Windows 10: Upgrade-Fehler 0xC000021A

Tritt der Fehlercode 0xC000021A beim Upgrade auf Windows 10 auf? Eigentlich sollte es den Fehler nicht geben, wenn schon ein Windows installiert war. Hier einige Hinweise, um den Fehler zu beheben.


Anzeige

Diverse Fehlerursachen …

In MSDN gibt es diesen allgemeinen Beitrag, der den BlueScreen-Fehler 0xC000021A behandelt. Es handelt sich um einen kritischen Fehler in den Windows-Startdateien (User Mode Subsystem), die jeglichen Windows-Start verhindern. Der Beitrag gibt noch Hinweise, wie die Fehlercodes zu interpretieren sind.

Versuch, anstehende Updates zu unterbrechen

Wenn der Fehler bei einem Upgrade auftritt, kann man versuchen, das System mit einer Windows PE-Umgebung zu booten (Wiederherstellungsdatenträger, Installationsdatenträger und dann Computerreparaturoptionen wählen, Systemwiederherstellungs-CD) und dann in der Eingabeaufforderung folgende Befehle probieren (ohne Gewähr auf Erfolg).

DISM /image:C:\ /cleanup-image /revertpendingactions
cd C:\Windows\WinSxS
move pending.xml pending.old

Die Befehlskombination versucht gerade laufende Updates, die das System blockieren, zu unterbinden. Ob das hilft, steht beim Windows 10-Upgrade aber auf einem anderen Blatt.

Fehlerhafte Treiber oder Systemdateien

Es gibt diverse Hinweise, dass fehlerhafte Treiber oder Systemdateien für den Startabbruch verantwortlich sein können. Für Windows 8.1 hat jemand hier einige Ansätze beschrieben. Ziel ist es, das System in einer Windows PE-Umgebung zu booten und eine Systemwiederherstellung zu versuchen.

Achtung: Es gibt im Internet ähnliche Anleitungen – wobei dort möglicherweise “automatische Reparaturlösungen” angeboten werden. Hier ist mein Tipp “Finger weg”, denn man weiß nie, was man sich dort einhandelt.

Dateisystem defekt

In diesem MSDN-Artikel gibt es den vagen Hinweis, dass das Dateisystem der betreffenden Partition mit den Startdateien kompromittiert sein könnte. Vermutet wird, dass eine “Schutzsoftware” wie AV-Programme, Tuning-Tools etc. verantwortlich sein könnte. Hier gäbe ein zwei vage Möglichkeiten, um aus der Misere herauszukommen.

  1. Den Rechner in Windows PE booten (siehe ggf. auch die Linkliste am Artikelende) und in die Eingabeaufforderung gehen.
  2. Dann den Laufwerksbuchstaben der Windows Installationspartition ermitteln und folgende Prüfungen durchführen lassen.

chkdsk C: /f /r /x


Werbung

Der obige Befehl setzt voraus, dass Windows auf dem logischen Laufwerk C: installiert ist und überprüft das Dateisystem auf Fehler. Wird nichts gefunden, könnte man auch die Systemdateien auf Konsistenz prüfen. Dabei ist eine Offline-Prüfung erforderlich. Hier verweise ich auf die folgenden drei Blog-Beiträge:

Windows 10: Falle bei sfc in Windows PE
Systemdateiprüfung mit sfc scheitert
Rettungsanker, falls Windows nicht mehr bootet

Klappt das alles nicht? Dann bleibt eigentlich (wenn die Maschine nicht mehr bootet) nur eine Neuinstallation von Windows (siehe unten).

Falls die NTFS-Partition fehlerhaft ist

Eine Möglichkeit für den Fehlercode 0xc000021a (die mir unter die Augen gekommen ist) ist wohl auch, dass die NTFS-Partition nicht auf einem GPT-Datenträger liegt. Ein GPT-Datenträger ist aber für UEFI-Systeme zwingend erforderlich. Läuft in eine ähnliche Richtung wie Dateisystem defekt.

Ich habe den Fehler im Windows 10-Wiki bei MS Answers angerissen. In diesem Fall kann man versuchen, die Festplatte in GPT zu konvertieren. Dies funktioniert gemäß diesem Technet-Artikel in der Windows PE-Eingabeaufforderung mittels diskpart über folgende Befehle:

diskpart
list disk
select disk <disk number>
clean
convert gpt
exit

Achtung: Dabei geht aber der Inhalt des Mediums verloren. Partitionierungstools wie Paragon Festplattenmanager Suite 2015 sind u.U. in der Lage, die Festplatte ohne Datenverlust von MBR in das GPT-Partitionierungsschema zu konvertieren.

