemitteilung keinerlei Angaben zur verbauten Hardware oder zu Preisen.


Anzeige

Meine Webrecherchen haben diesbezüglich keine weiteren “offiziellen” Details zur Hardwareausstattung zu Tage gefördert. Lediglich pcmasters.de schreibt unter [6], dass beim Acer Aspire 5600U ein Intel Core i5-3210M Prozessor sowie eine Nvidia GeForce GT 630M Grafikeinheit verbaut sei. Bei Chip.de findet sich noch der Hinweis [7]. dass der Acer Aspire 7600U mit Intel Core-i7-CPU, Nvidias GT-640M-Grafik, acht Gigabyte Speicher und 27-Zoll-Multitouch-Display ausgestattet sei. Die US-Site revoseek.com gibt dann noch an [8], dass der Acer Aspire 7600U mit 2 USB 3.0-Buchsen, einem Mikrofon, einem Kopfhörerausgang und einem Blu-ray-Laufwerk ausgestattet sei. Als Preisbereich wird bei 5600U 999 bis 1,599 US $ und beim 7600U der Bereich von 1.599 bis 2.199 US $ genannt – beides sind keine Schnäppchen.

So kann man die Ankündigung eigentlich nur achselzuckend zur Kenntnis nehmen – aber vielleicht legt Acer die Tage nochmals nach und “gibt Butter bei die Fische”.

Links:
1: Design-Probleme bei Windows 8-Metro
2: Artikel bei ComputerBild
3: Artikel bei Computerbase.de von der Computex 2012
4: Bilderstrecke bei heise.de
5: Hands-On bei SlashGear.com
6: Artikel von pcmasters.de
7: Artikel bei Chip.de
8: Bericht bei revoseek.com


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Windows 8 Beta abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Acer Aspire 7600U und 5600U All-in-One-PCs mit Windows 8


  1. Anzeige
  2. Benjamin Noack sagt:

    Leider klappt das Windows 10 Upgrade nicht sauber, da bis heute kein nvidia grafikkarten treiber zur verfügung stehen, welche funktionieren, man kann lediglich die nvidia grafikkarte deaktivieren, bei diesem preis ein nogo…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.