Brickt ein Intel Grafiktreiber-Update Windows 10-Systeme?

Nur ein kurzer Infobrocken, den ich hier im Blog rauskippe. Die unsägliche Update-Funktion von Windows 10, in der Du nix vernünftig blocken kannst, sorgt mal wieder für Ärger. Hier eine Info, die ich von Blog-Leser Thomas gerade per Mail erhalten habe.


Anzeige

Über Windows Update wurde mir so eben ein neuer Intel Grafiktreiber angeboten.

Intel Corporation – Graphics Adapter WDDM1.0, Graphics Adapter WDDM1.1,
Graphics Adapter WDDM1.2, Graphics Adapter WDDM1.3 – Intel(R) HD Graphics 4000

Am Ende der Installation, die verdeckt erfolgt, muss ja ein Neustart erfolgen. Leider bleibt der Bildschirm schwarz weil wohl dadurch auch auch die Neustartmeldung unterdrückt wird.

Ich hatte meinen Powerbutton am Notebook zum Glück so konfiguriert das dieser den Notebook komplett runter fährt. Nach einen Neustart war dann der Treiber sauber installiert und alles funktionierte einwandfrei. Es kann durchaus sein das der Fehler aufgrund anderer Software nur bei mir auftritt.

Noch jemand betroffen?


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Brickt ein Intel Grafiktreiber-Update Windows 10-Systeme?


  1. Anzeige
  2. Markus Arlt sagt:

    Hatte den Treiber auch bekommen, aber lief ohne Probleme durch bei mir die Installation.

  3. Berserkus sagt:

    Also ich kann bei meiner Home Version die Treiberinstallation blockieren…
    Anfänglich hatte ich probleme damit weil mir windows ständig die Grafikkarten Treiber überschrieben hatte und die arbeiteten mit meiner R9 290x nicht richtig und waren auch viel älter als die installierten… Dazu gabs dann noch falsche Soundkartentreiber für meine X-Fi Titanium…

    Bei mir wird seither kein Treiber mehr übes Update installiert.
    Das war meine Quelle:

  4. Anzeige

  5. Pingback: Anonymous

  6. olaf weidlich sagt:

    Ich habe den selben Treiber per Update bekommen und keine Probleme bei der Installation festgestellt.

  7. Marc sagt:

    auf 3 Maschinen keine Probleme gehabt

  8. Tim sagt:

    Treiberinstallationen lassen sich seit XP (? doch da auch schon, mein ich) auf gleichem Wege abschalten.
    Selbst bei Win10 mit Updatezwang funktioniert das.

    – Tastenkombination Windows Taste und Pause
    – Erweiterte Systemeinstellungen anklicken
    – Reiter Hardware auswählen, dann Button Geräteinstallationseinstellungen

    Tadaaa

  9. Anzeige

  10. me sagt:

    Also bei mir lief das Update ohne Probleme durch…

  11. sascha sagt:

    Bie mir ist das Problem heute ebenfalls aufgetreten. Schwarzer Bildschirm nach der Installation. Nach einem sauberen Neustart lief das System aber wieder.

  12. Rainer Friedrich sagt:

    Auf meinem X230 ging nach dem Update kein Shutdown über Startmenü, da reagiert nichts, konnte aber runterfahren und seitdem läuft wieder alles sauber bisher.

  13. Tobias sagt:

    Bei mir war nach dem Update auch ein schwarzer Bildschirm!
    Nur die Maus war zu sehen und zu bewegen.
    Selbst ein Shutdown mit langem Drücken des Power-Button und danach wieder Start blieb ohne Erfolg. Nur schwarz!
    Musste dann Notebook per HDMI mit zweitem Monitor verbinden, damit ich was auf dem Bildschirm sehe. Habe dann manuell die Treiber auf die vorherigen Treiber im Geräte-Manager zurückgesetzt.
    Seitdem noch nicht wieder installiert. Win10 meckert aber schon, dass es Updates nicht installieren kann, weil ich die Updates erstmal gesperrt habe.

    • Thomas Bauer sagt:

      Danke für deine Rückmeldung. Ich kann bei mir den Fehler sogar reproduzieren. Ich habe für solche Fälle wie schwarzer oder eingefrorener Bildschirm die Power Taste so konfiguriert das der PC heruntergefahren wird. Also kein Ruhe-oder Standby Modus. Für den Standby Modus habe ich eine extra Taste auf der Tastatur.

  14. Rolf Schmidt sagt:

    Dies bezieht sich auf: Notebook Aspire V3-771G: Ebenfalls schwarzer Bildschirm. Nach dem Ausschalten und dann neu starten: Internet geht nicht mehr, außer Bíng und Google. (Netzwerk geht aber). Es wird zwar festgestellt, dass Updates da sind (Version 1511), aber ein Herunterladen findet nicht statt (immer 0 %). Habe schon 2 mal Computer mittels Systemabbild wieder neu hergestellt.

  15. Hans Roitner sagt:

    Vielleicht noch eine kleine Hilfe gegen unerwünschte Updates:
    Lade dir bitte das Tool zum Ausblenden von Treiberupdates von folgender Microsoft Webseite herunter und installiere es. Damit kannst du dann das unerwünschte Treiberupdate ausblenden.

    >> https://support.microsoft.com/de-de/kb/3073930
    Das funktioniert aber auch für alle anderen unerwünschten Updates

  16. Pingback: Windows 10 und die Treiber

  17. Volker sagt:

    Das Ausblenden von Updates mit wushowhide funktioniert aber leider erst dann, wenn man das (fehlerhafte) Update bereits eingespielt hat – und nicht vorher! Mal wieder ganz genial gelöst von Microsoft. Man kommt also nicht umhin, das fehlerhafte Intel Treiber-Update einzuspielen und dann ist der Monitor schwarz (war bei mir auch so). Da hilft wushowhide dann auch nicht weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.