Falls der Rechner nicht mehr bootet

Noch ein kleiner Nachtrag – falls der Rechner nach Anwendung der obigen Befehle zur Konvertierung der Partition nicht mehr bootet und einen blinkenden Strich zeigt. Versucht den Rechner mit einer Windows PE-Umgebung zu booten (siehe meine Ausführungen im Beitrag Notfallhilfe mit Windows PE, falls Windows 8 nicht startet). Dann kann man versuchen, in der Eingabeaufforderung folgende Befehle auszuführen:

bootrec /fixMBR
bootrec /fixBoot

Vergleiche hierzu auch diesen Beitrag bei cobble-it.de. Zudem habe ich einige Befehle zum Reparieren einer beschädigten Boot-Konfiguration im Artikel Windows 8/8.1-Setup: Hard Disk locked Fehler beheben beschrieben.

Hilft alles nix: Windows neu installieren

Kommt ihr mit den obigen Hinweisen nicht weiter? Dann bleibt eigentlich nur noch, Windows neu zu installieren. Wer ein OEM-System hat, dem empfehle ich, die Recovery-Funktion zum Zurücksetzen auf Werksauslieferungszustand zu versuchen. Welche Taste beim PC-Start zu drücken ist, sollte in den Geräteunterlagen beschrieben sein. Beim Recovery werden alle Programme und persönlichen Dateien gelöscht. In der folgende Linkliste sind Artikel zu Windows PE aufgeführt, mit denen man den PC booten und dann persönliche Dateien auf einen USB-Stick oder eine separate Datenpartition sichern (retten) kann.

Bei Windows 10 könnte man sich ein Installationsmedium mit dem Windows Media Creation Tool erstellen, davon booten und das Betriebssystem neu installieren. Die Schritte sind in einer Artikelreihe unter Windows 10: Download mit dem Media Creation Tool – Teil 1 beschrieben.

Ähnliche Artikel:
Windows 10 Wiki/FAQ
Notfallhilfe mit Windows PE, falls Windows 8 nicht startet
I Windows PE: Reparaturdatenträger erstellen
First Aid: Datenrettung, wenn Windows 7 versagt
Rettungsanker, falls Windows nicht mehr bootet
Windows 10: Kumulatives Update KB3081424
Windows 10: Keine Startmenü- und App-Synchronisation
Windows 10 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 1

Windows 10: Einstellungen-App stürzt ab – und ein Fix-Tool
Windows 10: Office 2010 verhindert Update von Windows 8.x
Windows 10: Tastaturprobleme beim Medion Akoya S4216
Windows 10: DVD-Laufwerk fehlt nach dem Upgrade
EaseUS Partition Master 10.5 als Windows10 Upgrade-Killer?
Windows 10-Upgrade: Was passiert mit Alt-Produktkeys?
Windows 10: Clean-Install nach Upgrade möglich
Media Feature Pack für Windows 10 N erhältlich
Windows 10: Download mit dem Media Creation Tool – Teil 1


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows 10 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Windows 10: Upgrade-Fehler 0xC000021A

  1. Klaus sagt:

    Hallo,
    der Tip ist gut und recht, aber wie schaut einen Lösung aus, wenn beim kostenlosen Upgrade von Windows 8.1 auf Windows 10 diese Meldung auftritt?
    – Konvertierung mit dem MiniTool Partition Wizard klappt nicht (disk contains system partition … your system to be unbootable),
    – Upgrade/Konvertierung ohne Datenverlust ist Rahmenbedingung
    – die updateberechtigte / kostenlosen Lizenz für Windows 10 muß gewährleistet werden.
    DELL XPS mit SSD HD…

    Danke für Ihre Hilfe!

    • Günter Born sagt:

      Klaus: Sichere deine Daten und prüfe, ob Du dir ggf. ein dynamisches Laufwerk hingefummelt hast. Und wenn Du ein professionelles Tool wie die Paragon Festplattenmanager Suite 2015 holst, sollte die Umwandlung auch klappen – sonst hat deine SSD ein Problem (möglicherweise, weil die SSD geclont oder eine Hybrid-Geschichte werkelt).

  2. Kerim sagt:

    nachdem ich die commands eingegeben habe klickte ich auf herunterfahren (ich besitze windows 10) als ich ihn wieder hoch fur erschien ein blackscreen mit einem weissem strich oben links an der ecke der blinkt brauche dringend rat!!

