RSS-Reader für Windows 8 – Teil 1

Webseiten lassen sich zwar mittels eines Browsers abrufen. Aber wie verfolgt man am besten mehrere Blogs, Webseiten, Nachrichtenangebote? Hier bieten sich RSS-Reader an. Da die IE-App keinen RSS-Reader beinhaltet, werfe ich in diesem Beitrag einen Blick auf verschiedene RSS-Reader-Apps für Windows 8.


Anzeige

Auf das Thema kam ich, auf Grund einer Anfrage Microsofts, ob ich nicht eine App zur Anzeige meines Blogs erstellen lassen möchte. Caschy von Stadt-Bremerhaven.de, Chip, Golem und was weiß ich noch für Websites haben zwischenzeitlich so eine App. Von der Microsoft-App weiß ich, dass der Blog über einen RSS-Feed eingebunden wird.

Aber für jeden Blog und für jede Website eine App, um deren Inhalte zu verfolgen? Das kann’s in meinen Augen nicht sein – diese App-Lastigkeit geht mir persönlich ziemlich gegen den Strich. Ich hatte mich hier je bereits über den App-Müll im Windows 8 Store ausgelassen. Folgerichtig habe ich mich gegen eine eigene App zur Darstellung der Blog-Inhalte entschieden. Besser wäre es, interessierende Webseiten in einer App anzeigen zu lassen.

Beim Desktop-IE kein Problem, aber bei der IE-App

Bei der Desktop-Version des Internet Explorer ist das kein Problem: Einfach die Adresse des Feed (z.B. https://www.borncity.com/blog/feed/) eintragen und über die Favoriten-Schaltfläche und die Seitenleiste die angezeigte Feed-Seite als RSS-Feed abonnieren. Fertig ist die Angelegenheit.

Leider klappt dieser Ansatz bei der IE-App nicht – diese zeigt nur die XML-Daten des RSS-Feed. Hier wird auch der Krampf des ganzen App-Konzepts sichtbar – viele Apps bieten hinsichtlich der Funktionalität nichts Halbes und nichts Ganzes. Hier hat Microsoft in meinen Augen gepatzt, denn eine solche Funktion hätte in der IE-App oder als separate App angeboten gehört – aber bei Microsoft zählt offenbar Masse statt Klasse.

Was gibt es an freien RSS-Feed-Reader-Apps?

Also habe ich mich auf die Suche nach RSS-Feed-Readern als Apps für Windows 8 gemacht. Im kostenfreien Bereich gibt es zwar eine handvoll Apps – die meisten habe ich aber wegen einer grauseligen Handhabung gleich aussortiert.

  • Der Live Reader ermöglicht zwar, mehrere Sites einzutragen. Aber die Anzeige ist etwas hölzern und die Werbung in der App-Anzeige ist auch nicht optimal.
  • Andere Reader zeigten nur den RSS-Feed, ohne dass der Artikel abrufbar war. Oder es wurde beim Zugriff auf den Artikel der Browser aufgerufen.

Übrig geblieben sind Apps wie Flux, RSS-Reader8 oder RSS-Reader Lite. Nachfolgend gebe ich einen kurzen Überblick, was die Apps können.

RSS-Reader 8


Anzeige

Der RSS-Reader 8 wird auf dieser Windows Store-Seite angeboten. Als erstes lässt sich hervorheben, dass dieser RSS-Reader kein separates Google News-Konto braucht, an dem man sich anmeldet. Zum Hinzufügen eines RSS-Feeds ist die App-Leiste (z.B. per Rechtsklick oder durch Wischen) einzublenden und dann die Add-Schaltfläche anzuwählen.

Anschließend lassen sich ein Name für die Site sowie die Adresse des RSS-Feeds in den Feldern der eingeblendeten Seitenleiste eintragen und über die Add Feed-Schaltfläche zur Feedliste hinzufügen.

Auf diese Weise lassen sich mehrere Feeds von Webseiten abonnieren. Die abonnierten Feeds werden im Fenster des RSS Reader 8 aufgelistet. So weit so schön.

Was ich jedoch ziemlich doof finde – an dieser Stelle ist der App-Entwickler auf halbem Weg stehen geblieben: Die Feed-Adresse wird unterhalb des Site-Namens eingeblendet – eine, in meinen Augen, überflüssige Sache. Und noch blöder: Um den Feed anzuzeigen, reicht kein Doppelklicken oder Doppeltippen auf den aufgelisteten Feed-Namen. Nein, ich muss die die App-Leiste am unteren Bildrand einblenden und dort die Schaltfläche Show Feed anwählen. Dann erscheint die Darstellung der Feed-Seite.

Und das gefällt mir wiederum. In der linken Spalte finden sich die Feeds, bei deren Anwahl der Inhalt sofort in der rechten Spalte in der Browserdarstellung angezeigt wird. Die Geschwindigkeit ist beeindruckend, so dass es da nichts zu meckern gibt.

Über die Zurück-Schaltfläche in der linken oberen Ecke der App geht es zur Startseite zurück. Wenn der App-Entwickler noch etwas an der Startseite feilen und die von mir oben geäußerten Kritikpunkte korrigieren würde, wäre die App genial. Was auch noch fehlt, ist die Anzeige der ersten Zeilen eines abonnierten Feeds. Ich habe dem App-Entwickler, der für Microsoft Indien arbeitet, mal ein direktes Feedback gegeben. Mal schauen, ob er reagiert.

Links:
i: RSS-Reader für Windows 8 – Teil 1
ii: RSS-Reader für Windows 8 – Teil 2
iii: RSS-Reader für Windows 8 – Teil 3


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Apps, Windows 8 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.