Microsoft Surface Pro 3: Fix gegen Akku-Tod kommt (möglicherweise) bald

Gute Nachrichten für Besitzer eines Surface Pro 3. Microsoft hat einen Fix für die Akku-Probleme bei diesen Gerätemodellen entwickelt und fährt gerade die letzten Tests. Könnte also gut sein, dass es bald ein Firmware-Update gegen den “Akku-Tod” gibt.


Anzeige

Zum Hintergrund

Besitzer eines Surface Pro 3 hatten ja teilweise das Problem, dass dessen Akkus knapp nach Ende der Garantiezeit massiv an Kapazität verloren. Ich hatte dies im Blog-Beitrag Abrupter Akku-Tod nach Garantieende beim Surface Pro 3? thematisiert und einige Betroffene haben sich bei mir gemeldet.

Die Akku-Kapazität und deren Verlauf kann man in einer Eingabeaufforderung über den Befehl powercfg /batteryreport abrufen (siehe obiger Screenshot und diesen MS-Artikel). Die nachfolgende Übersicht der Akku-Kapazitäten eines Betroffenen, dokumentiert das dramatische Nachlassen der Akku-Kapazität.


(Quelle: MS Answers)

Vermutungen und ein in Aussicht gestellter Fix

Recht früh kam der Verdacht auf, das Akkus des Herstellers SIMPLO zu Frühausfällen nach einem Jahr zu neigen schienen. Die Betroffenen mussten die Geräte an den Microsoft Support schicken, wo diese ausgetauscht wurden.

Bald kam aber die Info auf, dass die nachlassende Kapazität auf ein Softwareproblem zurückzuführen sei und man dies per Firmware-Update beheben könne. Ich hatte dies im Blog-Beitrag Surface Pro 3 Akku-Problem – Fix per Software? angesprochen.

Bisherige Firmware-Updates hatten aber diesen Fehler wohl nicht im Fokus. Zumindest gibt es jetzt nochmals ein “Lebenszeichen” in der Sache. Brian Hall, General Manager für die Surface-Sparte, hat auf einen Tweet geantwortet.


Anzeige

Ist zwar das typische “nicht genaues wissen wir nicht, aber wir glauben schon mal”, dass wir die Sache in den Griff bekommen. Der Tipp für Betroffene wäre, immer mal wieder im Surface-Forum nachzuschauen, ob sich bezüglich des Fixes was tut. (via)

Ähnliche Artikel:
Windows Hello Schuld am leergesaugten Surface-Akku?
Surface Books saugen Akku leer
Surface Book verfügbar und Preissteigerung bei Reparaturen
Neue Tablet PCs und MacBooks: Reparierbarkeit unter aller Sau
Windows 10 und der Batteriereport Bug …
Energiesparmodus für Surface Book und Pro 4: Fix erst 2016
Saumäßige Reparierbarkeit beim Microsoft Surface Pro 4
Nutzerstimmen zu Microsoft Surface Pro 3

Abrupter Akku-Tod nach Garantieende beim Surface Pro 3?
Surface Pro 3 Akku-Problem – Fix per Software?
Firmware-Update für Surface Pro 3 – Fix für Akku-Bug?
Surface Pro 3 Akku-Problem – Fix per Software?


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Surface abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Microsoft Surface Pro 3: Fix gegen Akku-Tod kommt (möglicherweise) bald


  1. Anzeige
  2. Tim sagt:

    …also auf meinem Notebook verbrät seit dem Redstone Update, laut Process Explorer, unter Windows 10 der Teil von svchost.exe, der mit Updates, Aufgabenplanung, Benutzer Gedöns und Designs, etc beschäftigt ist, regelmäßig über längere Zeit satte 25% Prozessorenlast.

    Die Akkulaufzeit beträgt, wenn ich dazu noch etwas mit dem Firefox surfe und Videos auf Youtube schaue, rund eine unheimlich kurze Stunde…
    Ich bekomms auch immer schön mit, weil der Firefox allein löst nicht den CPU Lüfter aus.
    Diese Pfuscherei von Anfang an wird Microsoft nicht mehr fixen können mit Windows 10. Weder bei Notebooks, noch beim Surface…
    (Grundsätzlich ist die angezeigte Akku Laufzeit bei 100% Ladung von 4 Std auf 2 Std nach Redstone gefallen. Unter Windows 8.1 bleibts beim alten Wert)

    So mies ist nicht mal mehr Linux Mint, was den Energieverbrauch angeht.
    Windows 8.1 ist dagegen Leistungssieger beim Akkubetrieb. Da gibt es diese Probleme einfach nicht. Windows 10 im Akkubetrieb kann man trotz extra Stromsparmodus, Trick 17 getaktete Verbindung und all dem Kram einfach vergessen. Irgendwas haut da einfach nicht hin und Microsoft fixt an einer Stelle, während woanders wieder was neues schief geht. Das ist ein Witz.

    Auch dieses neue aktuelle Windows 10 überzeugt mich wieder nicht und mich interessiert auch nicht mal mehr, woran es liegt. Die nächsten Jahre gibt es ja noch ein paar funktionierende Windows Alternativen und in Win10 parallel zum Testen schau ich ab und an mal rein. Groß Hoffnungen setze ich in die Gurke aber nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.