    • Günter Born sagt:

      Schätze, der Bootmanager fehlt. Versuche, ob Du per Win PE (USB-Stick) booten kannst und schau, ob noch eine Windows-Partition vorhanden ist. Falls ja, versuche den Bootmanager neu zu schreiben (suche hier im Blog nach den entsprechenden Artikeln). Andernfalls wirst Du um eine Neuinstallation nicht herum kommen.

      • Kerim sagt:

        Ich kenne mich allgemein genuegend mit computern aus jedoch was sie mir oben nannten ist mir neu. 1 weiß ich nicht as ein boot manager ist zudem weiß ich auch nicht was ich jetzt mit meinem usb stick machen soll… ich bin erst 14 und wuerde mich freuen wenn sie mir das ganze nochmals ausführlich erklären könnten.
        Ich bedanke mich im vorraus

        • Kerim sagt:

          Ausserdem lässt sich bei meinem pc nichts mehr machen wie soll ich ihn neu installieren?
          Mir reicht es schon wenn mir jemand erklärt wie ich ihn wieder hin bekomme sprich: z.b neu installieren

          • Günter Born sagt:

            Sitze momentan mit einer schmalen EDGE Verbindung und komme kaum ins Inet.

            Bei einem Win 10 PC gibt es eine Funktionstaste, um das Recovery einzuleiten. Setzt den PC auf Werksauslieferungszustand zurück. Schau im Gerätehandbuch, da sollte die F-Taste (F3, F8 etc.) erwähnt sein.

            Andernfalls: gehe über die Navigationselrmente des Blogs in das Win 10 Wiki und schau dir die verlinkten Beiträge zum Media Creation Tool an. Müsste damit zu schaffen sein.

            Nachtrag: Wenn Du das System mit Windows PE gebootet bekommst, findest Du in diesem Artikel Befehle, um den MBR neu zu schreiben – ob das hilft, weiß ich nicht.

            Und hier ist beschrieben, wie man von einer Setup DVD (oder USB-Stick) in Windows PE gelangt. Geht auch mit Windows 10, wenn von einem per Media Creation Tool erzeugten Installationsdatenträger gebootet wird.

  3. Werbung

  4. Enrico sagt:

    günther ich habe nun das selbe problem wie klaus ich komme nicht mehr ins winsows nur noch ins bios leider kenne ich mich auch nicht so aus mit pc und oben links ist als nur ein weißer strich der aufleuchtet ich weiß nicht was ich machen soll ich würde am liebsten den pc neu installieren geht das i wie über das bios?

    • Günter Born sagt:

      Die Hinweise an Kerim bzgl. Recovery hast Du mal versucht? Beim Recovery sollte die alte Disk-Struktur wiederhergestellt werden. Ansonsten habe ich den Beitrag etwas erweitert. Das Problem ist aber zu vielschichtig, um eine Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellen zu können. Ich tippe darauf, dass in den meisten Fällen nur eine “Neuinstallation” übrig bleibt. Lasst danach einfach mal die diversen Fremdhersteller Virenscanner und Tuning-Tools vom System. Denn es ist auffällig, wie häufig Leute berichten, dass der Fehler “kurz nach dem Upgrade” auf Windows 10 auftrat.

  5. Enrico sagt:

    hallo und erstmal danke das sie geantwortet haben gibt es eine womit ich meinen pc neuinstallieren kann habe alles probiert auch im handbuch nachgeguckt hmm also ich wäre bereit das system neu zu installieren

    • Günter Born sagt:

      Die Lösung steckt implizit oben im Blog-Beitrag. Wenn ein Recovery nicht funktioniert und es sich um Windows 10 handelt, würde ich Windows 10 Version 1511 per Media Creation Tool herunterladen, auf DVD oder USB-Stick bringen lassen. Dann von diesem Medium booten und Windows 10 neu installieren lassen. Welche Tasten zum UEFI-Boot benötigt werden, bitte aus dem Gerätehandbuch oder per Internet an Hand des Gerätetyps ermitteln.

  6. Hans sagt:

    Ich hab im endeffekt meinen rechner einfach neu aufgezogen nach der Fehlermeldung. Wie kann ich jedo h vorbeugen, dass der Spaß nochmal passiert?
    Der Ursprung liegt hier ja in einem Win-Updaten welches Sicherheitslücken schliesen soll.
    Bedeutet es, dass ich jetzt nie mehr automatische Updates aktivieren kann?

  7. Maximilan schreiner sagt:

    Bei mir hat das mit der eingabeaufforderung geklappt allerdings komme ich jetzt nicht mehr ins wlan !

  8. Werbung

  9. Pingback: Nach Update auf 10586.281 Bluescreen beim Neustarten mit Fehler 0xc000021a

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.