Azure: 1/3 der VMs laufen mit Linux

Interessantes Ergebnis bei Microsofts Cloud-Dienst Azure lassen sich virtuelle Maschinen (VM) mit Windows oder Linux aufsetzen. Nun ist bekannt geworden, dass 1/3 der VMs mit Linux laufen.


Anzeige

Es scheint, als ob Sayta Nadella mit der Neuausrichtung des Microsoft Geschäftsmodells erste Früchte einfahren kann. Linux ist kein No Go mehr und die Hölle friert auch nicht mehr zu, wenn man das F-Wort bei Microsoft in den Mund nimmt. Im Gegenteil, die bieten sogar Linux ganz offiziell als Gast-Betriebssystem für ihre VMs unter Azure an.

Auf der DockerCon 2016 hat Marc Russinovich nicht nur gezeigt, wie man sich den weiteren Weg mit Docker-Containern unter Azure vorstellt. Er hat, laut diesem Artikel von Mary Foley, auch Zahlen genannt. Demnach ist die Nutzung von Linux in VMs unter Azure von 25 % im letzten Jahr auf jetzt gut 1/3 gestiegen. Die restlichen virtuellen Maschinen laufen dagegen mit Windows Server unter Azure.

Ähnliche Artikel:
Die Hölle wird kalt: Red Hat Linux unter Azure …
Nice: MS SQL Server 2016 kommt für Linux
Wenn die Hölle zufriert: Microsoft macht in Linux


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Azure abgelegt und mit Azure, Linux verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.